Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Ruine der Klosterkirche in Berlin
 


Autor Mitteilung
H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


Gesendet: 11:07 - 14.08.2003

Bei den derzeitigen Sanierungsarbeiten an der Ruine der Klosterkirche ist es notwendig, dass 4000 schadhafte Ziegelsteine ausgetauscht werden müssen. Zudem muss das gesamte Mauerwerk neu verfugt werden.

Bund, Stiftungen Denkmalschutz und Cornelsen und Lottogesellschaft blechen dafür 1,7 Mio Euro.

Ein zu großer Aufwand für eine Ruine - für ein Mahnmal?

Um so öfter ich an diesem Platz bin, um so mehr gewöhne ich mich an eine Idee einer Eliteschule - wie sie sich jetzt in das Staatsratshaus zwängen will - auf dem Terrain des ehemaligen "Gymnasiums zum Grauen Kloster" - - mit rekonstruierter Klosterkirche.

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Klosterruine-berlin.de

Wo auf dem Bild am unteren Rand die verbreiterte Grunerstraße liegt, setzten sich die Gebäude der Lehranstalt fort, in der z.B. auch Schinkel oder Bismarck zur Schule gingen.

Bei einem Straßenrückbau wäre der Baugrund vorhanden. Ein würdiger und geschichtsträchtiger Ort für eine derartige Schule.

http://klosterruine-berlin.de/main.htm


[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Ich persönlich brauche diese Ruine nicht - sie nährt nur den Kult der offenen Wunde. Dieses Gebäude ist ein Stück unserer Kultur - und nicht irgend ein Überbleibsel aus vielleicht antiken Welten...

H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 13:55 - 14.08.2003

Von der Klosterschule ist heute kaum noch etwas bekannt. Sie war eine bekannte Berliner Institution

[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[img][/img]

Und derzeit wird hinter den Rathauspassagen ein Parkhaus gebaut - es lebe das Automobil! Der Blick geht von den Rathauspassagen hinüber zu der Freifläche - wo es früher die Schulgebäude gab und zur Kirchruine:

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Rathauspassagen-berlin.de

Wenn man mich fragt, dann gehören die Autos unter die Erde.

Passagen-Infos:

http://www.rathauspassagen-berlin.de

H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 12:59 - 15.08.2003

ich muss hierzu noch etwas bemerken: Für demjenigen, dem die Reko der Klosterkirche zu utopisch klingt, hier ein paar Bilder zur Erinnerung:

Eine Berliner Kirchruine:

[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]

Als ich damals vor diesen großartigen Resten der Nikolaikirche stand, wollte ich es auch nicht glauben, dass man dieses Haus je wieder aufbaut. Aber man hat es getan zum Glück für Berlin.

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Dcs.napier.ac.uk

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Berlin-en-ligne.com

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Das Gotteshaus heute


Warum soll man sich nicht auch eine rekonstruierte klosterkirche vorstellen können??
patrick81
registriert

Beiträge: 8


 

Gesendet: 19:35 - 15.08.2003

Sollte die Klosterschule nicht ohnehin rekonstruiert werden? Ich meine mal sowas gehört zu haben.

Auch "hinter" der Ruine der Klosterkirche steht ein unscheinbaren Gebäude, welchem man nur durch ein Stück seiner Fassade ansieht, dass es wohl mal etwas besonderes war.

So sieht es jetzt dort aus:

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Und so damals:
[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Hier die gleiche Perspektive wie auf meinem Bild:
[Link zum eingefügten Bild]

Das Fassadenstück das heute noch teilweise erhalten ist:
[Link zum eingefügten Bild]

Welch eine Pracht!
[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Auch innen:
[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]
H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 15:11 - 17.08.2003

Ideen gab es viele. Nur ist mir von offizieller Seite zur Reko der Klosterschule nichts bekannt.

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Graues-kloster-mitte.de

Ich habe dazu die HP eines Fördervereins gefunden. Warum ist darüber nur soweinig bekannt?

