GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Neuer Monitor: Philips oder Viewsonic
 


Autor Mitteilung
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


Gesendet: 22:53 - 22.08.2009

Hallo alle zusammen,

nachdem ich meinen neuen Rechner erfolgreich zusammengeschraubt habe möchte ich mir nun einen 19"Monitor kaufen - habe jetzt nur 17" und das mit VGA-Eingang. Bei der neuen Graka ist zwar ein Adapter dabei aber ich halte VGA für nicht mehr sinnvoll - wozu liefert die Graka scharfe Bilder wenn der Monitor nur VGA-Standard unterstützt und eine Reaktionszeit vom 16 ms hat?

Ich habe mir folgende zwei Modelle ausgewält:

Viewsonic VA1926w

PHILIPS 190SW9FS

Was meint ihr ? welcher ist besser?

Ich bin bisher mit meinem Videoseven recht gut gefahren, erwarte also von Viewsonic, so heißt die Firma heute, eine ähnliche Qualität und Zuverlässigkeit, aber der Philips scheint eine höhere Kontrastrate zu haben ....


Vielen Dank im Voraus !

MfG everstream
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:07 - 23.08.2009

Philips hat den besseren Kontrast, aber beide haben nur Helligkeit: 300 cd/m².
Das Problem haben die meisten 19" Monitore heutzutage, weil die Preise so weit im Keller sind, dass besser einfach nicht machbar ist, weil kaum ein Kunde auf solche Kleinigkeiten schaut, nur der Preis entscheidet.

Der Nachteil daran ist, dass du tagsüber, wenn vielleicht die Sonne zum Fenster rein scheint, der Bildschirm nicht hell genug wird.

Ganz grundsätzlich würde ich empfehlen, einen grösseren Monitor mit mehr Helligkeit zu nehmen, aber wenn bei dir der Geldbeutel der entscheidende Faktor ist, würde ich dir eher zum Philips raten.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 17:40 - 23.08.2009

Danke für deine Hilfe !

Zum einen bin ich tatsächlich recht knapp bei der Kasse und zum anderen wird ein Monitor, der größer als 19" ist, nicht wirklich auf meinen Computertisch passen, ohne dass ich ich die Boxen stark zu den Seiten schieben und den Drucker von dort ganz entfernen muss ... Angewohnheit ist so eine Sache, ich mag keine große Umstellungen in meinem Zimmer

....werde mir also den 19" von Philips bestellen.

Der Preisunterschied zwischen den beiden erklärt sich,wie ich herausgefunden habe, auch noch dadurch, dass Viewsonic sowohl VGA- als auch DVI-Kabel im Lieferumfang hat - der Philips hat kein DVI-Kabel dabei, aber wenn man eins kauft ist man bei gleichem Preis wie der von Viewsonic.

Der Viewsonic ist recht schwer lieferbar und auch wenn ich die negative Bewertungen für redcoon bei geizhals lese, weiß ich nicht so recht woher so gute Benotung kommt... Und die Versandkosten, die ich bei Redcoon sparen könnte sind mir den Ärger nicht wert.

Wie dem auch sei - der Philips darf beweisen was er so drauf hat.

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 20:29 - 23.08.2009

habe über die Philips-Seite rausgefunden, dass der Monitor von Philips bei Medimax bei uns im Stadtzentrum zu finden sein soll - na dann gibt es morgen erstmal eine Besichtigung und erst dann die Bestellung

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 20:08 - 28.08.2009

Soo, nachdem ich den Philips weder bei MediMax noch bei MediaMarkt finden konnte - beide sind Partner von Philips und führen diverse Philips-Geräte, aber eben keine Monitore, was aus der Philips-Internetseite leider nicht deutlich rauszulesen war - habe ich den Philips bestellt und nach einer Wartezeit von insgesamt 3 Tagen auch bekommen.

Nun kommt ein Ärgernis nach dem anderen:
Das DVI-Kabel das ich gleich mitbestellt habe ist übelst schlecht verarbeitet und passt überhaupt nicht auf den DVI-Anschluss des Monitors(Blech kommt auf Blech, das Kabel kann nicht aufgesteckt werden). Und ist auch noch schwarz statt weiß. Das versteht Redcoon also unter "Abbildung kann abweichen".

Nun aber zum Monitor selbst:
Auf dem Karton steht die Bezeichnung 190SW9, unten auf dem Aufkleber 190SW9FS(So wie auf der Internetseite) auf dem Monitor selbst nur 190SW. Bin völlig irritiert

Nach dem ich die Bildschirmauflösung ändere, muss ich jedes mal den Knopf für die automatische Ausrichtung des Bildschirminhaltes drücken, damit auch das gesamte Fenster einer Anwendung auf dem Bildschirm zu sehen ist und nicht z.B. das Menü "Datei" nur zur Hälfte zu sehen ist.

