Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Berlin hatte zwei Stadtschlösser
 


Autor Mitteilung
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 23:34 - 06.10.2003
Norimbergus
Stammgast

Beiträge: 82


 

Gesendet: 23:37 - 06.10.2003

Das Fernmeldehochhaus wird doch abgerissen. Aber das bedeutet keine Entwarnung. Es entstehen neue Hochhäuser und die Blockrandbebauung wird das Palais wie einen Fremdkörper erscheinen lassen.

Ein Beitrag dazu im DAF:
http://deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?s=&threadid=1159
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 23:41 - 06.10.2003

"Für mich erschließt sich der Vorgang so, daß alles einschließlich des Fernmeldehochhauses abgerissen wird, "

Dir erschließen sich ja gar mannig Gefilde. Und wer sollte das tun, und wozu?

"....ein Zeichen, daß ein langsamer Umdenkungsprozeß in der Wirtschaft eingesetzt hat."

Wo sollte hier ein Vorteil für die Wirtschaft liegen? Ich bin unter anderem Wirtschaftswissenschaftler, im Palais mag ein gewisser PR -Effekt liegen, wenn ich den auch für extrem gering halte. Der übrigens gleich wieder zunichte gemacht würde, würde man das Palais mit Festungen , wie sie auf deinen Simulationen zu sehen sind, umstellen. Aber wo liegt der Vorteil im abreissen hässlicher alter Häuser, durch "neue hässliche", ausser im akkumulierten Mietzins?
Du machst hier äusserst amüsante Rechnungen auf.
Norimbergus
Stammgast

Beiträge: 82


 

Gesendet: 23:47 - 06.10.2003

Ups, da habe ich wohl ein bißchen zu lange gebraucht, so daß mir jemand zuvorgekommen ist.

Im oben verlinkten DAF-Beitrag gibt es übrigens neuere Renderings. Die Hochhäuser haben denmach eine etwas andere Form. Aber ich nehme nicht an, daß das irgendjemanden hier groß interessieren wird.
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 23:52 - 06.10.2003

@Peter
Erschließen im Lesen der offiziellen Website der Investoren sollte Dir doch möglich sein, Herr Wirtschaftswissenschaftler summa cum lauda.
Ansonsten liegen Sie mit Ihrem PR-Effekt erstaunlich dicht dran.
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 00:59 - 07.10.2003

hi Phillip, du irrst, es war mir nicht möglich die website zu öffnen.
ich habe mir die website daher gar nicht angeschaut, ich dachte du wärst so ein durchgeknallter Modernist und die CAD dinger wären von dir. ich hätte nämlich nicht gedacht, dass jemand ernsthaft so etwas plant.......jetzt geht das Link, und diese Planung gibt es ja wirklich. um gottes willen.

aber, tut mir leid, du erzähltest dann noch so reichlich merkwürdige sachen dazu...."alte hässliche gegen neue hässliche, ein guter Tausch"? komm, hör mir auf, falls das ein witz gewesen sein sollte, ich find das überhaupt nicht lustig. in frankfurt kann man wirklich nichts mehr retten, verstehst du?

das FM-hochhaus ist nämlich gar nicht so schlimm, ich finde man muss es nicht unbedingt abreissen. aber, dieser stadt kann man nicht helfen, ob mit palais oder ohne. ich sagte schon, ich kann mich dafür nicht erwärmen. was soll das, ein palais zwischen kaufhof und hochhäusern? ich kann mich dafür echt nicht begeistern.

(habe übrigens kein summa com laude)
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 01:01 - 07.10.2003

@norimbergus

richtig, hochhäuser sind ganz interessant. aber wenn man 3 , oder 4 gesehen hat, dann ist gut. in frankfurt hatten wir an hochhäusern nie einen mangel.
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 01:02 - 07.10.2003

PS
war das Thema hier übrigens nicht Monbijou?
H. C. Stössinger
Senior-Mitglied

Beiträge: 422


 

Gesendet: 07:35 - 07.10.2003

Ja, vielleicht sollte hier für das Frankfurter Palais ein neuer Thread gesetzt werden.

Natürlich ist die gesamte Umgebung bestimmt nicht eine, die einem Barockschlösschen gut tun wird. Das Vorhandene und noch geplante macht einem Kopfschmerzen. Aber - über jedes Kleinod - welches wir den modernistischen Poltergeistern abtrotzen können - bin ich persönlich glücklich. Die Umgebung wird sich im Laufe der Zeit noch verändern - das Palais bleibt.

Und - auch wenn es nicht ein Monumentalbau wie in Berlin ist - so ist es doch ein Stadtschloss. Im Web gibt es einige Infos darüber, welche historische Rolle dieses Bundespalais gespielt hat.

http://www.cdu-fraktion-ffm.de/thurn-_und_taxis_palais.htm

http://antiquitaeten-baumann.de/seiten/palaisgeschichte.htm

Der Wiederaufbau ist ein Muss. Auch wenn einem die Hochhäuser dazu den Magen umdrehen.

Stichpunkt Hannover: Hier werden wir das Stadtschloss auch nur mit Shoppingmall zurückbekommen - was solls: Auf jeden fall besser, als würde man auf diese großartige Chance verzichten.
Fritz Höger
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 11:08 - 07.10.2003

Das Stadtschloß in Hannover wird wiederaufgebaut? Wieso, es steht doch, wenn auch mit dem häßlichen Anbau, in welchem sich der niedersächsische Landtag befindet.
Oder ist das in den sechziger Jahren abgerissene, schräg gegenüber gelegene Friederikenschlößchen gemeint? Oder das Schloß Herrenhausen?
Aber weshalb mit Shopping-Mall? Was ist das überhaupt?
Leicht Konfus
Fritz

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

- Berlin hatte zwei Stadtschlösser -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Berlin hatte zwei Stadtschlösser
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003603 | S: 1_2