GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Tempo
 


Autor Mitteilung
nicola
Power-User

Beiträge: 114


Gesendet: 17:43 - 22.09.2010

Hallo,
meinen alten Satellite P20-404 lieb ich total, er ist aber inzwischen recht langsam, ob nun beim hoch-, runterfahren oder in der Anwendung (zB Internetsurfen). Ich will ihn möglichst preiswert so schnell wie möglich machen.

Dafür brauche ich trotz zweitätiger Internetrechereche Rat.
Meines Wissens gibt es folgende Möglichkeiten:
Softwareseitig
- Festplatte + Registry "säubern",
hab ich mit diversen Putzprogram-
men gemacht, gefühlter Effekt null)
- System neu aufsetzen
bitte nicht, hab kein Backup (auch
noch so ein Problem, bin da bisher
ohne kostenpflichtige Programme
dran gescheitert)

Da es hier aber um die Hardware geht:
- mehr RAM
Von 512MB auf 2.048MB erhöht, hat
für mein Empfinden nichts gebracht.

- "schnellere" Festplatte
bisher: 80GB 5.400 U/min
Bringt das tatsächlich was?


- neuer CPU (wg schneller+ geringerer
Stromverbrauch)zB Core 2 Duo, der
auf den 478-Sockel passt
- overclocking des alten CPU's

alles was ich im Netz zu den letzten beiden Punkten gefunden habe, war wieder mal entweder ZU fachchinesisch für mich oder bestand nur im Ratschlag mir nen neuen (zeitgemäßen) Lappi zu besorgen.

Ich meine auch als sinnvolle Möglichkeit gelesen zu haben, das komplette Mainboard zu tauschen. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe.

Vorhanden ist ein Intel P4 HT 3GHz mit FSB 800Mhz als Prozessor, Speicher sind 2048 DDR RAM.
Was müsst Ihr sonst noch an Infos haben?
Heißen Dank schon mal im voraus für Eure Tips.
Nicola

Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:17 - 22.09.2010

Dazu ist zuerst mal zu sagen: Das langsamste Teil in der Kette macht die Geschwindigkeit, und das ist bei heutigen PC´s fast immer die Festplatte.
Oder anders gesagt: Wenn du CPU oder Speicher aufrüstest, System neu installierst, Registry säuberst oder sonstwas, dann kannst du damit minimale Verbesserungen erzielen, weil in vielen Fällen die Platte etwas weniger zu lesen und zu schreiben hat, aber ganz allgemein ändert das absolut NICHTS an der Tatsache, dass das gesamte System 99% seiner Zeit damit verbringt darauf zu warten, dass die Festplatte endlich mit den angeforderten Daten rüber kommt.

Was du effektiv brauchen würdest, um dein System zu beschleunigen ist eine S-ATAII Platte mit einem gescheiten Datendurchsatz.
Allerdings zieht das wiederum diverse weitere Anforderungen nach sich.
Z.B. Eine Platte die mehr Daten liefern soll, braucht auch mehr Speicher, wo die Daten untergebracht werden können und eine schnellere CPU, die die Daten ohne Verzögerung verarbeiten kann.

Zu deutsch: Mal abgesehen von Mini-Effekten, die du kaum bemerkst, ist die einzige Möglichkeit deinen PC effektiv schneller zu machen eine Runderneuerung.
Als Eckdaten vielleicht in dieser Form:
- Mainboard mit S-ATAII Controller
- S-ATAII Festplatte
- Mehr Arbeitsspeicher
- Schnellere CPU
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 12:09 - 24.09.2010

schon mal herzlich Danke für Deine Antwort, Piranha. Kompett, schnörkellos und verständlich wie gewohnt. *freu*

