GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Arbeitsspeicher aufrüsten
 


Autor Mitteilung
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


Gesendet: 11:59 - 05.11.2010

Hallo,

unser Sohn möchte gern seinen PC etwas flotter machen (lassen).
Im Moment hat er 2x DDR2 PC2-4300 (266 MHz) 512 MB. Bei 3,2,1,meins etc. finde ich zwar diesen Speicher, jedoch 533 MHz. Funktionieren die auch?
Andere Komponenten sollen von der Erweiterung / Erneuerung erstmal unberührt bleiben.
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 13:40 - 05.11.2010

Zitat:
3,2,1,meins
was ist denn das
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 14:26 - 05.11.2010

Waldi, kennst Du ebay nicht
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:44 - 05.11.2010

Was bedeutet "finde ich zwar diesen Speicher"?
Wenn du DDR2 PC2-4300 Speicher findest, dann hat der immer die selbe Geschwindigkeit, nicht mal 266 und mal 533.
Wenn du nur DDR2 findest mit anderer PC-irgendwas, passt das nicht, insbesondere dann nicht, wenn du neue Speicher zusätzlich zu den Alten einbauen willst.

Davon abgesehen, wenn ich vom Typ Speicher auf das Alter des PC schliesse und daraus schliesse, was der in etwa für andere Komponenten haben könnte, dann kann ich dir 100% versprechen, dass du durch die Speicheraufrüstung keinerlei "flotter machen" erreichst.

Das ist fast grundsätzlich heutzutage so, Hardware wird aufeinander abgestimmt, eine ältere Generation von CPU mit wenig Mhz und/oder nur einem Kern macht sowieso nie 2 Sachen gleichzeitig, also braucht sie auch keinen Speicher für mehrere Sachen gleichzeitig.
Eine schnellere CPU, vielleicht sogar mit mehreren Kernen wäre viel zu schnell für die Geschwindigkeit vom Speicher, denn grösserer Speicher ist nicht schneller, kann nur mehr auf einmal speichern.
Selbst wenn du beides schneller machst, hast du immer noch einen Festplatte samt Controller im System, die den Datentransfer in der Geschwindigkeit nicht schaffen und auch wieder bremsen.

Man kann mit viel Aufwand minimale Effekte erzielen, z.B. System neu installieren, befreit vom Müll in der Registry und geht ein paar Tage lang schneller, oder bei mehr Speicher versuchen die CPU zu übertakten, aber das hält sich alles in Grenzen, die du vorm Bildschirm so gut wie nicht bemerkst.
Um vorm Bildschirm eine spürbares "flotter" zu erreichen braucht so ein PC eine komplette Runderneuerung, zumindest Mainboard + CPU + Speicher + Festplatte.
ismirschlecht
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 15:11 - 05.11.2010

Hab mir das Prog. CPU-Z runtergeladen und dort stand eben was von 266 MHz. Wenn ich natürlich die beiden Speicher zusammen zähle, komm ich auch auf rund 533 MHz. Das war mir vorher so nicht klar - Greenhorn
Ich möchte meinem 8-jährigem Sohn auch keinen Multimedia PC in´s Zimmer stellen. Er wollte eben "You don´t know Jack 4" spielen und das Spiel läuft bei ihm nicht. Im Taskmanager ist zwar angeführt, dass das Prog. ausgeführt wird, es tut sich aber nichts. Die Systemvoraussetzungen werden erfüllt, der Arbeitsspeicher ist aber nicht gerad üppig. Und da dachten wir...
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 15:56 - 05.11.2010

Das Spiel ist von 2003, das wurde programmiert, als es XP noch gar nicht gab, von ServicePack gar nicht zu reden.
Vermutlich verwendet das Spiel irgendeine uralte Version von DirectX oder noch Schlimmeres, was unter heutigem XP mit allen aktuellen Updates einfach nicht mehr läuft.

An Speicher oder Geschwindigkeit liegt es ganz sicher nicht.

Wenn es zum Spiel eine Webseite gibt, schau mal dort, ob es ein Update/Patch oder sowas dafür gibt.
Wenn das Spiel bei der Installation oder vorm Start Einstellungsmöglichkeiten anbietet, schau mal, ob es unter Grafikoptionen die Auswahl Direct3D oder OpenGL gibt.

