www.kaiserinelisabeth.co.cc

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaiserin Elisabeth Forum —› Deutschösterreich
 


Autor Mitteilung
edelveilchen
Gräfin

Beiträge: 76


Gesendet: 23:13 - 12.03.2005

Hallo !

Ich habe mal eine etwas "heiklere" Frage.
Was meint Ihr, wenn Elisabeth und Franz noch gelebt hätten, wie hätten sie reagiert, als Österreich, die damalige "Ostmark", 1938 dem Deutschen Reich angegliedert wurde ?
Man muß sich vorstellen, das Kaiserpaar wäre ja wie Kaiser Karl im Exil gewesen.

Schöne Grüße !
Guinness
registriert

Beiträge: 7


 

Gesendet: 01:18 - 13.03.2005

Ich vermute mal mit ähnlich menschlicher Größe - obwohl für beide die Umstellung wahrscheinlich um Einiges schwieriger gewesen wäre. Aber ich glaube die Geschichte hat gezeigt, dass auch Elisabeth, wenn es wirklich hart auf hart kam, besonders später in ihrem Leben, sich doch auf das Wesentliche besonnen hat. Aber das ist jetzt nur meine Meinung...
Anonymous


 

Gesendet: 13:49 - 13.03.2005

Mmh, ich denke, Elisabeth wäre es relativ egal gewesen, da sie ja im Exil gewesen wären (stellen wir uns mal vor gemeinsam), für sie wäre es nur eine Bestätigung ihres politischen Denkens gewesen. Es war ja "demokratisch" getarnt: Das Volk sollte abstimmen, ob es zu Deutschland gehören wolle oder nicht.
Franz Josef dagegen denke ich wäre auf der einen Seite empört gewesen, mmh, kommt drauf an wie er Hitler eingeschätzt hätte. Vielleicht wäre er auch froh gewesen, dass dies ein gebürtiger Österreicher war und hätte es vielleicht so gesehen, dass das Deutsche durch ihn österreichisch wurde und die Angliederung nur noch Papiersache ist?
Ach das sind nur meine Spekulationen.

Grüße, Karina
Admin
Moderator

Beiträge: 409


 

Gesendet: 13:43 - 23.03.2005

Unsere liebe Sisi hätte die Entscheidung des Volkes natürlich wohlwollend zur Kenntnis genommen, sie hätte wahrscheinlich die Anrede für ihre Zukunftsseelen im poetiscen Tagebuch abändern müssen. Statt "Liebe Zukunftsseele", müsste es dann "Liebes Rindvieh" lauten.
Vielleicht hätte sie ihre Gedichte auch verbrannt.

Dass der Franz Joseph aus Dankbarkeit darüber, dass sein Österreich vortan nur noch der Wurmvorsatz des Großdeutschen Reiches ist,dem Hitler auf die Schulter geklopft hätte und mit ihm "Deutschland, Deutschland über alles" gesungen hätte, mag ich mir auch nicht so ganz vorstellen. Hitler mochte die Habsburger nicht besonders und, ich glaube, die Habsburger mochten Hitler auch nicht besonders.


Weil's gerade zum Thema passt: Ich habe mir den Film "Den Untergang" angesehen und muss sagen, ich war enttäuscht. Nicht wegen dem Film, der war gut gemacht, aber vom Hitler habe ich mir mehr erwartet. Unzählige Bücher und Berichte werden über ihn Geschrieben, aus der Literatur ist er nicht wegzudenken und massenweise Dokumentationen über ihn.
Ja, selbst die Hammann schrieb ein Buch über ihn, und wenn die ein Buch schreibt, da muss die Beschäftigung mit dem Thema "Hitler" noch wirklich ernstzunehmende Pflicht eines jeden Deutschen (und Ostmärkers) sein.
Und was bekam ich da auf der Leinwand geboten? Einen Kerl mit Ansichten, Träumen und Aussagen, wie ich sie schon bei so vielen anderen Leuten auch gehört habe. Der Hitler war für mich so normal, dass ich mir dachte, einen Film über diverse zeitgenössische Regierungsparteien zu sehen, oder an einem intellektuellen Stammtisch zu sitzen. Hitlers größte Leistung war wohl, ständig zur falschen Zeit, am falschen Ort gewesen zu sein.