Sie löst aber gleich neue Fragen bei mir aus *lach*
Gegen eine Runderneuerung hab ich per se erstmal keine Einwände, möchte meinem kleinen Roten ja was Gutes tun. Scheue also einen gewissen Aufwand nicht, muß aber wegen meiner aktuellen Finanzen :-(( ein bisschen schauen, was möglich ist.
Du schreibst:
"mehr Arbeitsspeicher"
Reichen die vorhandenen 2GB also noch nicht? Mehr geht bei dem P20 nicht soweit ich weiß.
"schnellere CPU"
übertakten (was bei dem Modell wohl recht gut geht, zumindest bei seinen "kleineren Geschwistern") oder
moderner CPU? Wenn ein aktueller CPU, worauf muß ich achten, daß er passt. Das mit diesem 478-Sockel hat ich ja schon erfahren. In welche Richtung muß er noch passen, welche Angaben muß ich also vor dem Neuwerwerb abgleichen. Mein Wissen über Prozessoren tendierte immer schon gegen Null, sorry.
Festplatte, die Serial ATA 3GB kann:
Meine vorhandene hat vermutlich nur S-ATA (SATA II kam ja erst 2005)? Woran sehe ich, ob sie überhaupt eine S-ATA-Festplatte ist (zeitlich könnte sie es sein, mein Lappi 2003, EInführung S-ATA 2002)? Inwieweit stehen die U/min in dem Zusammenhang mit dem Datendurchsatz, hat also U/Min was mit S-ATA zu tun?
Die vorhandene Festplatte hat als weitere Angabe "Zertifikat: S.M.A.R.T.". Hilft uns diese Info in Sachen Datendurchsatz irgendwie weiter?
Es sind ca 55GB belegt und "nur" 20GB frei, würde eine größere mit mehr freien Platz für die Arbeitsgeschwindigkeit auch was bringen? Wenn, vermutlich nur marginal, oder?
"Mainboard mit S-ATAII Controller"
Mainboardwechsel bei StandPC ist problemlos. Aber bei Lappi?
Hab mal gehört, daß üblicherweise bei Notebooks maximal Festplatte, RAM und das optische Laufwerk problemlos wechselbar sind. Ich dachte bisher, daß heisst, alles andere geht nicht. Geht doch? Mit welchen "Schwierigkeiten"?

Wenn ich Dein Post recht verstehe, müsste ich sinnvollerweise als erstes mir ein anderes Mainboard suchen? Mit moderneren Mainboard sind moderner CPU oder Festplatte dann eher kein Problem?

Ganz wichtige Frage: Was kostet sowas ungefähr im günstigsten Fall?
Also wenn ich Board, CPU, Festplatte nehme die vor zB 3 Jahren Hightech waren und jetzt günstig, weil nach Marktmeinung veraltet.

Ich gebe zu es sind erschreckend viele Fragen. Aber deshalb suche ich nach langer Zeit wieder mal Rat. Eigentlich löse ich gerne Probleme des PC-Alltag (meine Freunde halten mich für ein EDV-Guru *lol* *rotfl*), aber das sind immer nur Probs mit einzelnen Komponenten. Wenn es um mehrere geht, fehlen mir die Zusammenhänge. UND mein Hardwarekenntnisstand ist von ~ 2000.
Daher vielen Dank für die Unterstützung!!!!!
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:51 - 24.09.2010

Erstmal, wie du richtig erkannt hast, geht beim Laptop wirklich nichts mit Mainboard austauschen, selbst bei der CPU wäre ich mir nicht so sicher, ob die überhaupt in einem Socket sitzt, sprich die kannst du evtl. auch nicht tauschen.
Das gleiche gilt für S-ATA, wenn dein Board keinen S-ATA Controller hat, kannst du den nachträglich auch nicht einbauen.

Ob du S-ATA hast oder nicht siehst du im Gerätemanager, ob da "IDE ATA ...." Controller steht.

Die Umdrehungen einer Platte haben direkt Einfluss auf den Datendurchsatz, denn eine Platte die mit 5400 U/min kann max 5400 mal pro Sekunde eine Datenspur lesen, eine mit 7200 U/min liest entsprechend ca. 30% schneller, allerdings werden die auch viel heisser, sprich ich würde in einem Laptop nicht empfehlen sowas einzubauen.

Das Selbe gilt auch für CPU übertakten.
Jede CPU setzt 100% ihrer Leistungsaufnahme in Wärme um, höherer Takt = mehr Abwärme = braucht bessere Kühlung, aber im Laptop kannst du den CPU Kühler nicht gegen einen Grösseren tauschen.

