Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Skerswetat (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 12:03 - 13.01.2009

Ostpreußen, Memelland

Hinweis auf eine quer zu etwas liegende Wohnhütte aus Weidenzweigen oder eine Wohnlage an einer Grenze. Möglich auch eine Fähre über einen Fluss.

* prußisch und litauisch "skersas" = quer, schräg

* „vite, vytis“ = Rute der Weide und anderer Bäume, aber auch das leichtgezimmerte Floß
vgl. dazu
* kurisch „buvvite“ = Haus aus Weidenzweigen

* „vite-varai“ = die Grenzwächter
* „vyti“ = nachjagen, verfolgen

Namenvarianten:
* Skerstins, Skertinatis, Skerstinatis gnt. Kirstins

Ortsnamen:
* Skerswethen (1736), Amt Winge Kreis Tilsit
* Skirlauken oder Gudellen (1736), Amt Gudwallen Kreis Darkehmen/ Angerapp
* Skören (1736), Amt Kuckerneese Kreis Niederung-Tilsit
* Giggarn-Skerswethen (1736), Garnen (1938 ), Amt Ballgarden Kreis Tilsit-Ragnit-Niederung

Seiten mit Postings:

- Skerswetat (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Skerswetat (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.000750 | S: 1_14