Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Passlack (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 16:43 - 19.02.2009

Ostpreußen

Hinweis auf einen armen abgerissenen Arbeiter, einen der sich ausnutzen lässt.

Redensarten:
*“Ich bin doch nicht dein Paslack, mach das gefälligst selbst.“
*“Er paslakt den ganzen Tag bei ihm herum.“
*“Er muss für jeden paslacken.“

*prußisch „paslauks“ = Knecht, Fronarbeiter, jemand der sich ohne eigenen Nutzen für einen anderen abmüht, jemand der für geringe Entlohnung kleine Arbeiten verrichtet

vgl. dazu
*preußisch-litauisch „paslanka“ = Bereitwilligkeit, Bereitschaft, Bereitsein
* „paslankus“ = bereitwillig, fleißig, nicht faul, hurtig, schnell, begierig
* „paslauga“ = Dienst, Gefälligkeit, Hilfsleistung
* „paslaugyti“ = dienen, bedienen, gefällig sein, pflegen, aufwarten, Dienst erweisen

vgl.dazu:
*pomoranisch „päseln, pöseln“

Namenvarianten:
*Paslack, Passlack, Paßlak

Ortsnamen:
*Passlauken in Natangen an der Grenze zum Ermland

Seiten mit Postings:

- Passlack (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Passlack (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002166 | S: 1_14