Wenn es die nicht gibt, bleibt als Letztes noch das Problem mit dem Video-Overlay.
Viele Programme, z.B. Media Player, Webcams, usw. verwenden Video-Overlay für die Anzeige, es kann aber im System nur EIN Programm diese Funktion verwenden.
Dabei gibt es ein paar völlig unsinnige Installationen, wie z.B. Logitech Tastatur- und Maustreiber, die an den Einstellungen vom Media Player rumpfuschen, so dass dieser bei Systemstart geladen und beim Schliessen nur unsichtbar, aber nie geschlossen wird.
Folge davon ist, dass im gesamten System überhaupt kein Programm mehr Video-Overlay verwenden kann, oder in kurz, alles was ältere Versionen von DirectX verwendet läuft nicht mehr.
Lösung dazu: Alles wo Logitech drauf steht rauswerfen.
Tastatur und Maus laufen auch mit den Treibern die Windows selber hat.
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


 

Gesendet: 16:32 - 05.11.2010

Ich habe meine erste XP-Scheibe Ende 2001gekauft.Ich habe dieses Spiel auch und auch 1,2,3.Alle sind auf XP einwandfrei gelaufen,ohne irgendwelche Probleme.
Damaliger Rechner:Pentium mit 500MHz
und unglaubliche 512MB DDR-RAM,30GB Festplatte.
Leider fallen mir die Markenbezeichnungen nicht mehr ein.Das Board war ,glaube ich ein MSI.mit 4 Speicherbänken,2 für DDR und 2 für SD.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:46 - 05.11.2010

Bis so ein Spiel auf den Markt kommt, muss es entwickelt, programmiert und in den Handel gebracht werden, sowas kann Jahre dauern.
Wenn das Spiel 2003 im Handel war, dann wurde es entwickelt, bevor XP existiert hat.
Als dann XP raus kam, hat man natürlich überprüft ob es noch läuft, und offensichtlich gab es zu Anfang keine oder nur wenige Probleme damit.
Das ist auch relativ logisch, denn XP war ursprünglich nichts weiter als die Verschmelzung von Win98/ME mit Win2000, ohne grossartige Neuerungen.

Damals gab es DirectX 4 oder so, der Media Player war fast noch im Beta Stadium, der Messenger war noch fester Bestandteil von Windows, usw.

Heute mit ServicePacks ist das MINIMUM was du auf XP hast schon DirectX 9c, Microsoft hat allen Support für XP ohne ServicePack längst eingestellt, dafür gibt es jetzt 5 verschiedenen Versionen vom .NET framework die alle nicht sauber laufen, zumindest nicht gleichzeitig.

In kurz:
Wenn dieses Spiel heute nicht mehr läuft, obwohl der Rechner schon grösser und schneller ist als der Rechner von damals, dann liegt das nicht daran, dass der Rechner zu langsam ist, sondern dass XP sich im Laufe der letzten 10 Jahre gewaltig verändert hat, zu einem Punkt heute, wo manche Programme die 10 Jahre alt sind so hoffnungslos veraltet sind, dass sie einfach nicht mehr laufen.

Ich halte jede Wette:
Mit einem original WindowsXP von damals, ohne jegliche Updates, würde das Spiel ohne Probleme laufen, nur müsste man dann die Internetverbindung kappen, weil XP ohne ServicePacks so viele Sicherheitslücken hat, dass es schon lange nicht mehr zum surfen geeignet ist.

Meine Lösung dazu heisst "VirtualPC", damit kann man so alte Programme in einem virtuellen PC innerhalb des eigenen Rechners laufen lassen, man kann einen langsamen PC ohne Netzwerk emulieren und fast alles was damals lief, läuft dort auch wieder.
Aber um einen langsamen PC im eigenen Rechner zu emulieren braucht man von Haus aus einen VIEL schnelleren und grösseren Haupt-Rechner.
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


 

Gesendet: 09:36 - 06.11.2010

Einfach mal den "Windows98-Modus"ausprobieren.

Seiten mit Postings: 1

- Arbeitsspeicher aufrüsten -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Arbeitsspeicher aufrüsten
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004073 | S: 1_2