GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› MediaPlayer Synchronisierung
 


Autor Mitteilung
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


Gesendet: 17:34 - 29.09.2009

Es scheint ja ein beliebtes Feature zu sein, zumindest so beliebt, dass M$ gar keine Deaktivierung dazu anbietet

Problem: Jedes Mal wenn ich meinen USB-Stick anschliesse, bekomme ich eine Meldung, dass der Media Player den jetzt synchronisieren will.
Ob der Media Player nun läuft oder nicht, ob ich abbrechen klicke oder sonstwas, in jedem Fall werkelt meine Festplatte direkt los und für gut 10 Minuten läuft alles in Zeitlupe, weil die Synchronisierung GB-weise Daten auf den Stick schaufelt.

Ich will da aber nichts synchronisieren, der Stick dient mir nur als Zwischen-Backup für wichtige Daten.
Ich will auch auf keinem anderen Gerät eine Synchronisierung, ich will schlicht und ergreifen alles so behalten wie ICH das zusammen kopiert habe.

Im Web finden sich dann 1000 Seiten, die alle darauf hinweisen, dass man im Media Player unter Synchronisierung das Gerät deaktivieren soll, aber was nutzt mir das, wenn er schon 100MB kopiert hat, bevor ich überhaupt den Media Player offen habe? (Auch wenn ich direkt auf "Abbrechen" klicke)

Darüber hinaus langweilt es unglaublich, dass ich das jedes Mal wiederholen muss, weil Windows sich offensichtlich nicht merken kann, dass ich dieses Gerät nicht synchronisiert haben will.

Der langen Rede kurzer Sinn: Wie schalte ich die Synchronisierung vollständig AUS, für ALLE Geräte?
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 01:32 - 30.09.2009

schau mal >hier< da hatte jemand was ähnliches
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 02:24 - 30.09.2009

Nein das hilft leider nicht, mein Autostart ist sowieso leer.

Ich habe derweil einen Registry Eintrag gefunden, mit dem man den ganzen Dienst unter dem das läuft deaktivieren kann, quasi due brutal-Methode, das geht zwar, aber dann sind auch ein paar andere Dinge abgeschaltet, und das ist auch nicht das Wahre.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 10:35 - 30.09.2009

Es gibt noch eine andere Methode:
Zitat:
Der Windows Media Player (in Version 10 und 11) hält Ihren USB-Stick für einen MP3-Player, der sich als Wechselspeichermedium anmeldet. Vermutlich haben Sie dem Stick bei der „Geräteinstallation“ im Windows Media Player einen Namen zugewiesen, das „Kleingedruckte“ aber nicht durchgelesen: Bei wechselbaren Speichermedien (auch SD-Karten und Ähnliches) mit einer Kapazität von 4 GByte und mehr behält sich der WMP demnach nämlich vor, die Medienbibliothek respektive neue Inhalte automatisch auf den vermeintlichen MP3-Player zu synchronisieren, falls sich darauf genug Platz findet. Nur bei Sticks mit geringerer Kapazität beziehungsweise wenn zu wenig Platz zum Synchronisieren der kompletten Sammlung auf dem USB-Gerät zur Verfügung steht, geht der WMP nicht automatisch zu Werke. USB-Festplatten verschont der Media Player - Windows erkennt sie als „Datenträger“, USB-Sticks hingegen als „Wechseldatenträger“.

Damit der Windows Media Player künftig die Finger vom Speichermedium lässt, öffnen Sie im WMP unter Synchronisieren das Untermenü „Weitere Optionen“ und wählen per Doppelklick den Stick aus. In dessen Synchronisierungseinstellungen deaktivieren Sie die Option „Synchronisierung beim Anschließen des Geräts starten“.

Löschen Sie keinesfalls die auf dem Stick befindliche Datei WMPInfo.xml. Der Windows Media Player legt darin eine Gerätekennung (DeviceID) und eine Partnerschaftskennung (RelationsshipID) fest, anhand derer er den Stick identifiziert. Zugleich verhindert die XML-Datei, dass Windows Media Player auf anderen PCs beim Einstecken des Sticks einen automatischen Synchronisierungsprozess starten.

Bei Speichermedien mit bis zu 2 GByte Speicher legt der WMP die XML-Datei zwar an, verpasst dem Gerät aber eine RelationshipID von null - offenbar erachtet Microsoft das Platzangebot der Geräte für zu gering; in diesem Fall ist die Option „Synchronisierung beim Anschließen des Geräts starten“ ausgegraut.


Quelle: www.heise.de
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 13:24 - 30.09.2009

Danke Nubira, das muss ich direkt probieren.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 17:53 - 10.10.2009

Lösung gefunden!
Das Problem liegt in der Windows SideShow in Verbindung mit dem Logitech Tastatur-Treiber.
Die Logitech Software aktiviert bei Installation den Media-Player in der SideShow.
Dadurch bleibt der Media-Player immer offen, wenn man ihn schliesst, wird nur das Fenster ausgeblendet, aber er läuft weiter und logisch, er überwacht weiterhin die Synchronisation.

Lösung:
Unter Start - Systemsteuerung - Hardware und Sound - Windows SideShow
den Media Player deaktivieren und schon ist das Problem weg.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 20:12 - 10.10.2009

Da muss man erstmal drauf kommen
Kleine Frage am Rande: Hast Du denn jetzt eine Logitech-Tastatur, mit der Du zufrieden bist?

Nubira
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 22:28 - 10.10.2009

Nach meinem Kaffee-Unfall ist Logitech in Sachen Tastatur endgültig ausgeschieden, die sind so windig gebaut, dass schon reine Luftfeuchtigkeit einen Kurzschluss geben kann.
Cherry hat eine Gummimatte über den Kontakten, da könnter man eine ganze Kanne Kaffee drüber schütten, ohne das was passiert.
Von Bauform und Anschlag jetzt mal nicht geredet.
Wie anderweitig berichtet habe ich dann ein paar Tage mit 2 Tastaturen auf dem Tisch gewerkelt, aber das nahm mir zuviel Platz weg.
Seit dieser Woche habe ich eine Logitech G13, als Zusatz zur Cherry Tastatur, die ist zwar auch extrem unkomfortabel gebaut, aber für meine Zwecke ist sie ansonsten ideal.

Seiten mit Postings: 1

- MediaPlayer Synchronisierung -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› MediaPlayer Synchronisierung
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001514 | S: 1_2