GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Betriebssysteme —› Windows 7 Anfängerprobleme
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 08:56 - 05.04.2011

Hallo,

nachdem es mir gelungen war, die Fetzplatte zu entzweien, stehe ich nun vor dem Problem, dass mir nur erlaubt wurde, die Partition mit Windows 7 auf 1 GB zu verkleinern. Bevor ich jetzt alles von vorne anfange und erst die Festplatte in mehrere Partitionen unterteile, wollte ich Euch erfahrenen Windows-7-Hasen fragen, ob es wirklich Vorteile bringt, die Windows-7-Platte in mehrere Partitionen für Dokumente, Bilder, Musik und Filme zu unterteilen. Windows selbst legt für die ja schon eigene Ordner an und die meisten Programme wählen automatisch diese Ordner, um dort Bilder, Musik etc. zu speichern.

Des weiteren wollte ich fragen, wohin die Windows-7-Datensicherung die Daten sichert und ob ich mir dann die Installation von Acronis 11 sparen kann.

In der Hoffnung, Eure Geduld mit solchen, wahrscheinlich irgendwo ergoogelbaren Fragen nicht zu sehr strapaziert zu haben, grüßt freundlich

Euer Peng
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 08:59 - 05.04.2011

Mit 1 GB war natürlich 1 TB gemeint. Also die Platte wurde praktisch in zwei 1 TB große Partitionen geteilt. Eine weitere Unterteilung der Windows-7-Partition war nicht mehr möglich.

Eure Opa
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 13:30 - 05.04.2011

Du kannst die Platte teilen so oft du willst, solange du Platz und Laufwerksbuchstaben dafür hast, sprich A-Z.
Logisch, wenn du einmal allen Platz verbraucht hast, kannst du keine neuen Teile mehr erstellen, es sei denn du löscht vorher einen der existierenden Teile (inklusive Datenverlust).
Achtung: Wenn du externe Laufwerke hast, die auch Buchstaben brauchen, musst du dafür welche übrig lassen.

Kleine Stolperfalle dabei:
Windows kennt "primäre Partitionen", "erweiterte Partitionen" und "logische Laufwerke".
Man kann mehr als eine primäre Partition anlegen (bis zu 3), aber nur EINE erweiterte Partition.
Um effektiv mehr als 3 Partitionen zu erstellen, macht man die erste Partition primär, dann erstellt man eine erweiterte Partition über den gesamten Rest der Platte und in diese erweiterte Partition erstellt man dann so viele logische Laufwerke wie man haben will.

Ob es Sinn macht die Platte zu teilen, ist Geschmackssache.
Nachteile:
- Je mehr Teile du machst, desto mehr Laufwerksbuchstaben, desto weniger Übersicht, desto mehr Arbeit beim Backup.
- Ausschneiden und Einfügen von Dateien, oder auch ganze Ordner verschieben dauert viel länger, wenn die Ordner auf verschiedenen Teilen liegen, allerdings wirst du das kaum bemerken, solange du nicht GB-weise Daten verschiebst, weil der Unterschied zwischen 0,2 und 0,8 Sekunden oder so liegt.
- Je mehr Dateien auf einer Partition liegen, desto schwerer wird es für Windows das Inhaltsverzeichnis der Platte zu organisieren, ab ca. 250000 Dateien in der selben Partition wird jeder Schreib-/Lesezugriff deutlich langsamer.

Vorteile:
- Je kleiner die Teile, desto schneller kann die Platte lesen und schreiben, solange du innerhalb vom selben Teil bleibst.
- Eine Platte liest physikalisch am Ende schneller als am Anfang, aber Windows fängt naturgemäss am Anfang der Platte an sie zu füllen, sprich das Ende der Platte wird meistens überhaupt nicht benutzt.
Wenn du z.B. 3 Partitionen einrichtest, 1TB, 990GB, 10GB, dann hast du ganz am Ende der Platte eine rasant schnelle Partition.
Dabei sind aber 2 Dinge zu beachten:
1) Wie du schon bemerkt hast 2TB sind nicht 2000GB, du musst das entspechend umrechnen auf die Werte, die Windows dir beim partitionieren anzeigt, so dass du am Ende 10GB übrig hast.
2) Das funktioniert NUR dann, wenn du das auf einer leeren Platte und in genau dieser Reihenfolge machst, wenn du nachträglich Partitionen bearbeitest, verkleinerst, oder löscht, kannst du nicht sicher sein, wo (physikalisch) auf der Platte die Partition landet.

Die Windows Datensicherung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil die vieles vollautomatisch macht, ohne dich danach zu fragen.

Die Ordner und Dateinamen der Sicherung sind IMMER gleich, sprich bei jeder neuen Sicherung werden alle alten Sicherungen überschrieben.
Um das zu verhindern muss man nach der Sicherung den Ordner finden und woanders hin kopieren, bevor man die nächste Sicherung macht.

Sofern deine Platte mehr als eine Partition hat, schreibt Windows die Sicherung auf die erste verfügbare Partition.
Trickreich dabei ist, die Sicherung kann NICHT auf die zu sichernde Partition geschrieben werden, logisch, weil sonst während der Sicherung der Inhalt der Partition geändert würde.
Willst du z.B. Laufwerk C: sichern, dann schreibt Windows die Sicherung auf Laufwerk D:

Für eine Wiederherstellung müssen Ordner und Dateinamen genau da sein, wo sie bei der Sicherung hingeschrieben worden sind.
Hast du das Ganze zwischendurch woanders hin kopiert, musst du es zurück kopieren, bevor du es wiederherstellen kannst.
Kleines Beispiel:
Ich habe dafür eine externe Festplatte.
Beim Backup von C: schreibt Windows mir das Ganze in
D:\WindowsImageBackup\
Auf der externen Platte erstelle ich mir dann einen Ordner, den benenne ich z.B "Datum_Laufwerk_C".
Da rein kopiere ich den ganzen Ordner, ohne die Namen zu ändern.
Bei Bedarf suche ich mir dann von der externen Platte den Ordner mit der Sicherung und kopiere den Inhalt zurück nach D: bevor ich die Wiederherstellung mache.

Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 13:37 - 06.04.2011

Vielen Dank Piranha, für diese umfang- und kenntnisreiche Antwort.

Wahrscheinlich werde ich die Festplatte nochmal neu initialisieren und dann die Partitionen festlegen und dann formatieren, damit das mit der schnellen Partition am Ende auch klappt.

Gruß Peng
brensi
Boardmeister

Beiträge: 620


 

Gesendet: 11:24 - 03.07.2011

Piranha, das ist ja fast schon ein Lehrgang!
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 12:08 - 03.07.2011

Zitat:
Eure Geduld mit solchen, wahrscheinlich irgendwo ergoogelbaren Fragen

Ach ja und wo lieber Peng soll dann unsereins so wie meinereins was lernen wenn ich hier keine Fragen und Antworten mehr von Euch finde

Google ist nur der Notausgang
LG
gilian

Seiten mit Postings: 1

- Windows 7 Anfängerprobleme -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Betriebssysteme —› Windows 7 Anfängerprobleme
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002748 | S: 1_2