Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

zum Seitenende

 Forum Index —› Galerie —› München: Vorbildlicher Wiederaufbau oder die Stadt mit zwei Gesichtern?
 


Autor Mitteilung
Wissen.de
Novize

Beiträge: 47


Gesendet: 21:24 - 02.08.2003

Möchte mich nach langer Abstinenz mal wieder kurz zurückmelden.
Da es in der letzten Zeit leider nur wenige neue Themenbereiche gab, möchte ich einmal ein Neues in den Ring werfen, das meiner Meinung nach hier etwas zu kurz gekommen ist.
Denkt man an einen historischen Wiederaufbau einer deutschen Großstadt, fällt zumeist der Name München. Doch hat die Stadt dieses Lob verdient oder müssen hier Abstriche gemacht werden?
Ich hoffe, es fällt einigen hier etwas dazu ein.

Vorbildlicher Wiederaufbau oder die Stadt mit zwei Gesichtern?
chriz
registriert

Beiträge: 21


 

Gesendet: 22:35 - 02.08.2003

Servus erstmal,
als Neu-User muß ich erstmal ein paar Lobe loswerden: Schöne Site, schöne Bilder, gutes Konzept. Ich find die "gute alte" Architektur auch viel schöner als das häßliche "Moderne" (hauptsächlich der 50er, 60er, 70er Jahre).
Allerdings als Münchner bin ich über die schwache Präsenz meiner bayerischeN Mitbürger entsetzt, und ich habe vor das hier zu ändern. Wenn's sein muß indem ich mit der Digicam eigene Fotos schieße.

Zum THema München muß ich sagen, dass ich froh bin dass so viel schönes (im Vergleich zu anderen Städten) wiederaufgebaut wurde, aber so einiges leider auch nicht, zum Beispiel wurden herrliche Altbauten am Stachus durch gesichtslose 50er-70er Gebäude ersetzt. Genauso an manch anderem Ort. Prachtstücke sind aber dennoch die vielen Jugendstilhäuser, die Prinzregentenstraße, die Martiusstrasse, die Maximilianstrasse etc.
Wenn mir's jemand erklärt stell ich gern ein Paar Pics ins Nezt.

Wissen.de
Novize

Beiträge: 47


 

Gesendet: 10:45 - 03.08.2003

Hier mal kurz zwei Bilder, die den Gegensatz dieser Stadt zeigen.

Maximilianeum

[Link zum eingefügten Bild]

Hauptbahnhof

[Link zum eingefügten Bild]


chriz
registriert

Beiträge: 21


 

Gesendet: 12:35 - 03.08.2003

So, jetz schaumer mal ob das mit den Bildern funktioniert. Leider hab ich bei so ner kostenlosen hP nur wenig speicher platz, also werden die bilder wohl öfter mal wechseln.

Jugendstilwohnaus Martiusstrasse
[Link zum eingefügten Bild]

Schellingsalon Türken- Ecke Barerstrasse
[Link zum eingefügten Bild]

Palais Pacelli Georgenstrasse
[Link zum eingefügten Bild]

Glyptothek Königsplatz
[Link zum eingefügten Bild]
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 17:10 - 03.08.2003

Dieses Palais Pacelli sieht ja klasse aus!
chriz
registriert

Beiträge: 21


 

Gesendet: 17:20 - 03.08.2003

Lass dich vom hübsche Äußeren nicht täuschen, der Herr Pacelli war damals vatikanischer Nuntius in Bayern, und als Papst Pius XII. hat er untätig im Vatikan gesessen und dummes Zeug gelabert während man die Juden vergast hat. (Und das wußte er auch).
Schade dass sie ihn nicht schon in der Räterepublik... naja egal.
F. Schinkel
Mitglied

Beiträge: 119


 

Gesendet: 17:22 - 03.08.2003

Schöne Bilder!
Schade, daß das Jugendstilhaus im Dachbereich etwas eigentümlich verändert wurde.
steinkohl
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 17:32 - 03.08.2003

Der Hauptbahnhof ist ja wohl abscheulich!!!! Der ist München total unwürdig! Meine Meinung: Sprengen und den wunderschönen Bahnhof von Bürklein wieder aufbauen!!!!!
Dirk1975
Moderator

Beiträge: 435


 

Gesendet: 03:54 - 04.08.2003

Denkt man an einen historischen Wiederaufbau einer deutschen Großstadt, fällt zumeist der Name München. Doch hat die Stadt dieses Lob verdient oder müssen hier Abstriche gemacht werden?



Ich finde schon daß München das Lob zusteht. Wo sonst wurden so viele historische Bauten wieder instandgesetzt und rekonstruiert. Besonders im Bereich des privaten Profanbaus ging man in München andere Wege als anderswo und rekonstruierte wertvolle Häuser, anstatt "modern" neu zu bebauen. Beispiele: Preysing Palais, Palais Arco-Zinneberg, Gunetzrhainerhaus, Palais Lerchenfeld u.a.

Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 11:43 - 04.08.2003

@chriz
Tja, da war er ja nicht der einzige Idiot, der Tatenlos zugesehen hat! Und bestimmt auch nicht der erste Papst, der solche Aktionen befürwortet, unterstütz oder eben einfach weggesehen hat! Schade, dass solch ein prächtiges Haus von solch einem ... bewohnt wurde!
Hier, in Berlin-Dahlem gibt es auch eine Pacelli Allee. Ist die etwa auch nach ihm benannt, oder gabs noch andere Pacelli?
Pilaster
Stammgast

Beiträge: 97


 

Gesendet: 21:00 - 04.08.2003

Ich wuerde sagen, im Falle von Muenchen trifft es zu: Hier ist vorbildlicher Wiederaufbau geleistet worden!

Gleichzeitig aber traegt Muenchen auch das Gesicht anderer deutscher Staedte zur Schau, naemlich das der abgestumpften Baucontainerarchitektur. Was dort im Moment entsteht (Plaene fuer den Ostbahnhof sowie einige Hochhausprojekte) ist zum Weinen!

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

- München: Vorbildlicher Wiederaufbau oder die Stadt mit zwei Gesichtern? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Galerie —› München: Vorbildlicher Wiederaufbau oder die Stadt mit zwei Gesichtern?
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002018 | S: 1_2