Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Esse/ Eßelun (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 17:08 - 13.12.2008

Ostpreußen

Hinweis auf einen Wohnplatz im Überschwemmungsgebiet oder am Strand. Nach Vanagas lettische Ableitung mit der Bedeutung Feldrain oder See.

* baltisch "eis, eise, ayse, ayslo" = sich schnell bewegende Gewässer

* prußisch „isliuns“ = ausgegossen

* lettisch „iezelt“ = grün werden, ergrünen
* „izžulgt“ = weichen, durch Nässe verderben, nass werden
* „ezers“ = See, Mühlenstauung
* „iezis“ = Sandfels, Gestein

* nehrungskurisch „ieslapenat“ = einfeuchten
* „zars“ = die See

* preußisch-litauisch „iešludet“ = mit schleifenden Füßen hineingleiten
* litauisch „ežeras“ = See
* „Ežerinis“ = Göttin der Land-Seen

Namenvarianten:
* Eßlatis, Eßin, Esseken, Eßen, Esser, Essig, Eisebitt, Eisenblätter

Ortsnamen:
* Eswiten (1353), Esbiten Samland
* Ayslowiten (1400), Ayslowythe, Aysselwitten (1440), Eisselbitten (Kreis Fischhausen/ Samland)

Gewässer:
* Esterichs-ulis (1378 ), Bach, Abfluss des Ustrich-Sees Kreis Allenstein
* Aismares (prußischer Name für Frisches Haff)

Seiten mit Postings:

- Esse/ Eßelun (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Esse/ Eßelun (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002486 | S: 1_14