Ganz grundsätzlich sage ich jetzt mal, du hast das "normale" Laptop-Problem, der geht, solange er in der Form wie er ist reicht, aber Aufrüstung iss nich.
Oder, wie ich auch schon ein paarmal erwähnt habe: Laptop das ist 1/2 Leistung bei doppeltem Preis.
Aufrüstung heisst in dem Fall den Alten gebraucht verkaufen und dann was Neues anschaffen.
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 22:36 - 24.09.2010

SO leicht geb ich nicht auf *lächel*
Lau Gerätemanager:
IDE ATA/ATAPI-Controller
Intel 82801 EB Ultra ATA Storage Controllers
Heisst das, daß mein Mainboard S-ATA hat?
Wenn ja, inwieweit läßt sich da über nen anderen CPU oder Festplatte noch was ausreizen. Eine 7200/min-Platte sind fur den Toshi wohl null Problem, haben etliche PC-Fanatics gleich als der P20 rauskam, mit der Travelstar 7K60 von Hitachi hochgerüstet.
Machen die 30% mehr Tempo eine 7.200-Platte für meinen Lappi sinnvoll, dh merk ich dann was von wegen schneller?
Die 7K60 bekomme ich regulär nicht mehr. Worauf achten bei der Suche nach ner neuen passenden? Was kostet so was in etwa?

Was den CPU betrifft:
Zitat "Das P20 Chipset von Intel 865P/E unterstützt sowohl bei Prozessor und Speicher einen realen FSB von 200Mhz d.h. also für die CPU effektiv 800Mhz FSB"
Das kleineren Schwestermodell lief mit einem 3,4Ghz Northwood CPU wohl absolut ohne Probleme (auch OC auf 3,6GHz gab wohl trotz Dauerbetrieb keine Schwierigkeiten).
Prozessor geht wohl ziemlich leicht aus dem 478-Sockel raus, läßt sich also ohne größrer Probleme tauschen. Aber nach welchen Eckdaten muß ich mich bei der Suche nach nem aktuelleren CPU orientieren? Und sind neuere CPU bei schnellerer Leistung nicht kühler, weil sie weniger Energie verbrauchen als der P4?

Kühlungsmässig hat mein Lappi drei "Ventilatoren", was wohl hier eine ganz gute Grundlage für OC oder eine schnellere Platte darstellt.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 02:06 - 25.09.2010

Also mit einer anderen CPU wird es wohl nichts, denn P4 mit 3 GHz war fast das stärkste für Sockel 478, übertakten ließ sich der P4 gut, hatte selber ihn bis auf 3,45 hochgetaktet, das macht aber, wie Piranha schon erwähnt hat, keinen Sinn bei Laptops wegen der Kühlung. Außerdem ist hier nicht die CPU der Flashenhals - 3 GHz reicht in diesem völlig, auch wenn es ein Einkern-Prozessor ist.

"IDE-ATA/Atapi und Ultra Ata" - ja, du hast eine SATA-Platte und kannst sie gegen eine andere tauschen. Ich habe mal eine SATAII-Festplatte an einem SATA-Anschluss laufen gehabt - da hat man keine Geschwindigkeitsbegrenzung, denn kaum eine Platte schafft über 150 MB/s. Aber man muss darauf achten ob die Platte ohne weiteres das mitmacht, oder vielleicht ein Jumper zur Einstellung nötig ist.

Also, da der RAM bei dir nicht nachrüstbar ist wegen der 2 GB Begrenzung, und wahrscheinlich der schnellste für die damalige Verhältnisse, also DDR-400, macht es keinen Sinn hier etwas zu machen.

Also folgendes versuchen:
FEstplatte tauschen .... und beim Tausch im Lappi Staub entfernen - denn wenn es schon beim Surfen und Hoch-/Runterfahren stockt, dann könnte es sein, dass dem Lappi die hohen Temperaturen zu schaffen machen.

MfG everstream
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:33 - 25.09.2010

Ups, da war everstream schneller als ich Schlafmütze.
Ich kann mich da eigentlich nur anschliessen, höchstens noch ein paar technische Details einstreuen.

1) Ob du deine CPU übertaktest, oder eine schnellere vom gleichen Typ findest macht für die Hitzeentwicklung keinen Unterschied, 3,4Ghz haben immer die gleiche Abwärme, egal ob es ein hochgetakteter 3,0 oder ein runtergetakteter 4,0 ist.
Einziges Problem dabei ist, ob die CPU stabil läuft und ob der Mini-Kühler im Laptop die Abwärme schafft, denn es macht keinen Unterschied wieviele Kühler du insgesamt drinnen hast, wenn der CPU Kühler die Abwärme der CPU nicht schafft, brennt sie durch, oder, falls sie Überhitzschutz hat, schaltet sie ab.

