GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Foto scannen
 


Autor Mitteilung
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


Gesendet: 14:59 - 03.08.2011

Ich scanne ein Foto und verschicke es in einer Mail, landet aber beim Empfänger in Briefmarkensonderausgabengröße.

Ich kann Scanformate auswählen
9x 13 cm
10 x15
13 x 18
20 x 25 was aber kein Ergebnis zeigt außer das 20 x 25 das Kleinste ist.

Jetzt hab ich im Ordner ein kleines Foto 1000 x 1400 116 KB

das etwas größere ist 800 x 1200 108 KB
Wie passt denn das zusammen?????????

LG
gilian
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 01:47 - 04.08.2011

Wenn es ein .bmp wäre, könntest du es ausrechnen.

1000 x 1400 x 3 = 4MB
800 x 1200 x 3 = 2,7MB

Alle anderen Formate komprimieren die Grösse, und dabei hängt es an einer Kombination vom Bild und der verwendeten Komprimierung, um wieviel kleiner es wird.
Um das zu verstehen, muss man wissen, wie eine Komprimierung funktioniert.

Als ganz simples Beispiel, stell dir vor du hast ein Bild 1000 x 1000 komplett einfarbig, sagen wir rot.

Im .bmp hast du dann 1 Million Mal hintereinander den Farbcode für rot stehen, also
255,0,0,255,0,0,255,0,0 .......

In .jpg hast du dann die Abkürzung stehen, ganz vereinfacht steht da am Anfang ein bischen Code, was dem Bildprogramm erklärt welche Komprimierung hier verwendet wird und dann steht da nur noch
1000000 x 255,0,0

Oder anders gesagt, statt knapp 3MB als .bmp hat das Ganze als .jpg nur noch 12 Byte plus den jpg-Code.

Hat so ein Bild aber eine heftige Textur, wo kaum 2 Pixel gleich sind, z.B. bei einem Farbverlauf, dann kommst du auch in .jpg auf ca 500KB.

In kurz:
Wie gross (in cm) ein Bild ist, hängt davon ab, wieviele Pixel es hat, wie gross (in KB) es ist, hängt davon ab, wie bunt das Bild ist und welche Komprimierung verwendet wird.


Und dann kommt noch das Problem mit dem Scanner, was heute kaum noch einer weiss.
Wenn du ein Bild scannst, muss der Scanner es im Format .bmp an den PC liefern, und der macht dann erst die Komprimierung.
Davon siehst du nichts, weil das alles automatisch geht, aber das Problem daran ist, dass der Scanner nicht weiss, wieviele Pixel das Bild hat, der Scanner tastet die Vorlage mit der eingestellten dpi-Rate ab.
Hast du also z.B. einen Scanner mit 4800dpi, dann wird aus einem Bild von 20x25cm (entspricht 8 x 10 inch)

8 x 4800 x 10 x 4800 x 3 = 5GIGAbyte

Umgewandelt in .jpg würden das sicher nur 100KB oder so, weil du zig Millionen Mal die selbe Farbe hast, aber weil dein Rechner keine 5GB Speicher hat, kann er das was da vom Scanner kommt gar nicht erst aufnehmen, also bekommst du kein Ergebnis.

In kurz:
Versuchs mal mit 300dpi oder so.
amanda
Boardkaiser

Beiträge: 2238


 

Gesendet: 08:41 - 04.08.2011

Gili, ich leih Dir meine halbe Gehirnzelle
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 14:24 - 04.08.2011

Wenn wo Piranha draufsteht ist auch Piranha drin und jeder [Link zum eingefügten Bild] mit Interesse.
Wenn ich das immer wieder zu verstehen versuche kommt das einem Akt der Selbstgeißelung gleich.

Dank Amandas Angebot konnte ich mit einem Teil des letzten Satzes was anfangen
Zitat:
Versuchs mal mit 300dpi oder so.



