Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Die Deutschen Nationaldenkmäler
 


Autor Mitteilung
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 22:10 - 05.06.2003

Ich habe noch einen anderen Entwurf für
das Bismarckdenkmal in Bingen am Rhein
im Internet gefunden.
[Link zum eingefügten Bild]

Und den Entwurf vom Hamburger Bismarck,
so wie er heute auch noch steht:
[Link zum eingefügten Bild]

Die Siegesallee in Berlin
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]
[Link zum eingefügten Bild]

Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 23:25 - 05.06.2003

Weiss jemand von Euch welche Allee
dass früher war ?
Ist es dieser heutige Weg, der von
der Siegessäule zu den Botschaften
(Mexiko, Land Baden-Württemberg etc.)
geht ?
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 13:38 - 06.06.2003

quelle: http://www.luise-berlin.de/Lexikon/Mitte/s/Siegesallee.htm

Siegesallee

Tiergarten; war der Name einer heute nicht mehr existierenden 750 m langen Prachtallee im südöstlichen Teil des Großen Tiergartens zwischen dem Platz der Republik (früher Königsplatz) und dem Kemperplatz. Die S. wurde 1873 als Sichtachse für die Siegessäule errichtet und zwischen 1895 und 1901 mit 32 je 2,75 m hohen Standbildern fast aller brandenburgisch-preußischen Herrscher sowie 64 Büsten versehen. An der Anfertigung der Skulpturen waren unter Leitung von Reinhold Begas 27 Bildhauer beteiligt. Unter der Bevölkerung wurde die S. despektierlich als Puppenallee bezeichnet. Da der S. in Albert Speers Planungen für die Neugestaltung der Reichshauptstadt eine zentrale Funktion zugedacht war, wurden die Denkmalgruppen 1938 verlegt (Große Sternallee). Im II. Weltkrieg erheblich beschädigt, wurde die S. 1947, gemäß von der Alliierten Kommandantur angeordnetem Magistratsbeschluß, abgerissen (anm.: verfluchte siegerjustiz! dies allein wäre ein grund, jede einzelne figur doppelt so hoch wieder aufzustellen). Die Figuren konnten gerettet, 1979 geborgen und ins Kreuzberger Lapidarium zur Aufbewahrung überstellt werden.
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 01:06 - 23.06.2003

Ich habe jetzt herausgefunden, was
dieses hier für ein Denkmal ist.
Es stand früher vor dem Stadtschloss
in Berlin.
[Link zum eingefügten Bild]

Dazu habe ich folgendes gefunden:
Großen Einfluss auf die Gestaltung der frühen Denkmäler zur Reichsgründung hatten die vielerorts stattgefundenen Siegesfeiern, so befand sich in Berlin im Lustgarten vor dem Stadtschloss das Gipsdenkmal der thronenden Germania als Wiedergeburt des Deutschen Reiches von Rudolf Siemering zwischen ihren `Töchtern´ Elsaß und Lothringen. Der Fries dieses Denkmals ist als Bronzeabguss in der Kieler Exedra verarbeitet worden.

Hätte ich mir auch fast denken können.
Hat sie doch Ähnlichkeit mit der
Germania in Rüdesheim. Dort ist
allerdings nicht Elsaß und Lothringen
dargestellt, sondern allegorische
Darstellungen von Krieg und Frieden.
Ausserdem der Rhein und noch was,
was ich aber leider schon wieder
vergessen habe.
marc.fray
registriert

Beiträge: 1


 

Gesendet: 19:17 - 20.12.2003

Die schönsten Nationaldenkmäler in Deutschland wurden nach den Befreiungskriegen gegen Napoleon gebaut :
die Wallhala bei Regensburg
die Befreiungshalle in Kelheim
der Nationaldenkmal zur Erinnerung an die Freiheitskriege in Kreuzberg
die Neue Wache

Die Denkmäler unter Kaiser Wilhelm II wiederspiegeln seinen Grössenwahn, und man weiss, wie alles zu Ende kam..

Die beiden sowjetischen Ehrenmäler in Berlin finde ich sehr gelungen von der Symbolik her :

[url]http://www.berlin-en-ligne.com/monuments_sowjtreptow.php
[/url]
http://www.berlin-en-ligne.com/monuments_sowjtiergarten.php

Beide müssen unbedingt geschützt werden, falls irgendwelche fachistische Raudis etwas unternehmen sollten
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 22:17 - 20.12.2003

Weiß nicht recht...Das in Treptow kenne ich nicht live, hab also nur dieses Bildchen vom Link. Aber irgendwie gefallen mir Soldaten mit Schwert und Uniform besser, als die mit Gewehr und Helm...Aber von mir aus können sie stehen bleiben...
Seraph Eleison
Mitglied

Beiträge: 127


 

Gesendet: 23:22 - 20.12.2003

Hier noch zwei Links, die gut zum Thema passen:

Eine Seite, die so ziemlich alle Bismarcktürme und -säulen auf dem Gebiet des ehem. dt. Reiches beschreibt ist: http://www.bismarcktuerme.de/.

Eine Seite zu Denkmälern in Hagen (mit wenigen und teilweise alten Bildern) ist: http://www.historisches-centrum.de/denkmal/denk.htm

Jörn
Mitglied

Beiträge: 158


 

Gesendet: 23:18 - 22.12.2003

.....interessant, interessant, was man hier noch alles so lernt!!! Ich muss allerdings eingestehen, dass mir die meisten der dt. Nationaldenkmäler nicht unbedingt so gefallen, zumind, nicht die Bismarkdenkmäler. Die sind alle so ernst und so finster. Was aber wohl auch mit denen, mit der Zeit verschmutzten, dunklen Steinen zutun haben mag!
Ich finde zum Bsp. sollte man die Reiterstatue von Friedrich Wilhelm III (Lustgarten) wieder rekonstruieren. Wenn man für das dt. Eck einen Investor gefunden hat, findet man hier vielleicht auch einen! Who knows????
Außerdem wäre so das Zusammenspiel: Schloss-Dom-Museum wieder perfekt!

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7

- Die Deutschen Nationaldenkmäler -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Die Deutschen Nationaldenkmäler
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001341 | S: 1_2