Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Kapust/ Kopustas (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 11:16 - 04.12.2008

Ostpreußen

Hinweis auf einen Gemüsebauern. Möglich auch Hinweis auf einen Bernsteinbearbeiter.

* preußisch-litauisch „kapustas“ = der Kohlkopf
* „kopustninkas“ = der Kohlbauer
* „kopustynas“ = das Kohlfeld
* „kopustyne“ = das Kartoffelfeld

* „kopustinis“ = Kohl- oder Kumstkopf, jedoch auch der seltene grünliche kohlfarbene Bernstein

Namenvarianten:
* Kopust, Kapusta, Kapuste, Kapustas, Kapustaviscius, Kapustinskas, Kapustis

Ortsnamen:
* Kapotschen (1736), Amt Gerskullen Kreis Ragnit

Landeskunde:
Zugrunde liegt „kopa“ = Erhebung, Sandhügel
Wegen des sumpfigen Geländes konnten Kartoffeln und andere Gemüse in Ostpreußen erst recht spät angebaut und kultiviert werden. Kartoffelknollen versanken schlicht im Sumpf und waren weg. Man half sich, indem man Sand heranschaffte, diesen mit dem vorhandenen Sumpfboden vermengte und zu Hochbeeten auftürmte. Damit war gleichzeit die Gefahr des Erfrierens gebannt, weil man Hochbeete abdecken konnte.
Vor der Einführung der Gemüsesorten im 18. Jahrhundert kannten die Menschen wie in der Steinzeit nur Pilze, Beeren, Kräuter und Nüsse als Beilagen. Ansonsten hieß es „Fleisch ist das beste Gemüse“.

Seiten mit Postings:

- Kapust/ Kopustas (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Kapust/ Kopustas (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.000818 | S: 1_14