300dpi bringen bei mir 2481x3507, 320 KB und geht ebenfalls als Briefmarke durch. Das

Zitat:
oder so


fällt wegen mangelnder Kenntnis von SO flach

Danke Piranha, aber wichtig ist es nicht, ich glaub auch nicht das dieses Foto überhaupt noch Pixel hat, ist fast so alt wie ich

Zitat:
Als ganz simples Beispiel,stell dir vor du hast ein Bild 1000 x 1000 komplett einfarbig, sagen wir rot.Im .bmp hast du dann 1 Million Mal hintereinander den Farbcode für rot stehen, also
255,0,0,255,0,0,255,0,0



Au Fein, Danke Piranha, ich liebe simple Beispiele [Link zum eingefügten Bild]

LG
gilian
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 18:37 - 04.08.2011

gilian, das zweite Foto mit 108 KB, das Du mir geschickt hast, ist perfekt und wirklich so groß wie das Original!
Wenn ich Farbfotos scanne, wähle ich immer 150 dpi aus.

Nubira
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 12:08 - 05.08.2011

Mich verblüfft nur das größere Scannmaße ein kleineres Bild bringen Nubsi.
LG
gilian
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 12:30 - 05.08.2011

Du schreibst:
Zitat:
Ich kann Scanformate auswählen
9x 13 cm
10 x15
13 x 1

ich nehme mal an, dass damit die Ausgangsgröße des Fotos gemeint ist.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 15:10 - 05.08.2011

Das Problem liegt in der Umrechnung von dpi auf Pixel.

Wenn der Scanner eine Vorlage mit 10x15cm (4x6 inch) mit 300dpi scannt, bekommst du da raus ein Bild mit 1200x1800 Pixel,
aaaaaaaber
Bilder auf dem Windows Desktop haben in der Regel nur 96dpi.

Abhängig davon, welches Bildbearbeitungsprogramm du zum scannen verwendest und welche .jpg Einstellungen es hat und welches Programm du zum Anschauen der Bilder verwendest bekommst du immer ein anderes Ergebnis.

Wenn das Programm erkennt, dass die Auflösung im Bild das 3fache der Monitoranzeige ist, zeigt es das Bild 1:3 geschrumpft an und du bekommst ein Bild mit 3,5x5cm.
Wenn das Programm das aber nicht erkennt, oder sowas wie automatische Vergrösserung auf Fenstergrösse hat, bekommst du es grösser angezeigt.

In kurz:
Wenn das Bild bei dir mini ist und bei Nubira normal, dann verwendet ihr vermutlich verschiedene Programme zur Anzeige.

Die Lösung dazu:
Das gescannte Bild nicht im Bildbearbeitungsprogramm speichern, sondern markieren, kopieren, in MS-Paint einfügen und dort abspeichern, dann kannst du sicher sein, dass du es immer in der passenden Grösse zu sehen bekommst.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:21 - 05.08.2011

Zitat:
Wenn das Bild bei dir mini ist und bei Nubira normal, dann verwendet ihr vermutlich verschiedene Programme zur Anzeige.
Das Bild war bei gilian auch in Normalgröße, sie war sich nur nicht sicher, ob es bei mir auch so ist
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 15:23 - 05.08.2011

Ein bisschen versteh ich was Du meinst Piranha,aber ein Bildbearbeitungsprogramm hab ich nicht. Ich steck es einfach in einen Ordner.
das Foto dann im Ordner kopieren und in Paint einfügen?

LG
gilian
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:35 - 06.08.2011

Du hast dieses Thema begonnen mit: "Ich scanne ein Foto".
Dazu brauchst du ein Scannprogramm, auch wenn du evtl nicht weisst, was du da verwendest, irgendwo muss der Button herkommen, wo draufsteht "Start" oder "Jetzt scannen".
Wenn du sagst, "Ich steck es einfach in einen Ordner", dann heisst das für mich du speicherst es innerhalb vom Scanprogramm.

Was ich meine ist, an genau der Stelle, anstatt es in einen Ordner zu stecken, das Bild markieren, kopieren (sofern dein Scanprogramm dafür eine Option hat), dann (ohne das Scanprogramm zu schliessen) Paint öffnen, dort einfügen, und dann in Paint speichern.

Seiten mit Postings: 1 2

- Foto scannen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Foto scannen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004887 | S: 1_2