2) Neuere CPU´s sind nicht grundsätzlich kühler als Alte, die Wärmeentwicklung hängt an 2 Faktoren, die Geschwindigkeit der CPU und die Breite der Leiterbahnen.
Der Pentium hatte 65nm (Nanometer), neuere CPU´s haben je nach Modell bis runter auf 32nm, aber in den allermeisten Fällen, wird eine CPU mit schmaleren Leiterbahnen nicht auf dein Mainboard passen, weil die auch eine völlig andere Technik haben, die das BIOS nicht unterstützt.
Bei gleichen Leiterbahnen gilt ganz schlicht: Schneller = Heisser.

3) Bei der Festplatte kannst du effektiv was machen, denn das dürfte nur eine ganz normale 2,5" Platte sein.
S-ATA oder S-ATAII ist erstmal egal, die sind kompatibel, wichtiger ist Grösse und U/min.
Je mehr Umdrehungen, desto mehr Spuren werden pro Sekunde gelesen, und je grösser, desto mehr Daten stehen in einer Spur.

Ganz allgemein möchte ich aber doch noch anmerken, ich denke du versprichst dir viel mehr von dieser Aktion als dabei raus kommt, effektiv dürften selbst bei maximaler Übertaktung und schnellster Platte die Unterschiede vorher/nachher nur minimal sein.
Egal was du daran machst, effektiv bleibt es eine veraltete Kiste die nun mal nach heutigen Standards lahm läuft, mal abgesehen davon, dass ein Laptop das nochmal halbiert.
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 18:06 - 26.09.2010

Thema Festplatte:
Die erwähnte 7K60 bekomme ich regulär ja nicht mehr. Worauf soll ich denn achten bei der Suche nach ner neuen 80GB-Platte?
25", SATA + 7.200 U/min,, ok. Weitere Eckdaten zu beachten?
Was kostet denn eine "vernünftige" in etwa, also was ist minimum zu bezahlen und was "noch" sinnvoll?

@Piranha
Wenn ich jetzt also:
- PC "entstaube"
- Windoof neu aufsetze
- schnellere Platte hole
- (evtl CPU 3,4 anstatt 3GHz)
Du meinst, die Maßnahmen bringen auch zusammen nicht wirklich (also für mich bemerkbar schneller) was?

CPU: Was das Tempo vom Prozessor angeht, ist es also völlig egal, ob OC oder anderer CPU (= nen neuer CPU Blösinn)?

Reinigung: Hab mal gelesen, wie man Kühler und Umgebung "entstaubt", um die Kühlerleistung wieder zu verbessern. Da stand etwas im Sinne von "günstiger Moment um CPU mit einer neuen Schicht Wärmeleitpaste zu versorgen".
Wo bekomme ich Wärmeleitpaste nicht-online zu kaufen? Gibt es unterschiedliche Pasten? Wo "schmiere" ich die dann genau hin?
Danke im voraus!!
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 18:19 - 26.09.2010

Nachtrag Wärmeleitpaste:
Kann ich - wenn ich nach dieser Anleitung vorgehe - noch was falsch machen?
http://www.faber-datentechnik.de/AnleitungPaste.htm

Ist diese Arctic V (Empfehlung v Nubira + Deichkind im Forum 2005) immer noch "top"?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 18:45 - 26.09.2010

Beste Wärmeleitpaste ist zur Zeit "Noctua NT-H1", aber so grossartig sind die Unterschiede nicht.

Anleitung braucht man dazu eigentlich überhaupt keine, nur ein einziger Punkt ist wichtig:
Man darf nur gaaaaaanz wenig Paste auftragen, und man muss vorher alle Reste von alter Paste sauber entfernen.
Ein ganz kleiner Tropfen auf die Mitte der CPU oder auf die Auflagefläche vom Kühler reicht, nimmt man zuviel, ist das Ergebnis schlechter als ganz ohne Paste.

Wenn man dann beim Aufsetzen des Kühlers auf die CPU aufpasst, dass man den kleinen Tropfen nicht verschmiert, passt das von alleine.
nicola
Power-User

Beiträge: 114


 

Gesendet: 18:55 - 26.09.2010

Danke für die Empfehlung.
Wo bekomme ich diese Paste? in jedem Elektronikmarkt? Nur im EDV-Fachhandel?

Und bist Du so lieb, noch nach der Festplattenfrage und meinem geplanten "Maßnahmen-Bündels" zu gucken? *bittendguck*

Seiten mit Postings: 1 2

- Tempo -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Tempo
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002953 | S: 1_2