Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Rekus/ Reikys/ Reikischke (Familienname)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 12:22 - 14.11.2007

Ostpreußen, Memelland, kurische Gebiete Litauens

Berufsname für einen Seiler/ Reepschläger.

* memelländisch „reikis, rekis“ = eine Vorrichtung an der Wand, die beim Drehen von Spannstricken benötigt wird (und die dabei Geräusche verursacht)

vgl. dazu
* preußisch-litauisch „reketys, reketis“ = vielästiger Baum, Gestell, Pfosten
vgl.
* preußisch-litauisch "rekinti" = zum Schreien bringen

Nach Vanagas
* litauisch "rekus" = jemand der ständig redet, schreit, Gerüchte verbreitet

Namenvarianten:
* Reika, Reikischki, Reikischkis, Reyckies, Reickmoneit
und als Übersetzung Reibschläger (bei Kenkel als „Litthauer“ gekennzeichnet)

Ortsnamen:
* Reckeln (1736), Amt Dinglauken Kreis Gumbinnen
* Recketschen (1736), Amt Georgenburg Kreis Insterburg-Ragnit

Seiten mit Postings:

- Rekus/ Reikys/ Reikischke (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Rekus/ Reikys/ Reikischke (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002094 | S: 1_14