Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› Orts- und Gewässernamen —› Gehlenburg/ Bialla (Ort) + Gehl-See + Gail/ Geilus (Familienname)
 


Autor Mitteilung
Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 569


Gesendet: 21:44 - 07.10.2008

Ostpreußen, am Ostufer des Spirding-See im Kreis Lötzen

Der Ort wurde 1312 als Gaila erwähnt und bezieht sich auf die hellen Lichtverhältnisse. Der polnische Name ist eine Übersetzung. Bei Personen bezieht sich der Name auf flachsblonde Haare.

* prußisch „gaylis“ = weiß

Familiennamen:
* Gayline (1384), „Schalwe“
* Gaylne (um 1400), Samland
* Gayle (um 1400)
* Gaylemanne (1379), Gebiet Tapiau
* Geileman (1540), Samland
* Gaylemynne (um 1400), Samland
* Gaylenne (1387), Samland
* Gaylicke (um 1400), Samland
* Gailat, Gailus, Geiling, Gaylus, Geilus, Geiling, Gaylinatis, Gayloweit, Gayluhns

Ortsnamen:
* Gayle (1312), Gayl Kreis Braunsberg
* Gaila (1312), Bialla Kreis Lötzen
* Gailupönen (1736), Forsteck (1938 ), Amt Dinglauken Kreis Gumbinnen

Gewässer:
* Gailen/ Geile (1311), Gehl-See Kreis Mohrungen

Seiten mit Postings:

- Gehlenburg/ Bialla (Ort) + Gehl-See + Gail/ Geilus (Familienname) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Orts- und Gewässernamen —› Gehlenburg/ Bialla (Ort) + Gehl-See + Gail/ Geilus (Familienname)
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002172 | S: 1_14