GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Schneller Laptop
 


Autor Mitteilung
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


Gesendet: 16:43 - 03.09.2009

Auf welche Kriterien muß man achten wenn man einen schnellen Laptop möchte?
Prozessor? Ram?
Brauch ihn nicht für spezielle Anwendungen er soll nur nicht rumtrödeln beim Seitenaufbau.
LG
gilian
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:28 - 03.09.2009

Einfach weil ich rot sehe, wenn ich die Worte schnell und Laptop im selben Satz finde, sage ich mal eins im voraus.

Wenn man einen schnellen Computer will muss man darauf achten keinen Laptop zu kaufen.

Die Begründung dazu habe ich wohl schon oft genug hier im Forum gegeben.
Wichtigster Punkt ist vielleicht, ein "normaler" PC, der doppelt so viel leistet wie ein guter Laptop PLUS ein günstiger Laptop der gerade mal das kann, was man braucht, wenn man wirklich mal unterwegs ist, kostet zusammen weniger als ein guter Laptop alleine.

Seis drum, kommen wir mal zur Frage:

"Rumtrödeln beim Seitenaufbau" liegt NICHT an der Geschwindigkeit vom PC.
Selbst die windigsten uralt-PC´s könnten die tollsten Webseiten in Bruchteilen von Sekunden aufbauen, wenn es nur darum ginge den Inhalt der Seite vom Server an den Client zu übertragen.

Das Problem heisst: Werbung und Tracking-Cookies.
Da brauchst du gar nicht lange suchen, das Forum hier ist das beste Beispiel.
Schau mal in der Statusleiste vom Browser, wenn du dieses Forum öffnest, was sich da tut, du wirst sehen, da wechselt die Anzeige schneller als du es lesen kannst, da werden ein halbes Dutzend Webseiten kontaktiert, Werbebanner geladen, dein Besuch in gigantischen Datenbanken registriert, wo Userverhalten ausgewertet wird usw. usw., das braucht seine Zeit, und dein PC zeigt dir in dieser Zeit nichts weiter an als: "Auf Antwort von Seite XY wird gewartet..."

Der langen Rede kurzer Sinn:
Wenn du einen Computer willst, der "nur" Webseiten laden soll, dann nimm das Billigste was du finden kannst, ein schneller Computer kanns auch nicht besser.

Wenn du jetzt aber trotzdem noch wissen willst, worauf es ankommt, wenn man einen schnellen PC will, nimm genau ZWEI Dinge:

1) CPU Geschwindigkeit auf SINGLE-Core.
Zu deutsch, egal ob Core2Duo, Quad, oder sonstwas, solange du nur ein Programm auf einmal offen hast, zählt einzig und allein die Geschwindigkeit eines einzelnen Kerns.
4 mal 1,6Ghz sind eben NICHT 6,4Ghz sondern bleiben 1,6Ghz, solange man nicht 4 Sachen auf einmal macht.

2) Arbeitsspeicher, je grösser desto besser.
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 13:51 - 04.09.2009

Danke Piranha, wie immer gut erklärt auch für Nichtschwimmer!!

Es geht noch darum
Habe einen Acer Laptop
Intel celeron CPU 2,66 GHz
448MB Ram
der ist langsam

dann einen Fujitsu
Intel Pentium
1,86 GHz
800 MHz
1,00GB Ram der ist flotter

Der langsame hat mehr GHz dafür weniger Ram.

Der schnellere genau umgekehrt.

Welche Zusammensetzung wäre günstig?

LG
gilian
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 16:40 - 04.09.2009

Zitat:
448MB Ram der ist langsam .... 1,00GB Ram der ist flotter
Da siehst Du, dass der mit dem größeren Arbeitsspeicher (RAM) schneller ist.
Mehr als 2 GB RAM kann XP wohl sowieso nicht verarbeiten.

Wenn Du noch bis Anfang Oktober wartest, dann gibt es Windows 7.
Wenn Du einen Laptop mit XP haben möchtest, solltest Du jetzt zuschlagen.

Nubira
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 16:46 - 04.09.2009

Hallo gilian,

Wenn Dein Laptop zu wenig Arbeitsspeicher hat, dann lagert Windows die Dateien, wenn der Arbeitsspeicher voll ist, in einen virtuellen Speicher auf der Festplatte aus. Der Zugriff auf die Festplatte dauert länger als auf den Speicher. Daher gilt, wie Piranha schon erwähnte, man kann eigentlich nicht genug Speicher haben.



