Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Bileit/ Bildat (Familienname)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 10:38 - 13.03.2007

Ostpreußen

* prußisch "bila" = Sprache; "bela, belats" = er sprach
* prußisch "billidatas" = Lehrer, er gibt, er spricht (auch heidnischer Priester)

Namensvarianten:
* Billote (1334)
* Bilote (1338) , Samland
* Bilda, Bilav, Bilany, Bilang
* Bilen, Bilfeld, Bildkau
* Bildzukewitz, Bieler, Bielas
* Bi(e)lawski, Bielcki, Bielecke
* Bildatis, Bildowsky

Ortsnamen:
* Bilden (1302), Landschaft im Samland
* Bilden/ Bildehnen (1736), Amt Grumbkowkaiten Kreis Schloßberg/ Pillkallen
* Bilderweitschen (1736), Bilderweiten (1938) , Amt Budwetschen Kreis Stallupöhnen/ Ebenrode
* Bilderweitschen (1736), Amt Lesgewangminnen Kreis Ragnit
* Billehnen (1736), Holzflößamt Nassawen Kreis Goldap


Landeskunde:
* Im Samland befand sich das heidnische Hauptheiligtum. Weitere heilige Orte sind der Berg Rombinus bei Ragnit und die Rominter Heide bei Goldap. Die Silbe Rom-, Ram-, Rum- deutet auf heidnische Heiligtümer.

Seiten mit Postings:

- Bileit/ Bildat (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Bileit/ Bildat (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004364 | S: 1_14