GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Wiederholt auftretende Bluescreen auf dem Desktop
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 18:44 - 23.10.2010

Hallo zusammen,

kaum schraub ich am Notebook herum, verreckt mir der Dektop-Rechner. Jedenfalls erhalte ich nach relativ kurzer Zeit folgende Meldung:
WORKER_THREAD_RETURNED_AT_BAD_IRQL.
Ich habe schon gegoogelt und einen möglichen Zusammenhang mit dem USB-Stick von Fritz! gefunden, mit dem ich per WLAN ins Internet gehe. Aber jetzt benutze ich ihn auf einem anderen Rechner, und da arbeitet er normal. Umgekehrt erschien die Meldung trotzdem, als ich vorhin nur einen Virenscan ausführen ließ.

Vielleicht hatte alles damit zu tun, dass ich vor kurzem eine dritte Festplatte üben an den SATA-Anschluss gehängt hatte. Aber die habe ich inzwischen abgehängt. Außerdem erscheint die Meldung auf beiden Systemen, die ich wahlweise auf dem PC betreibe, sowohl auf dem Windows XP Home der Festplatte 1 als auch auf dem Windows XP Professional der Festplatte 2 (beides Festplatten, die jeweils an einem SATA hängen).

Wisst Ihr mir vielleicht einen Rat?


Gruß Peng
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 19:12 - 23.10.2010

Hallo,

spontan würde ich das Problem durch eine Aktualisierung der Treiber angehen. Das wären dann Windows und die Mainboardtreiber. Jedoch zuerst würde ich nachsehen, ob auf der Homepage von AVM neue Treiber angeboten werden.



Gruß Donald
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


 

Gesendet: 17:45 - 24.10.2010

Es könnte auch das Antivirusprogramm sein,dass du hast.
Deinstallier das mal und installiere ein anderes.Vielleicht fällt die Meldung per Bluescreen dann weg.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 20:55 - 25.10.2010

Hallo,

erst mal Danke für die Tips.
Auch wenn's zum Frohlocken noch zu früh ist, bin ich wohl dem Übel auf der Spur und möchte für Interessierte einen kleinen Zwischenbericht geben.

Ich habe auch noch im Internet herumgesucht und dieselbe Problematik in anderen Foren gefunden, aber nirgends eine eindeutige Lösung. Trotzdem gab es Überschneidungen, die ganz klar in zwei Brennpunkten fokussierten: die USB-Treiber und speziell der Treiber vom FRITZ! WLAN-Stick.

Also habe ich erst mal alles was USB war abgehängt, um den PC einem Leistungstest zu unterziehen. Ich habe wieder mein altes Keyboard mit PS2 hervorgeholt (was mal wieder zeigt, dass man auch alte Dinge nicht gleich wegwerfen sollte!) und dann mit dem Rechner ohne USB-Anschlüsse (und ohne Internet) gearbeitet. Ich konnte einen Film encodieren und schließlich eine 8,5 GB-DVD brennen, ohne dass der Rechner einmal in die Knie gegangen wäre. Dann schloss ich mit dem Drucker das erste USB-Gerät an: Ich habe ca. 40 Seiten ausgedruckt ohne Absturz. Als nächstes USB-Gerät schloss ich eine alte Festplatte über Adapter an. Eine der darauf befindlichen Filmdateien habe ich sogar für das Neu-Encodieren des Films verwendet. Immer noch kein Anzeichen von Schwäche nach ca. 5 Stunden PC-Betrieb. Schließlich nahm ich mir eine Seite von AVM zu Herzen, deinstallierte den FRITZ!-Stick-Treiber und schloss den Stick wieder an. Außerdem installierte ich die neueste Version des Treibers vom FRITZ-Stick. Leider konnte ich danach nicht mehr daran arbeiten, so dass ich die Stabilität nicht beurteilen kann. Wenn ich mehr weiß, melde ich mich nochmal. Wenn das die Lösung war, war sie sehr günstig. Und Donalds Tip erhält dann 100 Punkte!
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 13:51 - 26.10.2010

Heute hat's weiterhin funktioniert, so dass ich jetzt in der Versuchung stehe, auf dem System auf der 2. Festplatte alles beim Alten zu lassen und den Absturz zu riskieren, um Gewissheit zu haben, dass es am Fritz! Stick lag. Geht bei jedem Bluescreen eigentlich was kaputt oder kann man das bedenkenlos tun?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 15:07 - 26.10.2010

Bei einem Bluescreen geht alles verloren, was nicht gespeichert ist, schlimmer noch, wenn er gerade dabei ist etwas zu speichern, bricht er das ab und es bleibt eine unvollständige (corrupt) Datei über.