Da nun aber der Autotunnel Alexanderplatz beibehalten wird und nicht zugeschüttet - wie ursprünglich im Planwerk Innenstadt vorgesehen - ist es sehr fraglich, ob die Grunerstraße überhaupt zurück gebaut werden kann.

Eine fantastische Idee dieses Fördervereins!

Sollte man auf jeden Fall unterstützen...
H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 11:04 - 19.08.2003

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Hier sieht man noch einmal sehr schön, wie sich die Grunerstraße durch das Zentrum schneidet. Links am Westausgang Autotunnel beginnend - vorbei an Ruine Klosterkirche und Rathauspassagen - bis zur Monsterkreuzung Alter Markt.

Ernst
Mitglied

Beiträge: 134


 

Gesendet: 12:19 - 19.08.2003

Ich finde die Idee, auf dem Gelände eine Eliteschule mit rekonstruierte Klosterkirche einzurichten, allein schon deswegen glänzend, weil ich mir keine bessere Architektur für Bildungseinrichtungen vorstellen kann als Klosteranlagen. Die Atmosphäre dort empfinde ich immer wieder als einzigartig, ungeheuer beruhigend und inspirierend. Ich habe nie verstanden, wie Leute glauben können, man könne in Betonburgen wie der Universität Bochum genauso gut forschen und lernen.
Prokovjev
Stammgast

Beiträge: 73


 

Gesendet: 02:36 - 20.08.2003

zur nikolaikirche:
mir fällt auf, dass die türme in vereinfachter form wiederaufgebaut wurden. die steigung des daches auf der chorseite besitzt nun auch einen knick in der steigung.
ich sehe, dass es offenbar 1878 einen umbau gab. man hat sich während der ddr-zeit aber offenbar für eine mischung beider fassungen entschieden...
sind jemandem die hintergründe bekannt;
weiss jemand in wie weit während des wiederaufbaus interpretiert & frei zitiert wurde?

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]
Prokovjev
Stammgast

Beiträge: 73


 

Gesendet: 02:40 - 20.08.2003

[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Dcs.napier.ac.uk
[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Berlin-en-ligne.com
[Link zum eingefügten Bild]
Bildquelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

..repost des verminderten scrollens wegen..
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 14:34 - 22.08.2003

ich bin ja auch entschiedener gegner des kults der offenen wunde, aber immerhin werden so reste erhalten, die spätere und schlauere generationen einmal problemlos für eine reko benutzen können.
freilich wäre ich für eine reko des klosters, aber in berlin gibt es so viele objekte, die man rekonstruieren sollte, dass man gar nicht weiß, wo anfangen, z.b. das kopfgebäude des anhalter bahnhofes oder das hauptgebäude der tu.

immerhin ist mit der fertigstellung der kommandantur im herbst ein weiteres wichtiges gebäude teil-rekonstruiert. wenn es nur auch bald bei der bauakademie losginge, aber da wird auch bloß geredet.

zudem, wenn das stadtschloss steht, sollte man unbedingt über eine rekonstruktion des schlosses monbijou nachdenken. der jetzige "park" ist der museumsinsel nicht würdig.

hat eigentlich wer zahlen, was eine reko des grauen klsoters ungefähr kosten würde?
als heim für die management-elite-schule wäre es ideal, aber die wollen kein geld ausgeben und das gebäude sofort beziehen.
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 16:50 - 22.08.2003

Tja, dieser Tunnel scheint ein ziemliches Problem darzustellen...Spittelmarkt, Klosterschule etc.!
Aber bez. Kommandantur redet man ja auch von Generalprobe, Teilsieg, Feuertaufe usw. für die Schloss- oder Traditionelle-Architektur-Befürworter allgemein. Vielleicht gehen wir ja auch bald über die Ziellinie und es werden noch weitere architektonische Zeugnisse der Vergangenheit wiederauferstehen - sollten es auch nur die Fassaden sein!
Am liebsten wäre mir das Schloss Monbijou, sodass dieser vergammelte Kiffer-Park wegkommt!

Seiten mit Postings: 1 2

- Ruine der Klosterkirche in Berlin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Ruine der Klosterkirche in Berlin
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005400 | S: 1_2