Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Willuhn/ Willusch (Familienname)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 18:16 - 08.04.2007

Ostpreußen, Litauen, Lettland

Mehrere Deutungen möglich:

a)
* Vilius = Wilhelm

b)
* prußisch "wilionis" = der Wünscher

Am wahrscheinlichsten jedoch wegen des Gewässernamens:
c)
* prußisch "wilt" = betrügen
* lettisch "vilinat" = betrügerisch locken, jemanden versuchen
* litauisch "vilti" = betrügen, treulos;
* „vilioti" = täuschen, irre machen
* „vilus“ = trügerisch, betrügerisch

Namenvarianten:
* Wilune (1301), Gebiet Marienwerder "ante castrum Roghusen"
* Willusch/ Willuso "de Wormedith" (1320), Kammeramt Bordehnen,
* Willun (1348 ), Kreis Ortelsburg
* Willune (1353), Samland
* Williot/ Wyliot/ Wiligot (1385), Kammeramt Morainen
* Willuno (1357), "Kamerer de Glottow"
* Willun (1364), Gebiet Wartenburg
* Willune (1384), Amt Wormditt
* Tolne Willeod/ Wilgot (1393)
* Wile, Will(e), Willen, Willer, Willud
* Willauschus, Willemeit, Willendratis, Willnuns, Willuhns
* Willokis, Willunatis, Willuweit, Willuwaitis
usw.

Ortsnamen:
* Wilen (1419), Kammeramt Kerschitten Kreis Preußisch Holland
"Vgl. auch lit. Viliai B. Möglich, daß der Name des Enchiridion-Übersetzers Will hierhergehört, er also einen preußischen Namen getragen hat."
Quelle: Gerullis, G.: Die altpreußischen Ortsnamen, Berlin, Leipzig 1922, S. 201

* Wilgeym (1411), Samland
* Wilcayme (1366), Willkeim Kreis Königsberg
* Willuhnen (1736), Amt Dörschkehmen Kreis Pillkallen
* Willnohnen, (1736), Amt Linkuhnen Kreis Niederung-Tilsit
* Willenau (1785), Kreis Mohrungen
* Willioten (1785), Kreis Insterburg

Gewässer:
* Willuhner-See, Nadrauen (trügerischer See)

Seiten mit Postings:

- Willuhn/ Willusch (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Willuhn/ Willusch (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001222 | S: 1_14