GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Overclocking und Modding —› Grundsatzfragen zu Graka übertakten
 


Autor Mitteilung
nicola
Power-User

Beiträge: 114


Gesendet: 12:21 - 24.09.2010

Anscheinend kann man nicht nur CPUs übertakten, sondern auch GraKas.
Da steh ich auf dem Schlauch?
Wozu wird das getan? Was ist das Ergebnis?
Ein höhergetakteter CPU sollte schneller rechnen können, damit sollte dann das System insgesamt schneller werden. So habe ich bisher den Sinn von OC verstanden.
Macht OC bei einer GraKa sie "schneller" in der Bilderdarstellung, wird also vor allem bei schnellen Games mit sehr detaillierter Grafik zur flüssigen Bilderdarstellung gebraucht? Oder gibt es dann "bessere" Bilder, höhre Auflösung, mehr Pixel?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 13:06 - 24.09.2010

Oje .... wie erkläre ich das jetzt?

Mal langsam .....

Die Grafikkarte hat einen eigenen Prozessor, vergleichbar mit CPU (central processing unit) hat sie eine GPU (graphics processing unit) und genau wie die CPU kann man auch die GPU übertakten (inklusive aller Randerscheinungen wie z.B. mehr Abwärme).

Der Effekt der sich dabei ergibt kommt ausschliesslich bei hochaufgelösten Grafiken in 3D zum tragen, meistens bei Spielen, wo das Ganze so programmiert ist, dass die Bildwiederholrate nach oben offen ist, sprich das Spiel macht so viele fps (frames per second) wie die GPU schafft.

Fürs menschliche Auge ist alles über 25 fps nicht mehr als Einzelbild wahrnehmbar, flimmert aber noch, alles über 60 fps ist flimmerfrei.
Wenn du also ein Spiel hast was im Normal-Modus 55 fps schafft, kannst du durch GPU übertakten evtl 60 fps draus machen.

Andere Vorteile gibt es beim GPU übertakten nicht, der Rest vom PC wird dadurch nicht schneller.
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 22:48 - 24.09.2010

Klasse, jetzt kapier ichs's.

Danke Piranha!
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 01:42 - 25.09.2010

Als praktisches Beispiel könnte folgendes dienen:

meine HD4670 hat Standardfrequenzen von 750/800, dabei ruckelte es in DSA4:Drakensang ab und zu, wenn ich bei hohen Qualitätseinstellungen spielte. Sobald ich aber auf 810/950 übertaktet habe, ruckelte es nicht mehr - da war die Grenze von 25 fps überwunden.

Also manchmal hilft die Übertaktung genau zu dem Bisschen mehr an fps welches den Kauf einer stärkeren Grafikkarte unnötig macht.

Ansonsten wären noch die Nebenefekte, die Piranha erwähnt hat - je schneller desto heißer, also für ordentliche Kühlung im Gehäuse sorgen.

Und für jedes Spiel ist die Übertaktungstoleranz anders: was in Race Driver GRID ohne Probleme läuft, kann bei NFS Shift zu Absturz führen - also Profile anlegen für jedes Spiel.

MfG everstream

Seiten mit Postings: 1

- Grundsatzfragen zu Graka übertakten -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Overclocking und Modding —› Grundsatzfragen zu Graka übertakten
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002064 | S: 1_2