GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Fußball —› Robert Enke ist tot
 


Autor Mitteilung
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


Gesendet: 21:04 - 10.11.2009
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 21:07 - 10.11.2009
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 11:43 - 11.11.2009

warum trauern, um einen Menschen der Angst hatte zu Leben.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 11:56 - 11.11.2009

Es ist immer traurig, wenn ein Mensch stirbt und besonders, wenn es sich um einen so jungen Menschen handelt. Ich bin sehr bestürzt darüber und es sollte sich niemand anmaßen über diese Verzweiflungstat und die Gründe, die zu diesem Schritt führten, abfällig zu urteilen!

Nubira
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 13:26 - 11.11.2009

Es geht nicht darum, diese Verzweiflungstat und die Gründe, abfällig zu beurteilen.
Mir geht es um die Person, die sich auf diese Art und Weise der selbsauferlegten Problemen entzieht, egal ob da jetzt eine Familie, ohne Mann, ohne Vater, da steht.
Numb3rs
Power-User

Beiträge: 192


 

Gesendet: 18:15 - 11.11.2009

Waldi du hast Recht. Wenn jemand stirbt, dann sind es die Angehörigen, wie Kinder, der Ehepartner oder die Eltern, die am meisten darunter leiden.
Ich selber kenne diese Situation, da ich vor 2 Wochen selber einen Sterbefall in der Familie hatte.
Ohne Robert Enke ins schlechte Licht stellen zu wollen, muss man aber anmerken, dass er sich immer gegen eine Therapie geweigert hat und irgendwo ist es rücksichtslos seine kleine Tochter alleine einfach so zurückzulassen.
Doch dies alles macht ihn noch lange nicht zu einem schlechten Menschen. Er war ein Top-Torwart, dem man seine Probleme lange nicht ansah.

R.I.P. Robert Enke!

Grüße
Numb3rs
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 18:18 - 11.11.2009

Hallo allerseits,

was muß das für ein besonderer Mensch sein, der durch seinen Tod noch andere dauerhaft beschenkt. Mein besonderes Mitgefühl gilt dem Lokführer. Ich hoffe, er wird so gut psychologisch begleitet, daß er seinen Beruf irgendwann wieder ausüben kann. Weiter gilt mein Mitgefühl den Leuten, die die Reste des Herrn Enke zusammenkratzen durften. das sind nämlich, obwohl sicher Profis, auch nur Menschen mit Gefühlen.
Ich habe keine Ahnung vom Fußball, nur finde ich die einseitige Sicht auf den Tod von Enke nachdenkenswert. Ich weiß, das meine Ansicht nicht allzuviele teilen werden, trotzdem mußte ich das mal los werden.
Schönen Abend noch- Jörg.
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 19:10 - 11.11.2009


In Deutschland sterben täglich ca. 30 Menschen durch Suizid !
Jeder dieser Menschen hatte bestimmt Gründe für diese endgültige Entscheidung.
Traurig ist es trotzdem, dass diese Menschen keine andere Möglichkeit gesehen haben.
Allerdings ist es völlig überflüssig, über die Selbsttötung eines Ballspielers so ausführlich in den Medien zu berichten.

Gruß Martin
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 19:39 - 11.11.2009

Anfang vom Jahr ist ein Kollege an Krebs gestorben und jetzt ist sein Bruder am 6.11.09 auch an Krebs gestorben. Die beiden Kollegen haben bis zur letzten Stunde gekämpft und so ein Mensch schmeißt sein leben einfach weg. Dafür habe ich kein Verständnis. Es tut mir nur für die Familie Leid die mit dem Schmerz allein zurück bleibt.

Seiten mit Postings: 1

- Robert Enke ist tot -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Fußball —› Robert Enke ist tot
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003583 | S: 1_2