Auch die beigelegte Software Smart Control II überraschte negativ - die Installation startet zwar von der CD, die Software wird aber aus dem Internet geladen .... und begrüßt mich nach der Installation mit der Meldung .... dass mein Bildschirm-Modell von der Software nicht unterstützt wird

Auch wenn ich eine andere Auflösung als die native(1440x900) einstelle gibt es plötzlich nicht nur eine etwas verzerrte Darstellung sondern auch nocht verwaschene Farben.
Ich weiß nicht ob das Ganze daran liegt, dass ich das VGA-Kabel verwende, das dem Monitor beilag und die Analoge Qualität also sehe..... Aber selbst mein alter Videoseven mit dem Kontrast von 450:1 und VGA-Anschluss gefällt mir besser.
Naja, der hat ja vor knapp Jahren ca. 300 € gekostet und hat schon damals die TCO 03 Norm erfüllt, womit heutige Modelle angeben.

Ich habe das Redcoon-Team schon wegen dem Kabel angeschrieben, aber sehr wahrscheinlich werde ich nun die gesamte Bestellung zurückschicken und mir den Viewsonic holen.

MfG everstream
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:24 - 29.08.2009

Mit ein bischen Logik kann man solche Sachen schon im voraus wissen.

Ein Monitor, der auf die Breite eines 19" nicht mehr als 1440 Pixel schafft, der hat nur wenige und sehr grosse LCD Kristalle.
Dementspechend kann der in anderen als seiner nativen Auflösung unmöglich ein gutes Bild liefern, schlicht weil in keiner anderen Auflösung die Anzahl Pixel ein genaues Vielfaches der Anzahl Kristalle ist.

Wozu sollte der Hersteller sich die Mühe machen eine Bildjustierung für andere Auflösungen einzubauen?
Nachdem auch dem Hersteller klar ist, dass nur die native Auflösung ein gutes Bild gibt, spart er sich den Aufwand, denn nur so, kann er am Ende das Ganze um die 100€ anbieten.

Wer glaubt, dass man heute für 100€ die selbe Qualität bekommt wie vor ein paar Jahren für 500, der ist auf dem Holzweg.
Die Firmen werden immer grösser, Personalkosten steigen, Aktionäre erwarten immer höhere Gewinne, woher soll das Geld kommen, wenn gleichzeitig die Preise um 75% fallen?
Durch Mssenproduktion können sie sicherlich einiges einsparen, aber der Löwenanteil des Preisverfall kommt daher, dass in der Etwicklung jemand herausgefunden hat, wie man bei 25% Qualität 75% Leistung bauen kann.

Die Kunden vergleichen Preise, und wenn man für 1/4 vom Preis 3/4 der Leistung bekommt, müssen 3/4 einfach reichen, kein Mensch gibt das 4fache aus, für 30% mehr Leistung.
Im Umkehrschluss heisst das aber, dass alles was du heute für 100€ kaufen kannst deutlich schlechter ist als dein alter Monitor, und das wird mit dem Viewsonic nicht anders sein.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 17:25 - 29.08.2009

Zitat:
Im Umkehrschluss heisst das aber, dass alles was du heute für 100€ kaufen kannst deutlich schlechter ist als dein alter Monitor, und das wird mit dem Viewsonic nicht anders sein.


Danke für die Erklärung, Piranha !

Diesen Verdacht habe ich auch selber schon langsam geschöpft, denn mein heutiger Videoseven - Gott sei Dank haben meine Eltern mich gestern überredet den Monitor von Ebay-Auktion runterzunehmen, bevor kein Gebot vorliegt- verringert die Darstellungsqualität nur ein wenig und erst wenn ich auf 800x600 runterschalte, alles dadrüber sieht sehr gut aus.

Warum ich meinen Monitor wechseln wollte? Nun, ich wollte zum einen eine schärfere Darstellung durch DVI-Übertragung erzielen, den Qualitätsverlust durch die DVI-zu-VGA-Umwandlung also vemeiden und zum anderen erschien mir die Reaktionszeit von 16ms nicht mehr zeitgemäß, die heutigen Monitore sollen ja schon 5ms haben und twar für die volle Schaltung(schwarz-weiß-schwarz)...

Komisch ist nur, dass z.B. die c't, die ich regelmäßig(aber anscheinend nicht so genau im Abschnitt Monitore) lese, schreibt etwas von vollen Schaltzeiten von 20-30ms und die kurzen 2-5ms, sollen erst duchr Overdrive erzielt werden. Deise Overdrive-Technik führt aber häufig zu Überschwingungen und man hat negative Zusatzeffekte.
Das Problem hier war also, dass ich nicht wusste mit welchen werten ich meine 16ms zu vergleichen hatte - mit 5 oder mit 20-30ms.

Was Qualitätsverlust bedeutet habe ich nun am eigenen Leibe erleben dürfen

An dieser Stelle kann ich auch gleich sagen, warum ich gehofft habe bei dem niedrigen Preis eine gute Qualität bekommen zu können:

Als erstes gab es ja in den letzten 4-5 Jahren einen enormen Preisverfall und Technikfortschritt bei den PC-Komponenten. Einen ähnlichen Fortschritt habe ich also auch im Bereich Monitore erwartet. Diese Hoffnung war noch dadurch gestärkt, dass es eine Tendenz zu immer größeren Diagonalen gibt und 19" also nicht so viel kosten sollte.