Gruß Donald

gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 17:01 - 04.09.2009

Vielen Dank Nubira und Donald!
Die unterschiedlichen GHz bedeuten nichts?
LG
gilian
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 18:42 - 04.09.2009

Unterschiede in Ghz bedeuten:

WENN der Speicher gross genug ist, dass die CPU ständig was zu rechnen hat, DANN ist der mit mehr Ghz schneller.

WENN aber der Speicher nicht reicht, muss die CPU auf die Festplatte warten, weil Auslagern auf die Platte etwa 1000 mal länger dauert als direkter Speicherzugriff, da ist es völlig egal ob die CPU nun 1Ghz oder 2 Ghz hat, effektiv verbringt sie einen Grossteil ihrer Zeit mit Warten auf die Platte.

Ich empfehle heutzutage ein Minimum von 2GB Speicher, besser 4GB, auch wenn XP in 32 bit das nicht vollständig verwalten kann.
Speicher kostet nicht die Welt, XP kann bis zu 3,2GB verwalten, und nachdem es 3,2 nicht gibt, nimmt man halt das nächst Grössere, sprich 4GB.
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 07:37 - 05.09.2009

Danke Piranha, mit Deiner Speicherempfehlung ist mir alles klar, werde ich ändern.

Zitat:
Wenn Du noch bis Anfang Oktober wartest, dann gibt es Windows 7.

Wird Windows 7 eine große Umstellung?
Ich werde älter und immer unflexibler.
Habe dann 2 XP und einen Windows 7.

Nubsi mein PC -Verständnis ist ja allgemein bekannt.
Die Frage ist wie lange wird XP unterstützt?
Bitte Ratschlag.
LG
gilian
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 08:18 - 05.09.2009

Die Unterstützung von Windows XP wird es offiziell noch bis April 2014 geben. Bis zu diesem Zeitpunkt werden Windows XP-Anwender noch alle sicherheitsrelevanten Updates erhalten.

Allerdings werden keine neuen Programme mehr für XP entwickelt, aber da Du ja nicht ständig aktuelle Spiele o.ä. brauchst, wird Dich das wenig stören.
Bei anderen Geräten, wie z.B. neuen Druckern oder Scannern steht immer in der Anleitung, ob sie unter XP laufen und da die Zahl der XP-Anwender noch sehr groß ist, wird es da sicher kaum Schwierigkeiten geben.

Nubira
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 11:30 - 05.09.2009

Zitat:
Wird Windows 7 eine große Umstellung?


Von XP ausgesehen schon... dort gibt es keine normale Ordner sondern "Bibliotheken" - wenn man sich eingearbeitet hat ist es bequemer, aber man muss erstmal zurechtkommen. Auch Systemsteuerung ist dort einbisschen anders: man kann zum Beispiel genauer einstellen wie oft, also bei welchen Aktionen des Benutzers Windows nachfragen soll, ob die Aktion wirklich durchgeführt werden soll. Also das wasbei Vista eine ziemlich unflexible und nervige Angelegenheit war.

Ich habe bis jetzt nicht viel mit Win 7 rumexperimentiert, aber die neuen Funktionen, von denen ich gelesen habe, sind für mich schon interessant und erscheinen recht nützlich zu sein.

Aber wie schon gesagt - man muss sich, wie bei allen neuen Dingen, einarbeiten. Und, wenn man mit Vista kein bisschen Erfahrung hat, wird es auch einbisschen schwieriger sein.

Allgemein kann ich Nubira voll zustimmen, dass solange du nicht die neuesten Programme und vor allem Spiele nutzen willst, ist XP für dich besser.



MfG evestream
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 13:05 - 05.09.2009

Ich habe gerade das c't magazin gesehen und dort war die Empfehlung:
Wer Vista hat, sollte auf Windows 7 umsteigen, wer gut mit XP zurecht kommt, kann auch ruhig noch eine ganze Weile dabei bleiben!

Termin für den Verkaufsstart für Computer mit Windows 7 in den Geschäften ist im Moment der 22. Oktober 2009.

Nubira

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

- Schneller Laptop -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Schneller Laptop
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.006228 | S: 1_2