Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Hamburger Bausituation - August 2004 - 1. Teil
 


Autor Mitteilung
Ein_Hannoveraner
Stammgast

Beiträge: 65


 

Gesendet: 00:00 - 18.08.2004

Oh, Ja, den Turm der Petrikirche hab ich auch letztes Jahr mal kennengelernt. Ausgerechnet am heissesten Tag des Jahres. Das Besondere ist, dass die Turmspitze Mitte der 1870er jahre als Stahlkonstruktion errichtet wurde, auf der - ohne Holzschalung - selbsttragende Kupfer-Wellblechplatten montiert sind. Diese sind zur Zeit braunglänzend-dunkel, da vor wenigen Jahren erneuert, sie geben also die Wärme unvermittelt in das Innere ab. in der Spitze kan man bis ca. 100 m auf Treppen hochsteigen und durch Bullaugen die Aussicht geniessen. Für mich ist der Turm im Sommer die höchste Trockensauna der Welt...
Ich finde, Hamburg hat im Sommer ein unheimlich gutes, fast mediterranes Flair. Also, von Mai bis September ist das Klima erträglich. Ansonsten wohl fast immer grau und verregnet. Daher wohl auch die vielen Arkadengänge und Passagen...
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 00:10 - 18.08.2004

Hannoveraner,
ja mir lief echt das Wasser vom ganzen
Körper herunter !
Und ja... Ich habe es mir ganz genau
gemerkt: Der Turm ist genau 133 m hoch
und man kann bis ganz oben hochgehen.
D.h. oben wird es extrem eng -
man hat vielleicht noch einen Platz
von 1,5*1,5m Fläche, von wo man dann
durch Fensterscheiben sehen kann.
Dagegen ist der Platz beim "Besteigen" des Kölner Doms geradezu verschwenderisch.
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 14:26 - 18.08.2004

oliver,
danke für die bilder! endlich mal neues aus hh!
viel fehlt am störte ja nicht mehr. vor allem die kuppeln wirken super! mir missfallen allerdings die arkadenbögen. sie wirken auf mich überdimensioniert und zu flächig.
der von ben angesprochene bau ist wirklich etwas komisch, aber auf dem bild sieht es doch aus als würde auf der baustelle gearbeitet...
bei der europapassage geht es schnell voran - da sieht man halt wo das geld steckt.
Jetzt neu
Novize

Beiträge: 27


 

Gesendet: 15:16 - 18.08.2004

Hamburg ist die schönste Großstadt Deutschlands.
Und zwar aus einem Grund: das Stadtbild ist außergewöhnlich, es gibt die ganzen Wasserwege, die Binnenalster, kleine Alster, Außenalster, die Elbe, die Landungsbrücken, usw.
Das ist schon was besonderes, was man nicht überall hat. Es ist durchaus attraktiv.
Die Innenstadt ist z.T. auch mit schönen Gebäuden bestückt.

Aber allein von den Gebäuden, der Architektur her, kann Hamburg - genau wie alle anderen deutschen Großstädte - mit internationalen Metropolen nicht mehr mithalten.
Hamburg hat zwar einiges und für eine deutsche Stadt schon ziemlich viel (man vergessen nicht z.B. die Speicherstadt), aber das ist halt kein Vergleich zu zum Großteil unzerstörten Städten.

Aus diesem Grund ist Hamburg gerade in Deutschland den anderen hiesigen Städten dank des Stadtbilds um Einiges voraus.
Von der Architektur her haben wir nur zweitklassige Großsstädte.
Schoesler
Mitglied

Beiträge: 102


 

Gesendet: 16:04 - 18.08.2004

Ihr habt doch Augsburg, Dresden und München...
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 22:10 - 18.08.2004

Antiquitus,
genau das hatte ich beim Störtebekerhaus
ja auch beanstandet. Wie kann man die
Arkaden nur bis zur Hälfte mit dem
Stein ausführen und dann unten so einen
grauen Metall-"Stengel" benutzen ?
Bei der zu glatten Ausführung der
Arkaden muss ich Dir auch zustimmen.
Das passt einfach überhaupt nicht !

Und das Türmchen ist auch viel zu
weit nach hinten geschoben. Kann
das eine Auflage des Senates gewesen
sein ? Patzschke hatte ja anscheinend
diese Verunstaltungen auf die Stadt
geschoben.
Im großen und ganzen, ist das Haus
aber ganz nett geworden...

Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 23:05 - 18.08.2004

[Link zum eingefügten Bild]

Wie man hier sieht, sollen noch irgendwelche Medallions in die großen Felder der Arkaden...VIelleicht wird's dadurch noch etwas weniger leer...
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 23:29 - 18.08.2004

Danke Ben,
vielleicht malen die, wie auf dem
Entwurf zu sehen, auf den Beton
ja noch die großen schweren Steine
drauf !
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 00:06 - 19.08.2004

Welchen Beton...?
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 00:11 - 19.08.2004

Die "realen" Arkaden bestehen doch wohl
unzweifelhaft aus Beton. Die Ausführung
mit echten Steinen hätte wohl zu viel
gekostet. Aber naja. Wenn der Maler
gut ist !

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

- Hamburger Bausituation - August 2004 - 1. Teil -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Hamburger Bausituation - August 2004 - 1. Teil
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001407 | S: 1_2