Auch die Ebay-Preise für Monitore, die meinem ähnlich sind, sind sehr niedrig - die Multimedia-Reihe der 17" von Videoseven wird für 35-45 € verkauft, die selten vorkommenden Monitore der "Professional Line", der auch meiner V7 P17S entstammt, wurden für 60-85 € verkauft ....komischerweise wurde mein Monitor beim ersten Versuch nicht verkauft, obwohl ich dort den Startpreis von 50 € eingestellt habe ... naja, es stellt sich ja heraus, dass es nur zum besten geschah...

Und letzter Grund für den Monitorwechsel war, dass ich Filme schauen wollte, ohne diese dicken schwarzen Balken oben und unten sehen zu müssen, und das ist nur bei Monitoren im Format 16:9 bzw. 16:10 möglich, da hatte ich mit meinen 5:4 keine Chance.

Fazit:
noch einbisschen mehr sparen und dann einen Monitor in einer Preisklasse von 200-300 € kaufen. Ich glaube, dass es sich höchstwahrscheinlich nicht lohnt einen Monitor bei Ebay zu holen, denn nur bei meinem Monitor kann ich von wirklich gutem Zustand sprechen, bei einem gekauften könnten dann negative Überraschungen mit dabei sein und bei Ebay gibt es ja kein Rückgaberecht.

Vielen Dank nochmal für die Hilfe !

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 17:30 - 29.08.2009

bitte nicht auf die Tippfehler achten habe meine Finger in der letzten Zeit wohl nicht mehr unter Kontrolle
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 01:19 - 30.08.2009

Nochmal ich Habe noch ein paar Fragen für die Zukunft

Zitat:
Ein Monitor, der auf die Breite eines 19" nicht mehr als 1440 Pixel schafft, der hat nur wenige und sehr grosse LCD Kristalle.


Heißt es nun, dass ein 20"-Monitor wie dieser Samsung SyncMaster T200 20" TFT-LCD besser ist als ein 22"-Monitor mit einem ähnlichen Preis und der gleichen Auflösung von 1680x1050 ? Der 20" schafft doch in diesem Fall die gleiche Anzahl von Pixel auf einer deutlich kleineren Fläche darzustellen - dann müsste er doch mehr und kleinere LCD-Kristalle haben, oder ?

Und ein 24"-Monitor hat eine Auflösung von 1920x1080, hier wird größere Auflösung von größerer Diagonale "begleitet". Was ist denn nun besser, ein 22" mit 1680x1050 oder ein 24" mit 1920x1080 ?

Was bewirkt der Pixelabstand? Mein Monitor hat ca. 0.297 mm(genauer weiß ich nicht, muss noch nachschauen). Der oben verlinkte Samsung hat 0.258 mm. Was hat dieser Unterschied zu bedeuten ?

MfG everstream
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 13:18 - 30.08.2009

Hallo Everstream,

ich hätte da eine interessante Seite für Dich. Da kannst Du mal in Ruhe alles nachlesen. Ich verspreche Dir nicht zuviel. Es lohnt sich wirklich.

www.prad.de


Gruß Donald
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 14:42 - 30.08.2009



@ Donald: Volltreffer ! Die Seite lese ich schon seit gestern Nachmittag . Wollte sie nachher auch für die Linksammlung vorschlagen, denn die Berichte sind sehr ausführlich und informativ.
Leider sind dort nicht alle Modelle dabel die Mich interessieren, aber auf den Samsung T220HD und ähnliche bin ich genau dort gestoßen Schade, dass ich die Seite nicht früher gefunden habe.

Ich habe mir gerade auch 8 Ausgaben der c't aus diesem und letztem Jahr ausgewählt, und habe vor soeine Liste wichtiger Punkte/Eigenschaften anzufertigen, die beim Kauf eines Monitors zu berücksichtigen wären.

Die Liste platziere ich dann hier im Forum und eure Korrekturen und Egänzungen sind natürlich willkommen.


Übrigens: nach über 4 Jahre Nutzung habe ich nun endlich das Handbuch zu meinem Monitor durchgelesen .. und mich gleich an die Feinabstimmung gemacht. Und siehe da : es lässt sich tatsächlich die Bildqualität noch einbisschen erhöhen, denn z.B. die Helligkeit war nur auf 80% eingestellt. Die habe ich also jetzt auf 100% aufgedreht und es sieht besser aus. Der Kontrast lässt sich leider nur bis maximal 70% hochziehen, ansonsten verschwinden die Linien bei Tabellen.

Zu meiner oberen Frage bezüglich dex Pixel-/Punktabstandes: habe im Handbuch nachgeschaut, dort steht nnut die Angabe "Lochmaske", aber ich glaube,dass es dasselbe sein wird. Undzwar steht dort 0,264mm(H)x0,264mm(B)


MfG everstream

Seiten mit Postings: 1 2

- Neuer Monitor: Philips oder Viewsonic -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Neuer Monitor: Philips oder Viewsonic
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003257 | S: 1_2