Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Das Projekt Stuttgart 21
 


Autor Mitteilung
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


Gesendet: 16:13 - 20.05.2004

Ähnlich wie in Hamburg soll in Stuttgart
ein komplett neuer Stadtteil entstehen.
In Hamburg ist das Gebiet ein altes
Hafengelände, welches jetzt Brach liegt.
In Stuttgart werden es große Teile des
Bahngeländes sein, welche nun platz
machen sollen für Stuttgart 21.

Hier kann man das Gelände ganz gut
überblicken (das Bild hat etwa eine
Breite von 1km):

[Link zum eingefügten Bild]
Copyright www.bahn.de

Das Teilgebiet A1- Cityerweiterung heute
Heute mit Baurecht schon verfügbar: die 1A-Lage im Herzen von Stuttgart 21. 16 Hektar für Handel, Kultur, Dienstleistungfen und Wohnen.

Teilgebiete A2/A3 - Arbeiten und Wohnen am Schlossgarten
Auf dem heutigen Gleisfeld und direkt am Schlossgarten: 12 Hektar für höchste Arbeits- und Wohnqualität

Teilgebiet B - Wohnen am Rosensteinpark
Zwischen dem historischen Nordbahnhofviertel und dem Rosensteinpark: ein 43 Hektar großes Wohngebiet.

Teilgebiet C - Das Nordbahnhofviertel
Ein Wohngebiet mit gemischter Nutzung erweitert das Nordbahnhofviertel

Die Teilgebiete D und E - Gäubahntrasse und Westbahnhof
In Halbhöhenlage rund um Stuttgart und ein Gewerbegebiet im Stuttgarter Westen


Hier noch ein paar Daten von der
Bahn-Homepage:
Die einzigartige Lage der Stuttgarter Innenstadt - umgeben von grünen Höhenzügen - setzt der städtebaulichen Entwicklung natürliche Grenzen. Der Bau des neuen Durchgangsbahnhofs sowie der unterirdischen Gleiszufahrten erlaubt die städtebauliche Entwicklung von insgesamt 134 ha heute in der Innenstadt bestehender Gleisflächen. Neben 50 ha Bauland werden die vorhandenen Parkanlagen um 20 ha erweitert. Weitere 30 ha dienen der Erschließung sowie dem Bau öffentlicher Plätze und Grünflächen. So entstehen mitten in Stuttgart - schrittweise über die nächsten 20 Jahre - attraktive neue Quartiere zum Leben, Arbeiten, Einkaufen sowie für Kultur- und Freizeitaktivitäten.

Und so soll der Bahnhof mal aussehen:
[Link zum eingefügten Bild]
Copyright www.bahn.de

Architekturbüros "Ingenhoven, Overdiek und Partner"

[Link zum eingefügten Bild]

Hier gibt weitere Infos:
http://www.bahn.de/stuttgart21/home/subhome/die_bahn_stuttgart21_index.shtml
Johann Dientzenhofer
Novize

Beiträge: 29


 

Gesendet: 22:01 - 20.05.2004

Stuttgart - das ist doch das geniale Bahnhofsgebäude von Paul Bonatz.
Hoffentlich läßt man das äußerlich unangetastet.
Stimmt, die Bahnhofsuntertunnelung ging vor Jahren durch die Presse, dann war es eine Zeitlang sehr still um dieses Projekt.
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 00:18 - 21.05.2004

Johann, so wie ich das gelesen habe,
soll das Bahnhofsgebäude stehen bleiben.
Es wird wohl nur der Teil, wo die
Gleise beginnen, komplett entfernt.

Der Bahnhof erinnert irgendwie an eine
alte Burg. Sehr nüchtern gehalten,
besitzt er eine gewaltige Größe
(z.B. die Vorhalle) und verbreitet
eine mystische Stimmung.

Hier noch mal zu sehen, was geplant
ist. Die überirdischen Gleise werden
komplett entfernt (hier in gelb/orange):
[Link zum eingefügten Bild]

Dafür kommt dann genau senkrecht
dazu der neue unterirdische Bahnhof
(in Blau) mit dem alten Bahnhofgebäude.
Das gelb/orange Gebiet steht dann
für Bebauung zur Verfügung.
[Link zum eingefügten Bild]

...hier noch was für Monarchisten.
Es gibt sogar noch das Königsgleis:
http://www.stuttgart.de/chilias/kufior/k_gleis.htm
Dirk1975
Moderator

Beiträge: 435


 

Gesendet: 15:07 - 21.05.2004

Die Seitenflügel des denkmalgeschützten Bahnhofs sollen abgerissen werden, ebenso ein Teil des Gebäudes der Bahndirektion(ursprünglich sollte sogar das ganze Gebäude dem Bahnprojekt zum Opfer fallen).
Stuttgart 21 ist ein grandioser Unsinn und ein reines Prestigeprojekt ohne tatsächlichen wirtschaftlichen Nutzen.

http://www.leben-in-stuttgart.de/index.htm
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 21:50 - 21.05.2004

Der Bahnhof gefällt mir zwar überhaupt nicht, aber es ist dennoch wieder unglaublich, dass man einen Abriss in Betracht gezogen hat.

Naja, im Grunde ist die Idee, die Gleise unter die Erde zu verlegen ja ganz sinnvoll, oder? Und wenn Stuttgart es so dicke hat, sollen sie das alte Gleisenfeld doch bebauen. Allerdings halte ich die Wahrscheinlichkeit, dass man in unserem Sinne bauen wird, bezweifel ich irgendwie (wieso denn nur )...

Seiten mit Postings: 1

- Das Projekt Stuttgart 21 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Das Projekt Stuttgart 21
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002336 | S: 1_2