Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Stanko (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 10:19 - 05.01.2009

Ostpreußen

Hinweis auf eine Siedlung in beengter Lage. Möglich auch Hinweis auf eine das Aussehen betreffende Besonderheit.

Nicht auszuschließen ist eine polnische Ableitung von Stanislaw. Allerdings wäre dann die verkürzte Form Stasys.

* prußisch „stanint“ = stehen, stellen
vgl. dazu
* preußisch-litauisch „stanikas“ = die Taille, das Leibchen
* „stanka“ = Rest, Neige

Namenvarianten:
* Stanike/ Staniko (1396), Samland
* Stanike (1384), Kreis Ortelsburg
* Staneke (1364), Kammeramt Liebstadt
* Stanko (1389), Kammeramt Preußisch Markt und Gebiet Riesenburg
* Stancko (1397), Kammeramt Kerpau
* Stankoyte/ Stonkoyte (1315), Kammeramt Liebstadt
* Stankus, Stankat, Stankuweit, Stankunas, Stanckus („Littauer“)

Ortsnamen:
* Stanko (1330), Riesenwalde (1513), Kreis Elbing
* czu Stanken gute, das do heysit Tyrow (1332), Thierau (1892)
* Stankeiten, (1736), Amt Prökuls Memelland
* Stanken (1736), Amt Georgenburg Kreis Insterburg-Ragnit
* Stankus-Budrik (1736), Amt Prökuls Memelland

Seiten mit Postings:

- Stanko (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Stanko (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003089 | S: 1_14