Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Tolkemit (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 20:48 - 26.02.2009

Ostpreußen

Hinweis auf nachbarschaftliche Hilfe, später Dolmetscher.

*prußisch „talka, talke“ = freiwillige Hilfsarbeit, die sich Nachbarn bei dringender Feldarbeit leisten, die statt mit Geld mit einem Festschmaus vergütet wird, gleichzeitig der Begriff für Festschmaus
*“takiniks“ = Freiwilliger, Mithelfer, freier Bauer
*“tolks“ = Makler, Übersetzer, Dolmetscher
*“tolkmit“ = gemieteter Dolmetscher (mitint = mieten)

*lettisch „tulks“ = Dolmetscher
*litauisch „tulkas“ = Dolmetscher

Namenvarianten:
*Tolk (1419), Gebiet Brandenburg
*Tolck (um 1400), „pr. Bauer“, Samland
*Tolke (um 1400), „Schalwe“
*Tolkomitt, Tolk, Tölke, Tolkemitt, Tolkmitt, Tolksdorf, Tolksdorff

Ortsnamen:
*Tulkin (1315), Tolken Kammeramt Nehmen Kreis Mohrungen
*Tolkynen (um 1400), Tolksdorf Kreis Rastenburg
*Tolkeim (1785) adliges Sitzgut, Kreis Preußisch Eylau, Kirche zu Schmoditten
*Tolkemit oder Tolkemuth (1785), Kreis Neidenburg, Kirche zu Wittichwalde
*Tolklauken (1785), Kreis Fischhausen, Kirche zu Lorenz
*Tolks (1785), Kreis Preußisch Eylau, der Hof zur Kirche Redenau, das Dorf zur Kirche Borken
*Tolksdorf (1785), Kreis Angerburg, Kirche zu Rastenburg
*Talgkeim (1785), Kreis Preußisch Eylau, Kirche zu Deutsch Wilten
*Tulkeraggen (1818), Amt Heydekrug
*Tolkemitt am Frischen Haff, Kreis Elbing

Seiten mit Postings:

- Tolkemit (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Tolkemit (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003043 | S: 1_14