Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Kudis (Familienname)/ Cadinen (Ort)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 16:02 - 12.03.2007

Ostpreußen

Hinweis auf Gebrechlichkeit, bei Ortsnamen auf mageren lehmhaltigen Boden (Cadinen-Keramik).

* prußisch "kudus" = mager, elend
* "kudas" = Magerer
* litauisch "kudas" = mager, schwach, erschöpft

Namenvarianten:
* Symon Kudyn (1286), "Preuße" Kreis Marienburg
* Kvdir (1395) Kammeramt Preußisch-Markt
* Niclos Cudikyn (1409) Kammeramt Dommnau
* Kudeling, Kudeike, Kudikaitis, Kudszus
* Kudiep, Kudipp, Kutrieb, Kudrzycki
* Kudwien, Kudwig
* Kude, Kudszuhn(s), Kudszus

Ortsnamen:
* Kadinensis (1255), Cuddyn (1432), Cadinen Kreis Elbing
* Kudieph, Kudippen Kreis Allenstein
* Kudyn (1329), bei Rogehnen Kreis Preußisch-Holland
* Kudyn (1382), Rosenort Kreis Rößel
* Kuddern (1736), Amt Königsfelde Kreis Darkehmen-Goldap

Seiten mit Postings:

- Kudis (Familienname)/ Cadinen (Ort) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Kudis (Familienname)/ Cadinen (Ort)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002454 | S: 1_14