Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Türk/ Türg/ Turke (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 11:22 - 19.09.2008

Ostpreußen und andere Länder

Kaum abzuleiten von den Türken. Zitat Bahlow: „junger Name, da die Türken erst im 16.Jh. bekannt wurden“.
Bei Herkunft aus Ostpreußen ist eine baltische Wurzel anzunehmen.

Die Deutung dürfte in Richtung sprechen, reden, predigen gehen, da es ein prußisches Heiligtum „Tirklo“ gegeben hat, wofür auch die Bedeutung Mistel spricht. Als heilige Perkunos-Eichen wurden solche bevorzugt, die durch Mistelbewuchs immergrün waren.

Vanagas:
* „Tirkschleitis“ = Plappermaul
vgl. dazu
* lettisch "tirkškis" = Schnarre, ein schnarrender Lärm, ein Schwätzer.

* litauisch „tirkšlis“ = Mistel

Namenvarianten:
* Turck, Turcke, Turgkche (alle Samland, wo sich das prußische Hauptheiligtum befand)
* Türcke, Türke, Türck

Ortsnamen:
* Tirkseln-Jahnel-Klebing (1736), Tirckslen (1785), Amt Ruß Kreis Memel, Kirche zu Schakuhnen
* Turken (1736), Turcken (1785), Amt Ballgarden Kreis Ragnit-Tilsit-Niederung, Kirche zu Szillen
* Tirklo, Heiliger Berg in Sudauen

Gewässer:
* Tirklo-See in Masuren

Seiten mit Postings:

- Türk/ Türg/ Turke (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Türk/ Türg/ Turke (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001724 | S: 1_14