www.kaiserinelisabeth.co.cc

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› News / Updates —› Scheiß Titel
 


Autor Mitteilung
Admin
Moderator

Beiträge: 409


Gesendet: 03:48 - 07.11.2004

Ich habe eben ein recht angenehme Studentenfeier hinter mir, wo ich mich ein wenig über Literatur unterhalten und philosophieren konnte.

Nun ja, ich habe keine ruhmreichen Taten vollbracht, aber ich hatte öfter die Gelegenheit Kaiserin Elisabeth in Diskussionen einzubauen. Nein, nicht ihre Biographie, ich tat so, also wüsste ich nichts über ihr Leben, was so falsch ja nicht ist, sondern ihre Werke baute ich ins Gespräch ein. Dies ist für mich insofern nicht gaz einfach, als Dichter viel damit vermitteln, wie sie etwas sagen, ich das aber in holpriger Prosa ausdrücken muss.

Egal, jedenfalls waren meine Gesprächparter der Meinung, dass diese Frau "was auf'm Kasten" gehabt haben muss und einiges von sich gegebenhat "des guat is". Das ist nichts, wovon ich nicht selbst schon lange überzeugt bin, was einige von Elisabeths und meinen Zeitgenossen nicht ebenfalls schon wussten.

Aber als ich dann sinnend heimtorkelte, in der Auslage meines Lieblingsbuchhändlers Hamann's neuestes Werk bewunderte und mich kräftig übergab, da dachte ich: "Mei is mir schlecht" und daraufhin: "Es is eigentlich nur der Titel....nur der scheiß Titel: "Kaiserin Sisi", der gebildete Leser davon abhält, auf den Gedanken zu kommen, mal ihr Werk zu lesen..."

Man muss auch ehrlich sein, wer erwartet sich hinter dem Thema "Kaiserin Sissi" auch Literatur? Ich bin sicher, keiner von uns erwartete das, als er über die Sissi-Trilogie, ein historisches Buch, oder dem Musical zu Titania gestoßen ist. Wir haben eben Glück gehabt, dass wir von Titanias Zauberberg mit mehr heimgegangen sind, als mit einer "Sissi DVD-Collection", einem "Elisabeth- Mythos&Wahnsinn" Buch und einem "Elisabeth - Das Musical" Regenschirm.
erzsi
Baroness

Beiträge: 30


 

Gesendet: 18:55 - 07.11.2004

Das hät ich zu gern gesehen wie du vor ner Buchhandlung reierst
P.S Weiss vielleicht jemand von euch ob das Gerücht stimmt das man Gisela umgebettet hat?

Erzsi
Anonymous


 

Gesendet: 19:34 - 07.11.2004

Das stimmt, alle nicht regierenden Wittelsbacher liegen jetzt in München in der Theatiner Kirche.
edelveilchen
Gräfin

Beiträge: 76


 

Gesendet: 21:42 - 07.11.2004

Wie wurden die denn umgebettet ?
Ganz "normal" mit einem Leichenwagen oder ähnlich ?
Und wann fand die Aktion statt ?
Schönen Gruß
edelveilchen
Gräfin

Beiträge: 76


 

Gesendet: 21:42 - 07.11.2004

Wie wurden die denn umgebettet ?
Ganz "normal" mit einem Leichenwagen oder ähnlich ?
Und wann fand die Aktion statt ?
Schönen Gruß
Sophie
Moderator

Beiträge: 1033


 

Gesendet: 22:13 - 07.11.2004

Hä? Das glaube ich nicht. Erzherzogin Gisela's Sarg wurde wie der vieler anderer in der Gruft St. Michael eingemauert. Zudem dachte ich immer, dass Wittelsbacher - falls Überführungen stattfinden - in die Friedhofsanlage Andechs gebracht werden. Und noch dazu in die Theatinergruft? Da ist doch gar kein Platz mehr!
Kennt jemand die Quelle dieses Gerüchts???
Sophie
Moderator

Beiträge: 1033


 

Gesendet: 22:21 - 07.11.2004

Also:
Auf der Website der Kirche St. Michael stehen keine diesbezüglichen Informationen.