Trotzdem haben mich der Film und eine nette britische Bleistiftzeichnung dazu motiviert, auch einen seriösen Beitrag zur Allgemeinbildung zu leisten und das Thema "Hitler" neu aufzuarbeiten! Und zwar in Form eines Musicals!!!
Es soll anspruchsvoll (also ein Hit) werden, In dem Musical soll Adolf uns sein Leben vorrappen und der Schluss, ja meine lieben Kinder, der Schluss soll ähnlich dem grenzgeniale Ende eines bereits bekannten Kunstwerk am Musicalhimmel werden:
Stellt euch folgende Schlussszene vor: Adolf sitzt in seinem Bunker, unterschreibt noch einen letzten Befehl zur "Deportation" rassenfremder Elemente (also Juden, Schwule, Sozialdemokraten usw., kurz: Menschen) und ist untröstlich, dess er nach der Weltmacht so danebengegriffen hat. Da plötzlich taucht aus dem Lauf seiner Pistole ein schwuler, blonder Tod auf, der ihm einen goldenen Ehering an den Finger steckt und "Sieg Heil" singt. Dann soll das Publikum zu Tränen gerührt werden, wenn Adolf und der Tod zusammen "die Welt gehört nur mir" singen.

Wer Interesse hat, "Adolf-Das Musical" finanziell zu unterstützen, soll mir ein E-Mail zukommen lassen.

In diesem Sinne,
Sieg Heil!
[Link zum eingefügten Bild]
Silja
Herzogin

Beiträge: 116


 

Gesendet: 15:08 - 23.03.2005

Ich weiß ja nicht, mit welchen Leuten du so KOntakt hast, aber für mich kam die faschistische Ideologie (siegen oder untergehen bei völliger Menschenverachtung) bei Hitler in "Der Untergang" absolut heraus.

Das "Normale", bzw das "Menschliche" , worüber diverse Kritiker ja schon diskutiert haben,
ist für mich gerade das Positive des Films, denn Hitler war kein Monster oder Außerirdischer, sondern ein menschliches Produkt seiner Umgebung und der historischen Bedingungen.
Gerade das zunächst scheinbar "Normale" an ihnen macht diverse Ideologien ja so gefährlich.
Silja
Herzogin

Beiträge: 116


 

Gesendet: 15:12 - 23.03.2005

Anders als die meisten Österreicher waren gerade die Habsburger gegen den Anschluß. Franz Joseph hätte da sicher keine Ausnahme gemacht. Was Elisabeth betrifft, denke ich auch, daß es ihr prinzipiell egal gewesen wäre, aber mit der Nazi-Ideologie hätte sie wohl kaum sympathisiert.
Admin
Moderator

Beiträge: 409


 

Gesendet: 08:51 - 25.03.2005

Nein,keinen E.T., kein Monster, ich habe mir eher einen ungebildeten Menschen erwartet, nicht einen "halbgebildeten", wie einer der Leute, mit denen ich Kontakt habe, das Bildungsbürgertum bezeichnet.

Wie dem auch sei, über Hitler weiß ich fast nichts. Das muss daran liegen, dass ich in der Zeit, wo wir den in Geschichte durchnahmen, andere Prioritäten als Hitler hatte: Mädchen!
Heute dagegen bin ich älter und reifer. Mein geplantes Musical "Adolf" bringe ich nur deshalb nicht weiter, weil mich folgendes mehr interessiert: Damen!
Silja
Herzogin

Beiträge: 116


 

Gesendet: 18:18 - 28.03.2005

An Admin:

http://opinion.telegraph.co.uk/opinion/main.jhtml?xml=/opinion/2005/03/28/do2803.xml

Grüße,
Silja
Anonymous


 

Gesendet: 13:11 - 29.03.2005

Unser Administrator interessiert sich also für Damen!
Admin
Moderator

Beiträge: 409


 

Gesendet: 18:10 - 30.03.2005

Danke für den Link, das ist ein sehr guter Artikel.

Seiten mit Postings: 1

- Deutschösterreich -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaiserin Elisabeth Forum —› Deutschösterreich
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002846 | S: 1_4