GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Drucker kaspert
 


Autor Mitteilung
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


Gesendet: 20:59 - 23.11.2010

Guten Abend,

mein Drucker HP 2460 macht Faxen. Er zieht das Papier bis zur Mitte ein, hält dort an. Die On/Off taste beginnt zu blinken, was heißen soll "Gib Papier". Der Drucker ist als Standartdrucker definiert. Er wurde mehrmals de- als auch installiert. PC runterfahren, PC neu starten. PC am nächsten Tag wieder starten. Hat alles nichts gebracht. In der Verwaltung- Druckerwarteschlange war ich auch schon (beendet-neu gestartet), hat auch nichts gebracht. Manchmal erhalt ich den Hinweis Papierstau, obwohl gar keins drin ist. Auch kein Fetzchen etc...
Kann jemand helfen?
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 04:05 - 24.11.2010

Geh mal auf >diese< Seite und wenn du nach unten scrollst, ist auch ein Link zum technischen Support per Mail
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 09:06 - 24.11.2010

Da die Garantie aber schon abgelaufen ist, bietet man mir den telefon. Support an. Zum Preis von 19,90€. Ich glaub da leg ich noch ein paar Eus drauf und kauf mir gleich einen neuen Drucker...
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 11:44 - 24.11.2010

vielleicht findest du aber auch >hier< eine Antwort
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 11:47 - 24.11.2010

So hätte ich mich auch entschieden, zumal es ja nicht sicher ist, dass der telefonische Support den Drucker wieder zum Laufen bringt!

Nubira
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 16:28 - 24.11.2010

Bisher hat der Drucker ständig gemeckert, sobald ich die Abdeckung offen hatte. Es kam ne Meldung, ich soll sie doch bitteschön schließen. Ausserdem hat der Drucker dann auch sämtliches Arbeiten sofort eingestellt, bis eben die Abdeckung wieder geschlossen wurde.
Nun juckt das den drucker überhaupt nicht. Egal, ob offen oder nicht, er zieht Papaier ein noch und nöcher, druckt aber nicht.
Hat das vielleicht noch einen tieferen Sinn, ausser dass er hin ist?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 20:51 - 24.11.2010

Drucker sind ein Thema für sich.
Kann sich irgendjemand wirklich vorstellen, dass ein Drucker wie der HP 2460 inkl. Material, Arbeit, Transport und Händlerspanne für gerade mal 50€ verkauft werden kann, während die Patronen die mitgeliefert werden alleine schon fast genauso viel kosten?

Die Antwort: Das geht nur, weil die Hersteller sich versprechen zu jedem verkauften Drucker ein Vielfaches an Patronen zu verkaufen, sprich die verkaufen den Drucker unter Herstellungskosten und holen den Verlust durch heftig überteuerte Patronen wieder rein.

Man kann über Sinn und Unsinn davon streiten, Angebote zum Nachfüllen und kompatible Patronen von Drittanbietern sind das offensichtliche Ergebnis dieser Politik, aber da gibt es noch einen Punkt, den die meisten User nicht sehen, oder gar nicht sehen wollen:

WENN ein Hersteller im voraus schon weiss, dass er sein Produkt unter Preis verkaufen wird, wobei einzig und alleine der Preis kaufentscheidend ist, dann baut er sein Produkt so billig wie nur irgend möglich um den Verlust in Grenzen zu halten.
In kurz: Angesichts der Qualität dieser Drucker wundert es mich schon, dass die überhaupt irgendwas drucken können.

In diesem besonderen Falle:
HP hat schon recht lange ein Problem mit den Rollen die das Papier transportieren, das Gummi reibt sich in kürzester Zeit glatt, die Feder die das Papier gegen die Rolle drücken soll leiert in kürzester Zeit aus, die Rollen können das Papier nicht mehr richtig greifen, die Rollen rutschen über das Papier statt es zu befördern und der eingebaute Sensor erkennt das als "kein Papier", sobald nach x Umdrehungen der Rolle das Papier nicht am Sensor angekommen ist.

In kurz: Das Papier bleibt auf halbem Weg stehen, weil der Drucker glaubt, es müsste jetzt am Sensor sein, am Sensor ist aber nichts angekommen, also liegt kein Papier drin, also braucht er auch nicht weiter versuchen einzuziehen.
Schaltet man ihn dann aus/ein, oder resettet den Drucker, kommt die Meldung "Papierstau", weil er das halb eingezogene Blatt bemerkt.

Man kann mit so einem Drucker noch eine Weile arbeiten, wenn man besseres Papier verwendet, rauher oder dicker, so dass die Rolle den Transport noch schafft, aber über kurz oder lang bleibt nur: Schmeiss weg.
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 20:59 - 24.11.2010

Hm, dem ist wohl nichts hinzuzufügen

Seiten mit Postings: 1

- Drucker kaspert -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Drucker kaspert
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001493 | S: 1_2