Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Kiszio/ Kischke (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 11:18 - 26.01.2008

Ostpreußen, Litauen

Übername. Möglich auch ein Hinweis auf den Wohnplatz.

Namen mit "-io" - Endung sind in der Regel prußisch.


* prußisch-sudauisch „kisis“ = Bestechungsgeld

* litauisch "kiša" = Öffnung der Tonne, Spundloch
* "kisa" = jemand, der nicht gerade geht

* "kesas" = kleiner Erdhaufen, moosbewachsener Erdhügel


Nach Vanagas jedoch im Sinne von:

* "landus" = kriechend, schleichend, leicht eindringend, zutulich, naseweis, aufdringlich, unverschämt, lästig, verschlagen, hinterlistig, gerieben


Namenvarianten:
* Kischel, Kischkuß, Kischner, Kiszionis, Kischoweit, Kišiunas, Kišenis


Ortsnamen:
* Kyssellen (1396), Kesseln, Samland
* Kisus (1411), Kammeramt Worienen Kreis Preußisch Eylau
* Kiszeyn (1464), bei Nausseden Kreis Heiligenbeil
* Kissenitten (1507), bei Lewitten Kreis Preußisch Eylau
* Keslacken (1631), verschwundenes Dorf bei Uggehnen Kreis Königsberg, Kirchspiel Powunden
* Kissitten (1688 ), wüste prußische Siedlung im Samland


Gewässer:
* Kytz-See (1366), bei Wawern Kreis Heilsberg, "wenn tz das tonlose s ausdrückt, dann vgl. lit Kise" (Gerullis)
* Kise, Fluss in Litauen




Seiten mit Postings:

- Kiszio/ Kischke (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Kiszio/ Kischke (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002694 | S: 1_14