Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› —› Kant (Familienname)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 19:15 - 11.03.2007

* Ostpreussen:
* baltisch "kantele/ kant/ kantlis/ kantle" = Laute; prußisch "kantonis" = Spielmann
* Immanuel Kant stammt väterlicherseits aus einer kurischen Familie, die von Lettland ins Memelland übersiedelte.

Namens-Variationen:
* Kantaut, Kante (1397 Kammeramt Morainen)
* Cante (1285 Kammeramt Bordehnen)
* Cantemynne (Gebiet Tapiau)
* Kantote, Kantel, Kantele (1404 Amt Heilsberg),
* Cantele (1348 Gebiet Seeburg)
* Cantil, Kantenne (1400 Samland)
* Cantewe (1355 Samland)
* Kanter, Kanthir, Kanthe (1330 Kammeramt Pr. Holland)
* Kanthegerde (1299 Kr. Pr. Holland)
* Kantewidyne (1389 Kammeramt Nehmen)
* Cantewidine (1390 Kammeramt Nehmen)
* Kanten, Cantike (Kammeramt Fischau)
* Cantil (1344 Amt Wormditt)
* Cantyl (1340 terra Culmensis, Pruthenus)
* Cantim (1363 Samland)
* Kanthiem (1340 Komturei Mewe)
* Kantim (1389 Kr. Mohrungen)
* Kantin, Kantheyn, Kantittel, Kanthyten, Kantlitz, Kantlicz, Kantke, Kantune (1355 Kammeramt Pr. Eylau)
* Kantwill, Cantewille

* Ortsnamen
* Kanthen (Kreis Pr. Holland)
* Kantweinen, Waynen-Kandt (Amt Prökuls/ Memelland)
* Kantweinen hieß vorher Kantwaggen und wurde von einem direkten Vorfahr oder einem Sippenmitglied von Immanuel Kant gegründet. "Vagaris/ Wagger" ist die lettisch-kurische Bezeichnung für einen Dorfschulzen. Kantweinen ist ein sogenanntes "Sippendorf" in der Nähe von Prökuls.

Berühmte Namensträger:
* Immanuel Kant
* 1724 in Königsberg
+ 1804 in Königsberg
Professor für Logik und Metaphysik

Seiten mit Postings:

- Kant (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› —› Kant (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.000785 | S: 1_14