Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Berlin - vorher, nachher, heute
 


Autor Mitteilung
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


Gesendet: 19:06 - 18.04.2003

ein paar werden diesen beitrag noch aus einem anderen forum kennen, da ich ihn vor einigen monaten schonmal beitrug. einige hier sind aber auch neu und für die ist diese wiederholung.


berlin hat im letzten jahrhundert dramatische veränderungen erfahren, auch architektonisch. dem bauboom der kaiserzeit, den behutsamen änderungen in den 20er und 30er jahren, folgte die massive zerstörung von ganzen stadtteilen im zweiten weltkrieg und durch den anschließenden stadtumbau.
wer wenig alte aufnahmen kennt, kann kaum noch erahnen, welche architektonische pracht berlin einst zu bieten hatte.
im folgenden sind mehrere bildreihen aus berlin mitte (city-ost) zu sehen, die zumeist in einem tripel geordnet sind. das erste bild zeigt die bebauung vor dem krieg, das zweite die nach dem krieg und das dritte die heutige. die perspektiven sind dabei einigermaßen gleich.
die bilder sind scans von schwarzweißaufnahmen. ich wollte die auflösung noch weiter reduzieren, auch um die downloadzeit zu verringern, doch leider war dann oft fast nichts mehr zu erkennen. deshalb sind die bilder zum teil recht groß geworden, ich hoffe aber, dass mir deshalb keiner böse ist. die dateigrößen als solche sind für jemanden mit dsl+ allerdings kein problem.

nun aber los...



Die Berliner Börse vor dem Krieg (aus Blickrichtung Friedrichsbrücke):

[Link zum eingefügten Bild]

Nach dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Das Berliner Stadtschloss vor dem Krieg (aus Blickrichtung Schlossbrücke):

[Link zum eingefügten Bild]

Nach dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Die Fischerinsel vor dem Krieg (aus Blickrichtung Inselbrücke):

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Blick über die Kaiser-Wilhelm-Brücke vor dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Nach dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Das Nikolaiviertel vor dem Krieg (aus Blickrichtung Rotes Rathaus):

[Link zum eingefügten Bild]

Nach dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Der Schinkelplatz vor dem Krieg (aus Blickrichtung Stadtschloss):

[Link zum eingefügten Bild]

Zu DDR-Zeiten:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]



Der Schlossplatz vor dem Krieg (aus Blickrichtung Bauakademie):

[Link zum eingefügten Bild]

Nach dem Krieg:

[Link zum eingefügten Bild]

Und heute:

[Link zum eingefügten Bild]


ich denke, eindrucksvoller als durch solche vergleiche, kann man das versagen von moderner architektur und modernem städtebau nicht deutlich machen.
seit den 20-er jahren des letzten jahrhunderts bis zu den 70-ern ging es stetig bergab. die architekten und städtebauer wurden immer schlechter. seit den 90-er jahren hat sich das niveau auf einem minimum stabilisiert.

man kann zumindest hoffen, dass wenn die rezenten dilletanten wegsterben, etwas besseres nachrückt. schlimmer als heute kann es kaum noch kommen.

und ja: erste hoffnungsschimmer wie kollhoff und patzschke sind ja durchaus am architektonischen horizont zu erkennen.
Schauinsland
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 04:27 - 19.04.2003

sehr bedrückende Bilder...vieles hätte man wiederaufbauen können, aber die DDR Stadtplanung fegte auch noch die letzten Reste des historischen Stadtkerns hinweg.
Aber man muß nach vorne blicken,man denke z.B. an das Projekt Falkoniergasse.Back to the roots eine solch dichte Stadt wie vor dem krieg wird Berlin zu unseren Lebzeiten wohl nicht mehr werden, aber man steuert wieder darauf hin und das ist gut .
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 12:36 - 19.04.2003

das ist noch das schlimmste, ja!

man hätte soviel retten können!

eine schande!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 13:42 - 19.04.2003

Oh man........
Am schlimmsten finde ich die Fischerinsel! Früher mal dicht besiedelt mit vielen einzelnen, kleinen Häusern und heute auch dicht besiedelt, allerdings in 4 oder 5 hohen Türmen.....
Die Börse hingegen, finde ich wie sie jetzt ausseieht eigentlich ganz OK.
Aber wie Schauinsland schon über die Falkniergasse sagte oder auch die Oberwallstr., der Block gegenüber, den Hausvogteiplatz und vielleicht irgendwann auch mal den Spittelmarkt oder den Platz um Marienkirche rum und das Marx-Engels-Forum: Nach vorne gucken. Es kann schließlich nur besser werden .
mathias
Senior-Mitglied

Beiträge: 315


 

Gesendet: 18:13 - 19.04.2003

Nach meiner Erfahrung führen solche Vergleiche bei vielen Menschen zu einer resignierten Haltung. Wahrscheinlich die meisten sehen den ursprünglichen Zustand als schöner an, finden sich aber mit der Gegenwart ab, weil sie keine Alternative sehen. Dann bleibt alles so wie bisher.
Ich bin dagegen für freche bunte Rekonstruktionsvorschläge - warum z. B. nicht ein paar malerische Häuschen auf der Fischerinsel? Oder ein paar Rekonstruktionsvorschläge für die Frankfurter oder Nürnberger Altstadt? Einfach, um Denkverbote, die von unseren Denkmalschützern aufgestellt werden, in Frage zu stellen. Die Leute müssten aus dieser resignierten Haltung herauskommen , die die alten Schwarzweiß-Bilder erzeugen und die letzlich den Modernisten zugute kommt!! Das kann durch Farbe und witzige Einfälle wie die Berliner Schlossattrappe auch in kleinerem Maßstab geschehen. Oder?

Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 12:36 - 21.04.2003

ben, na ja, sicher ist manches neu gebaute vielleicht ok. aber: wo ist das neue besser als das, was zuvor da war?
sehr, sehr selten! in derlin fallen mir da fast keine beispiele ein.
zu nennen wäre vielleicht, dass auc so mancher lichtloser arbeiterwohnblock den bomben zum opfer fiel. da wurde dann anschließend etwas lockerer gebaut. aber sonst?
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 22:19 - 21.04.2003

"Nur besser" in Bezug auf das was jetzt dort steht ! Im Vergleich zum Originalbau ist z.B. die Börse natürlich nicht besser!
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 13:05 - 22.04.2003

dann sind wir uns einig.
Anonymous


 

Gesendet: 10:09 - 24.04.2003

Wie kommt es, daß oben wo eigentlich die Bilder sein sollen, nur rote Ixe (X) zu sehen sind??? Was muß ich tun, um auch die Bilder ansehen zu können??
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 11:12 - 24.04.2003

die bilder waren von mir und ich hatte sie auf meinem persönlichen webspace. der war im laufe der monate ziemlich umfangreich (zweistellige mb) geworden, weshalb ich die ältesten bilder, zu denen auch die obigen gehörten, gelöscht habe.

tut mir leid, aber ich bin einfach davon ausgegangen, dass sie schon "jeder" gesehen hat.

die ixe rühren also daher, dass der foren-code an der angegebenen adresse die bilder nicht mehr findet.
Anonymous


 

Gesendet: 13:56 - 24.04.2003

Ach so, daran liegt es!

Schade

Leider bin ich erst jetzt auf diese Website gestoßen! Kann man nix machen!

Seiten mit Postings: 1 2

- Berlin - vorher, nachher, heute -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Berlin - vorher, nachher, heute
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.006730 | S: 1_2