Noch dazu kann die Behauptung, alle nicht regierenden Wittelsbacher würden ab sofort in der Theatinerkirche ruhen, kaum der Wahrheit entsprechen. So gesehen wäre nämlich neben dem gesamten Kolumbarium auch der halbe Gruftraum leer.

Ausserdem fände ich es schon sehr dubios, wenn wir hier in Bayern gar nichts davon mitbekommen hätten...
erzsi
Baroness

Beiträge: 30


 

Gesendet: 13:34 - 08.11.2004

Also meine Quelle heist Lars R Friedrich,der hat das wiederum von einer Frau din München in der Kirche war und der Pförtner hätte gesagt die Gisela läge hier nicht mehr.Vielleicht hat der Pförtner das auch nur gesagt damit net mehr soviele Menschen kommen,weil ja die Gruft eigentlich nicht zugänglich is.
Anonymous


 

Gesendet: 14:00 - 08.11.2004

Ich habe diese Aukunft vom Pförtner erhalten. Aber die Gruft ist zu den Zeiten außerhalb der Gottesdienste gegen Eintritt immer begehbar. Leider habe ich es nicht geschafft, in der Theatiner Kirche nachzusehen. Die genaue Auskunft lautete, dass Gisela, Leopold und andere dorthin verlegt wurden, weil die Gruft in der Michaeler-Gruft zu klein geworden sei. Dort kann man nur noch ältere Wittelsbacher und die regierenden Könige vorfinden. Ich denke, nicht alle Wittelsbacher sind in diesen beiden Kirchen untergebracht aber wohl Gisela und Leopold
Sophie
Moderator

Beiträge: 1033


 

Gesendet: 16:23 - 09.11.2004

[Link zum eingefügten Bild]

@ Erzsi: "Längst nicht mehr" kann nicht stimmen, da ich vor gar nicht allzu langer Zeit sowohl die Gruft in der Theatinerkirche als auch die Gruft in der St. Michaelskirche unverändert vorgefunden habe.
Scheinbar warst Du selbst noch nie in der Michaeligruft? Man tritt zuerst in einen größeren Gruftraum, in dem sich kreisförmig die Sarkophage einiger Wittelsbacher befinden. Dieser Teil der Gruft ist gegen Eintritt zugänglich. In einer Ecke dieses Raumes befindet sich eine Absperrung und dahinter eine Türe, hinter der wiederum das Kolumbarium ist. Dort ruhen die in den "letzten" Jahren verstorbenen Wittelsbacher. Das Kolumbarium ist streng genommen nicht zu besuchen.

@ Anonymous:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gruft in der Kirche St. Michael zu klein geworden ist. Wenn heute Wittelsbacher sterben und in dieser Gruft begesetzt werden sollten, so gäbe es noch genügend freie Nischen im Kolumbarium. Der letzte Wittelsbacher, der dort bestattet wurde, war wohl Prinz Joseph Clemens, der Sohn des Prinzen Alfons. Und wer einmal in der Theatinergruft war, weiss, dass dort kein Platz für weitere Särge wäre. Und ich wüsste auch keinen anderen Ort in der Kirche, wo man ein neues Kolumbarium schaffen könnte. Wieso auch? In der Gruft St. Michael ist doch genügend Platz!
Noch ein Wort zu den "regierenden Königen": In der Gruft St. Michael befinden sich lediglich die Särge von Ludwig II. und seinem Bruder Otto. Max I. ruht in der Theatinerkirche, Ludwig I. in der Basilika St. Bonifaz, Max II. in der Oberkirche der Theatinerkirche und Ludwig III. in der Frauenkirche.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der alte Pförtner etwas durcheinander gebracht hat. Vor einigen Jahren wurden nämlich einige Särge aus dem Kolumbarium St. Michael in die Friedhofsanlage Andechs überführt. Darunter befanden sich z.B. auch die Särge von Giselas Sohn Konrad und seiner Ehefrau Bona von Savoyen.

Titania - kannst nicht mal vorbeischauen und dem Verwirrspiel ein Ende setzen?

Seiten mit Postings: 1

- Scheiß Titel -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› News / Updates —› Scheiß Titel
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.006022 | S: 1_4