Windows schreibt beim booten eine Log-Datei, in der aufgezeichnet wird, was er da macht, welcher Treiber geladen werden, Erfolg oder Fehler, usw.
Die hat natürlich einen Namen, einen Ort, wo auf der Platte sie liegt und eine Grösse, wieviele Sektoren der Platte sie belegt und einen entsprechenden Eintrag im Inhaltsverzeichnis der Festplatte.
Bei jedem Schreibvorgang werden alle diese Daten aktualisiert und wenn das in der Mitte unterbrochen wird, kann alles mögliche passieren, von Datei existiert nicht mehr, über nicht mehr zugreifbar (dann kann Windows beim nächsten Start überhaupt keine Log-Datei mehr schreiben und stürzt wieder mit Bluescreen ab), bis hin zu Platte vermurkst und ausser format c: geht nichts mehr.

In den meisten Fällen geht sowas gut, Windows hat für solche Fälle eine recht gute Selbst-Reparatur, aber Garantie gibt es dafür keine, Bluescreen = Sofort Alles auf Stop, ohne Rücksicht auf Verluste.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 17:52 - 26.10.2010

Merci, Piranha.

Inzwischen habe ich auch das XP Professional-System ausgiebig getestet, ohne den Treiber erneuert zu haben und ohne Bluescreen.

Jetzt kann's noch an zwei Geräten liegen: Einmal an der drahtlosen Tastatur samt Maus, die über USB angeschlossen waren oder aber an einem USB-Hub (oder wie man eine Mehrfaschsteckdose mit 4 USB nennt), an der ich bisher den Fritz hängen hatte.

Unklar ist für mich aber nach wie vor, wieso das alles überhaupt passiert ist und dann noch auf zwei verschiedenen Systemen. Manchmal glaube ich, dass da ein kleiner Giftzwerg im PC wohnt, der sich auf alle nur erdenklichen Arten und Weisen über meinen endlosen und erfolglosen Kampf amüsiert, Windows in den Griff zu bekommen.

Sicherheitshalber werde ich aber den Fritz!-Treiber trotzdem auch auf dem XP Pro-System de- und neu installieren. Und dann warte ich mit Spannung ab, was passiert, wenn ich die Tastatur und den 4er- USB wieder anschließe. Den Fritz! lasse ich jetzt aber am Board-USB stecken.

Viele Grüße und vielen Dank für Euren Beistand


Peng
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 18:13 - 26.10.2010

Zitat:
an einem USB-Hub (oder wie man eine Mehrfaschsteckdose mit 4 USB nennt), an der ich bisher den Fritz hängen hatte.
Bei Dir hängt wirklich die Fritz!Box am USB-Hub
Ich kenne es nur so, dass man den Hub an die Fritz!Box anschließen kann und von dort aus verteilt.

Nubira
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 22:02 - 26.10.2010

Wie verteilt man denn damit und was? Zugegebenerweise übersteigt das meine Liga.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 19:35 - 28.10.2010

Kleiner Nachtrag: Heute habe ich statt der PS/2-Maus und Tastatur wieder die drahtlose Kombination angeschlossen. Zum ersten Mal seitdem es wieder funktioniert, hatte ich zweimal den Fall, dass Windows nicht beim ersten Mal hochfuhr. Absturz gab's aber keinen. Könnte das ein Indiz sein auf die drahtlose Verbindung als Ursache? Oder liegt es am ersten USB, an dem der Sender für die beiden drahtlosen Geräte angeschlossen ist?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 02:07 - 29.10.2010

Mehr geraten als alles andere:

Es könnte sein, dass die drahtlose Verbindung zuviel Strom braucht, sprich ein eigenes Netzteil brauchen würde, oder genau andersrum, dass sie ein eigenes Netzteil hat, was den USB-Anschluss überläd, sprich das Netzteil nicht benötigt wird.
In beiden Fällen liegt der Hänger daran, dass die USB-Stromversorgung nicht innerhalb der Toleranzen liegt.

Aber das kann auch noch 27 andere Ursachen haben, z.B. Wackelkontakt in einem der Stecker.
Ich persönlich habe mit drahtlosen Geräten ausschliesslich schlechte Erfahrungen gemacht, von Maus über Netzwerk bis Video-Signal, ich kaufe schon lange nichts mehr, was kein Kabel hat, aber das mag bei mir nur eine Anhäufung von dummen Zufällen sein, dass immer ausgerechnet ich die Montagsgeräte erwischt habe.

Seiten mit Postings: 1 2

- Wiederholt auftretende Bluescreen auf dem Desktop -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Wiederholt auftretende Bluescreen auf dem Desktop
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001357 | S: 1_2