GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› News —› Sicherheitslücke....
 


Autor Mitteilung
RICO
Power-User

Beiträge: 197


Gesendet: 11:01 - 04.01.2006

Alte Sicherheitslücken noch immer offen

Windows-Sicherheitslücken, die seit Monaten bekannt sind, und für die Microsoft längst ein Patch bereit gestellt hat, sind nach wie vor ein Haupteinfalltor für Schädlinge. Das bestätigt der Monatsrückblick von Panda Software.


In den von Panda registrierten Viren-Infektionen liegt Sdbot.ftp nach wie vor auf dem ersten Platz. Sdbot.ftp nutzt die LSASS- und RPC-sicherheitslücken, für die Microsoft längst ein Patch bereit gestellt hat.

Immerhin noch auf dem zehnten Platz aller Infektionen steht der Wurm Parite.B, der schon seit November 2001 sein Unwesen treibt. Das dokumentiert erschreckend die Sorglosigkeit vieler Anwender im Hinblick auf einen aktuellen Virenschutz und das Installieren von Sicherheits-Updates.

Auch unter den Spyware-Top Ten verzeichnet Panda überwiegend alte Bekannte. Auf Platz Eins rangiert nach wie vor die vielfach mit Ad- und Freeware ausgelieferte Software New.Net, auf dem zweiten Platz liegt, wie schon im letzten Monat, Cydoor.

Angesichts der wachsenden kriminellen Aktivitäten im Zusammenhang mit Viren, Trojanern und Spyware ist das unverändert niedrige Problembewusstsein vieler Anwender sehr bedenklich.

[dbo] 03.01.2006

zum Artikel
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 12:10 - 04.01.2006

Zitat:
Angesichts der wachsenden kriminellen Aktivitäten im Zusammenhang mit Viren, Trojanern und Spyware ist das unverändert niedrige Problembewusstsein vieler Anwender sehr bedenklich.

Darum kann man gar nicht oft genug darauf hinweisen.
Danke RICO!

Nubira
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 12:18 - 04.01.2006

Im Zusammenhang dazu gleich mal ne kurze Frage:

Sind denn Programme wie AntiVir, wwenn sie im Hintergrund laufen und auf dem neuesten Stand sind, ausreichend ?

Wenn ja, dann ist ja gut.

Wenn nein, was wäre denn zu empfehlen ?

Gibt ja sooo viel...

LG, Magneto

P.S. Thanks Nubira
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 13:14 - 04.01.2006

Zitat:
Sind denn Programme wie AntiVir, wwenn sie im Hintergrund laufen und auf dem neuesten Stand sind, ausreichend ?



...das sollten sie so sein. Im Zweifel aber mal nachschauen, wie der Stand des Updates tatsächlich ist und ob ein automatisches Update überhaupt aktiviert ist.

Ich habe Kaspersky Personal Security Suite auf meinem PC, da wird das Programm ( Virenschutz und Anti Spam ) stündlich!! aktualsiert

http://www.kaspersky.com/de/kpss
Mal abgesehen vom technischen Support ( Kundendienst ), der den Namen wirklich verdient, bin ich nach dem Wechsel von Norton / Symantec mehr als zufrieden.

Gotti
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 13:16 - 04.01.2006

Nachtrag: ne gute, wirksame Firewall gehört natürlich ebenso dazu.
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 13:32 - 04.01.2006

@ Gotti:

Ist denn die Firewall dort schon mit drinne ?

Grüsse nach Hannover...

LG, Magneto
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 16:13 - 04.01.2006

Zitat:
Ist denn die Firewall dort schon mit drinne


...ja. Im Paket hast Du die Firewall, den Virenscanner, sowie das Antispamprogramm. Alles einfach zu bedienen und zu installieren.

Gruß

Gotti
RICO
Power-User

Beiträge: 197


 

Gesendet: 10:39 - 06.01.2006

So, das wichtige erwartete Patch von Microsoft ist seit heute Nacht endlich verfügbat.

Weitere Info, sowie den Link zum Download gibts bei Trojanerinfo.de
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 10:48 - 06.01.2006

Zitat:
Seit heute nacht wird der Patch automatisch auf Rechner eingespielt, die für das vollautomatische Windows-Update konfiguriert sind
Bei mir kam heute bereits 10 Min. nachdem ich im Internet war, die Aufforderung, das Update zu installieren.
Es war Minutensache - Neustart ind alles ist wieder paletti!

Nubira
TBS-47-AUDIOCLUB
Premium-User

Beiträge: 507


 

Gesendet: 14:42 - 12.01.2006

Hhmm...
im Zusammenhang mit diesem Thema habe ich mal `ne Frage: Hilft (außer den üblichen Vorsichtsmaßnahmen/Installationen) nicht auch das Aufteilen der Festplatte in mehrere Partitionen vor einem Totalausfall???

Gruß, Euer Gunther
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:09 - 12.01.2006

Ich hatte nur eine einzige Partition auf meiner alten Festplatte.
Immer wieder wurde mir geraten, aus Sicherungsgründen mehrere Partitionen anzulegen.
Hab ich aber aus Zeitmangel nicht auf die Reihe bekommen.

Es wäre auch völig überflüssig gewesen - Anfang November hatte ich einen totalen Festpattencrash!
Platte kaputt - alles weg!

Daran hätten auch mehrere Partitionen nichts geändert!
Zum Glück hatte ich fast alles auf DVDs gesichert.

Jetzt hab ich 4 Partitionen auf der neuen Festpatte, aber nur aus praktischen Gründen.
Bei einem Ausfall hilft das leider nicht, denn die Platte geht (wenn sie kaputt geht) leider im ganzen kaputt.

Nubira

Seiten mit Postings: 1 2

- Sicherheitslücke.... -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› News —› Sicherheitslücke....
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003582 | S: 1_2