GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› PC Sicherheit —› Virenschutz
 


Autor Mitteilung
frood
Boardjunior

Beiträge: 37


Gesendet: 02:30 - 28.05.2011

Moinsen,

denke das passt in diese Unterforum ganz gut rein, will einfach mal meinen Senf dazugeben (aufgrund von Erfahrungswerten), selbst wenn ich vielleicht gleich gesteinigt werde, falls ich allein mit meiner Meinung dastehe... ;)

Thema Virenschutz:
es gibt ja diverse, immer wieder super bewertete kostenlose Antivirenprogramme (Avast, oder Avira z.B.)
Schlecht sind die sicher nicht, aber aus meiner Erfahrung heraus sollte man für nen guten Virenschutz durchaus etwas Geld ausgeben. ca. 20 EUR im Jahr für z.B. ein Avira sollte einem der Virenschutz Wert sein. Hab in letzter Zeit zu häufig Kundenrechner in den Fingern gehabt, die trotz eines (kostenlosen) Virenscanners schlimm verseucht waren...
Gleichzeitig sollte man darauf achten, wirklich nur nen Virenscanner zu installieren, die weit verbreiteten "Internet Security"-Pakete machen oft mehr Probleme als das sie helfen, weil die ne Personal Firewall mitbringen, die meiner Meinung nach spätestens seit Windows 7 überflüssig sind.

Generell gilt natürlich: bewusstes surfen hilft! Nach meiner Erfahrung gibt es drei Klassiker für garantierte Virenprobleme: Online-Kasinos, Freeware aus dubiosen Quellen und "Erwachsenen-Seiten"; da kann meist auch der beste Virenschutz nicht mehr viel ausrichten...

gruß, frood
amanda
Boardkaiser

Beiträge: 2238


 

Gesendet: 06:00 - 28.05.2011

Du stehst mit Deiner Meinung nicht alleine da, ich habe das Avira drauf und schätze den guten Support bei denen. Der ist kompetent und schnell!
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 08:18 - 28.05.2011

Obwohl mein Rechner täglich ca. 15 Stunden online ist, bin ich seit über 6 Jahren mit meinen kostenlosen Virenscanner avast außerordentlich zufrieden und fühle mich sicher.

Der Betreiber könnte sich gar nicht leisten, einen schlechten Schutz anzubieten, denn schließlich nutzt er das kostenlose Angebot als Werbung für die Bezahl-Version.
Und der (fast) einzige Unterschied ist der fehlende persönliche Support, den ich aber noch nie vermisst habe.

Es gibt viele Leute, die jeden Cent 3x umdrehen müssen und die sind für solche Angebote dankbar.

Allerdings gebe ich Dir hier zu 100% Recht: Der beste Virenschutz ist das eigene Verhalten beim Surfen! Wer neugierig jeden Link anklickt und jeden Mail-Anhang öffnet, muss sich nicht wundern, wenn er unliebsamen Besuchern Einlass gewährt. Und da ist manchmal auch der beste Virenschutz machtlos!

Nubira
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:06 - 28.05.2011

Viren in dem Sinne sind heute kaum noch in Mode.
Der Definition nach ist ein Virus ein Programm, was vorhandene Daten auf dem PC beschädigt, löscht, überschreibt, ändert, oder sich selbst so oft vervielfältigt, bis die Platte voll ist.

Was heute umgeht ist bekannt als Spyware, Malware, Trojaner oder Würmer.
Das sind Programme, die den PC nicht direkt beschädigen, sondern Daten ausspionieren und übers Web versenden, mit dem Sinn entweder die Server zu überlasten oder um an private Daten anderer User zu kommen.

Zwar haben die Antivirus-Hersteller mittlerweile solche Programme mit auf der Liste, können aber dagegen keinen effektiven Schutz bieten, weil die Funktionsweise völlig verschieden ist.
Um sich vor Trojanern und Malware zu schützen braucht man 2 Dinge:
1) Ein Anti-Spy-Programm, z.B. >Spybot<
2) Eine Firewall mit Kontrolle von ausgehendem Traffic, als eigenständiges Programm oder als Zusatz zur Windows-Firewall, z.B. >Windows 7 Firewall Control<

Seiten mit Postings: 1

- Virenschutz -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› PC Sicherheit —› Virenschutz
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003398 | S: 1_2