Kaiserin Elisabeth Forum - Erzsébet Királyné Fórum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Neuigkeiten —› Taufgarnitur und Milchzähnchen inklusive Etui der Kaiserin Elisabeth
 


Autor Mitteilung
Titania
Boardkaiser

Beiträge: 214


Gesendet: 18:38 - 23.12.2007

Taufgarnitur und Milchzähnchen inklusive Etui der Kaiserin Elisabeth

Der Weihnachtsabend des Jahres 1837 war ein Besonderer, denn er fiel auf einen Sonntag.
Das alleine wäre noch nichts Außergewöhnliches gewesen, wäre nicht genau an jenem 24. Dezember Elisabeth, die spätere Kaiserin Österreichs geboren worden. Um 22.30 Uhr erblickte sie das Licht der Welt als drittes Kind des Herzogpaares Max und Ludovika in Bayern. Das Kind hatte bereits bei der Geburt ein Zähnchen, einen so genannten "dens connatus", wie schon früher der französische Sonnenkönig Ludwig XIV.

Der Umstand, dass das Kind am Weihnachtsabend, einem Sonntag und schon mit einem Zahn geboren wurde, veranlasste die Mutter zu der Annahme, dass die Geburt dieser Tochter unter einem ganz besonderen Glücksstern stand. Damit wollte sie vielleicht auch ihr Gewissen beruhigen, denn sie fürchtete einen Fluch, den sie selbst an ihrem Vermählungstag ausgesprochen hatte. Sie war so ungücklich am Tag ihrer Hochzeit gewesen, dass sie beim Werfen des Brautstraußes gesagt haben soll:

"Dieser Ehe und allem, was daraus hervorgeht, soll der Segen Gottes fehlen bis ans Ende."


Das kleine Töchterlein, das am Heiligen Abend geboren worden war, taufte man zwei Tage später auf die Namen Elisabeth, Amalia, Eugenia. Als Taufpatin fungierte Auguste Amalie Herzogin von Leuchtenberg. Das Kindlein trug eine Taufgarnitur aus heller Seide, bestehend aus einem Taufkleidchen und einer Spitzenhaube. Zum Kleid gehörte auch ein blütenbestickter Überwurf mit altrosafarbener Schleifenbordure.

Dieses entzückende Taufensemble hat sich nicht nur erhalten, sondern ist ab dem 20. Dezember 2007 im Sisi Museum zu besichtigen.

Da auch ein Milchzähnchen der Kaiserin inklusive Etui bewahrt werden konnte, werden Besucher des Museums die Möglichkeit haben, auch diese beiden einzigartigen Exponate zu sehen. Der Milchzahnbehälter ist aus vergoldetem Messing mit gekröntem Allianzwappen der Herzogin Ludovika in Bayern.

So schön das Geburtsdatum der Kaiserin auch klingen und so romantisch das Taufkleidchen auch aussehen mag, darf man bei alle dem nicht vergessen, dass man Sonntagskindern zwar Reichtum und Glück vorraussagte, leider aber auch ein nur kurzes Leben.

Pressetext:
http://www.hofburg-wien.at/de/site/publicdir/res/718665_92837_Presseinformation%20Taufkleid%20Kaiserin%20Elisabeth.pdf

Die Website mit Fotos vom Taufkleid und Zahn.
http://www.hofburg-wien.at/de/site/publicdir/0103010312_32e.php mit Fotos vom Taufkleid und Zahn.

Ruffian
Boardkaiser

Beiträge: 247


 

Gesendet: 19:55 - 23.12.2007

Weißt du zufälligerweise, warum die Hofburg die beiden Exponate nur bis Ostern zeigen? Warum wird es kein Bestandteil der dauerhaften Ausstellung im Sisi-Museum? Die beiden Teile sond sicher sehr interessant.
Titania
Boardkaiser

Beiträge: 214


 

Gesendet: 21:02 - 23.12.2007

Ganz einfach, weil die noch so viel von der Klauda-Sammlung im Schrank haben das sie Ostern wieder was Neues bringen können. Denn das Taufkleid und der Zahn stammen daraus. Es ist auch mal wieder sehr medienwirksam das man sagt es wird das erste Mal ausgestellt. Das stimmt für den Milchzahn aber nicht für das Taufkleid, welches in der Großausstellung 1998 bereits in der Hofburg zu sehen war.
Ruffian
Boardkaiser

Beiträge: 247


 

Gesendet: 12:04 - 24.12.2007

Achso. Wusste ich nicht.
Ich finde es trotzdem ein bisschen schade, dass die beiden Sachen dauerhaft in der Ausstellung bleiben.
Trotzdem danke für die Antwort.
Erzsi
Boardkönig

Beiträge: 174


 

Gesendet: 20:29 - 24.12.2007

Ach das ist ja klasse.
Jetzt freue ich mich noch mehr auf einen erneuten besuch in der Hofburg.


Mit wie viel Zähnen wurde Elisabeth nun eigentlich geboren. Meistens steht 1 Zahn. Doch man findet auch die Angabe das es 2 Zähne waren.
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


 

Gesendet: 11:29 - 28.12.2007

Ich schwanke auch zwischen 1 oder zwei Zähnen. Auf jeden Fall hatte sie bei der Geburt schon Zähne/Zahn. :)
Erzsi
Boardkönig

Beiträge: 174


 

Gesendet: 21:10 - 30.12.2007

Bin aus Wien zurück und war natürlich auch im Museum. Hab die Zähne und das Kleid gesehen. das Kleid finde ich sehr schön. Die Zähne sahen etwas unvollständig aus. Aber immer noch besser als meine Milchzähne ^^
Possi 66
Boardmeister

Beiträge: 137


 

Gesendet: 19:55 - 05.01.2008

Hat man auch Echthaar in der vollen Länge ausgestellt?
Wallersee
Premium-User

Beiträge: 116


 

Gesendet: 21:04 - 05.01.2008

Nein, Haare von Sisi gibt es nirgends zu sehen. Sie hat immer darauf bestanden, das nichts von ihrem Haar abgeschnitten oder sonst etwas damit passieren durfte. Daher gibt es kein Haar von Sisi zu sehen. Es liegt aufgesteckt auf ihrem Kopf in dem Sarg in der Kapuzinergruft in Wien. Und zwar komplett. Von Mary Vetsera dagegen wurden Haare dokumentiert und zwar als Herr Flatzelsteiner in seinem Buch den Grabraub Marys dokumentiert hatte, hat er auch Fotos von Marys superlangem Haar gemacht und in dem Buch veröffentlicht. Das ganze wurde dann aber wieder in der Gruft in Heiligenkreuz beigesetzt.
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


 

Gesendet: 00:32 - 06.01.2008

Aber was passierte dann eigenlich mit den "grauen" Haaren, die Fanny "ohne Elisabeths Wissen" Elisabeth "entwendete" und unter ihrer Schürze per Klett verschwinden ließ?
Wallersee
Premium-User

Beiträge: 116


 

Gesendet: 10:16 - 06.01.2008

Davon ist m.E. nix überliefert. Wahrscheinlich hat Fanny sie weggeworfen. Vielleicht aber auch gesammelt, dann wären sie wohl in deren Familienbesitz.

Seiten mit Postings: 1 2

- Taufgarnitur und Milchzähnchen inklusive Etui der Kaiserin Elisabeth -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Neuigkeiten —› Taufgarnitur und Milchzähnchen inklusive Etui der Kaiserin Elisabeth
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.006484 | S: 1_14