Forum.DConan.de - Detektiv Conan Forum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Manga —› Religon von Conan und co.?
 


Autor Mitteilung
Kriminologe
registriert

Beiträge:


Gesendet: 08:56 - 07.08.2008

Ich frag mich schon seid längerer Zeit, ob die Truppe (gemeint sind alle Hauptcharas) wohl irgendeinen Glauben hat.

Kann es mir bei den meisten aber nicht vorstellen (naja, Gin als Buddhist wäre auch ziemlich seltsam).

Was meint ihr dazu...
- Könnten sie einem Glauben folgen?
-Wenn ja, (wer) welchen?

Binn gespannt, was ihr denkt.
The-Real-Conan
Meisterdetektiv

Beiträge: 3922


 

Gesendet: 11:22 - 07.08.2008

Also Ich glaube Das alle Haupt Charaktere keinen glauben haben ;)
aber vllt so paar einzelne Neben charaktere da könnt ich mir schon was vorstellen :)
1412kid
Schülerdetektiv

Beiträge: 96


 

Gesendet: 15:11 - 07.08.2008

naja bei shinichi und familie könnte es sich um Christen handel da sie ja größtenteils in amerika sind und es da viele katolisch aber noch mehr protestantische christen gibt

budda & co... naja kann ich mir irwie nicht vorstellen, es wär leicht möglich aber ich fänds komisch
und die BO vill satanisten XD nein nicht wirlich

je mehr ich drüber nachdenke desto blödsinniger wird es^^
simpsonmaggie
Meisterdetektiv

Beiträge: 2858


 

Gesendet: 15:14 - 07.08.2008

sharon, hat doch i-wann mal gefragt ob sie an gott glauben, also denk ich mal das sie Christen sind, weil Juden oder Moslems kann ich mir i-wie nur schwer vorstellen..
Kyomi
Sherlock-Holmes-Klon

Beiträge: 13628


 

Gesendet: 23:46 - 07.08.2008

Christen? o.O
Also ich wurde ja meinen sie sind - wie die meisten Japaner - buddhistisch / shintoistisch.

Christentum, Islam usw. gibt es in Japan ja so gut wie nicht. Warum sollte Aoyama seine Charas
so einer Religion zuordnen und das dann nichtmal erwähnen. (Mal abgesehen von Jodie und allen
anderen Ausländischen Charas)
Rotaugenfreak
Privatdetektiv

Beiträge: 483


 

Gesendet: 00:03 - 08.08.2008

Ich glaube die sind fast alle so wie ich
denen geht Gott und der ganze kram dazu am Hinter Teil vorbei ^^
APTX4869
Privatdetektiv

Beiträge: 310


 

Gesendet: 00:44 - 08.08.2008

in band 40 hat yukiko auf den letzten seiten ein kreuz (also christ?)
ich denke aber dass das eh nich so wichtig ist an was die glauben xD conan bittet ja meist sherlock um hilfe statt gott xDD zb : "sherlock holmes hilf" xDD könt mich immer totlachen wenn er das sagt hahaha

naja ich glaub die glauben nich so an gott xD also für die charas gibt es wichtigeres :S
vermouth hatte ja ihren glauben verloren also war heide :S aber nach dem ny fall hat sie wieder an gott geglaubt wwenn ich mich recht erinner
SuperConan
Superdetektiv

Beiträge: 613


 

Gesendet: 02:48 - 08.08.2008

diese frage müsste man gosho fragen.
man kann sich nähmlich immer irren.
der erfinderendscheidet was disind wo di snd uw.
Christoph
Moderator

Beiträge: 8030


 

Gesendet: 10:22 - 08.08.2008

Den japanischen Charakteren wohnen eigentlich nur japanische religiöse Bezüge inne, dies kommt aber selten bis garnicht zur aussprache im Manga, bzw. nur einzelne Charaktere sind davon "betroffen", z.B. Ran, die Kinder ... aber eigentlich spielt in Conan die Religion kaum eine Rolle. Es sei den die Story verlangt danach, und dann kommen meist primär shintoistische Züge, wie z.B. der Glaube an die Waldgottheiten, an iwelchen Berghexen etc... Gelegentlich auch mal Buddhismus. Und auch ganz gelegentlich mal was Christliches. Die ganzen Hochzeiten z.B. sind alle "nicht-japanisch", das liegt daran dass die Japaner die christliche/westliche Hochzeit in der Kirche iwie als exotische empfinden^^. Das sieht man auch an einigen Darstellungen ... z.B. der "Tod" als Sensemann (beim Fall mit Takagi im Tokyo-Tower) ist eine sehr westliche Darstellung des Todes.
Wie auch immer meiner Meinung nach ist die Religion nur Mittel zum Zweck. Zwar wohnt jedem Charakter so etwas shintoistisches Inne, aber das ist wohl nur gesellschaftlich bedingt. So sind Japaner halt. (Über 100 Mio. Japaner sind shintoistisch orientiert, aber nur ca. 5 Mio sind tatsächlich vollständig dieser Religion gläubig)
Bei den Deutschen auch nicht anders ... auch wenn viele nicht glauben, so ist ihnen eine gewisse Christlichkeit einfach anerzogen, feiern Ostern und Weihnachten, benutzten ganz oft das Wort "Gott" (und meinen es gibt nur den einen), etc. etc.
Religion muss jeder für sich selbst ausmachen, deshalb gibt es heute viele Mischreligionen ...
Strikte Religionen, ohne Möglichkeiten der Reformationen sind für mich einfach nur gesellschaftliche Diktatur die die Freiheit des Menschen einschränken, man sollte jem. also nie direkt eine Religion zuordnen. Ein Mensch ist individuell und formt sich seine eigene Religion.
1412kid
Schülerdetektiv

Beiträge: 96


 

Gesendet: 18:41 - 08.08.2008

es gibt nur einen gott
BELAFARINROD sag ich dazu^^

gosho hat das extra gemacht damit wahrscheinlich sich keine leser aus irgentwelchen gründen vom manga abwenden.
aber man findet immer wieder andere religionen in den bänden/folgen zb. wieder mal einen buddatempel, das kreuz von yukiko das sie in irgenteinem band an ner kette um den hals hängen hat, dan wieder mal ein anderer mönch und schrein usw.

@cristoph: ganz genau!!! heuzutage muss man junge religiöse leute erst einmal finden^^

und noch ne frage what the h*** ist shintoistisch???
Kaito1412
Meisterdetektiv

Beiträge: 4100


 

Gesendet: 20:33 - 08.08.2008

Ich glaube das Yukiko hatte nichts zu bedeuten,sondern war nur ein Modeassesoire...
Naja in Band 20 sind Conan& Co. mit Heiji und Kazuha glaub ich an einem shintoistischen Tempel und Heiji betet auch dabei(mehr oder weniger xD). Aber naja eine wirkliche Rolle spielt es wohl nicht

Seiten mit Postings: 1 2

- Religon von Conan und co.? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Manga —› Religon von Conan und co.?
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001707 | S: 1_4