Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Blauth/ Plaut (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 12:32 - 06.03.2009

Ostpreußen, ab 19. Jhrhundert Westdeutschland

Nach Mechow ein prußischer Name. Nach Gerullis und Petereitis ein baltischer Gewässername:

*prußisch „platus“ = Weite, Raum, Ausdehnung
*“plut“ = schwimmen, treiben, fließen
*“plutan“ = Floß
*“plutis“ = offene Stelle im Eis
*“blauske, blusky“ = Schilf

*ostpreußisches Dialektwort „Plauter“ = Strandbewohner, der verpflichtet ist bei Unglücksfällen auf See Hilfe zu leisten


*litauisch „platus“ = breit

Namenvarianten:
*Plotyms (1356), Kammeramt Lucten
*Plotyme (1367), Gebiet Wartenburg
*Platelavke (ca 1400), “Deutscher”, Gebiet Gerdauen
*Blatt, Blosat, Bloskowitz, Blotno, Blotnus, Plauth, Plautz, Plate
*Plato, Plotau, Plotho, Plothow, Plotner, Plottek, Plottko, Platonia, Platte

Ortsnamen:
*Plauteles (1293), bei Tromnau Kreis Rosenberg
*Plauten (1329), Plauth Kreis Rosenberg
*Platowin, (1331), Plautwehnen Kreis Fischhausen, Samland
*Platlack Kreis Rastenburg
*Plotemedye (1439), Plotemeiten ohne nähere Ortsangabe
*Plathen/ Plothen (1736), Amt Georgenburg Hauptamt Insterburg-Ragnit
*Plautzkehmen (1736), Engern (193 , Amt Kiauten Hauptamt Goldap-Gumbinnen
*Plotai (Litauen)

Gewässer:
*Plaut-upis
*Platupe

Seiten mit Postings:

- Blauth/ Plaut (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Blauth/ Plaut (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002990 | S: 1_14