Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42

zum Seitenende

 Forum Index —› Architektur allgemein —› Wiederaufbau Stadtschloss Berlin
 


Autor Mitteilung
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 12:12 - 11.04.2004

also aber jetzt ganz im ernst: man muss doch Schloss ( und Bau akademie) Gegner sein um als Ersatz fuer Strieder zu dienen??? Istber nur wegen der Tempodrom sache ""gestuertz "" worden oder ist er (Un)freiwillig zurueckgetreten???
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 14:42 - 11.04.2004

Boddien? Ist der nicht bei der CDU?
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 12:45 - 12.04.2004

Nee, ich wurde sagen einen wirklichen SPD man!! ( Schloss Partei Deutschlands) oder PDS= Partei Des Stastschlosses!!!!!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 15:21 - 12.04.2004

"oder PDS"

Also, dass ist ja wohl eher eine Beleidigung - sowohl für Boddien, als auch für die echte PDS.
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 20:40 - 12.04.2004

Ich verstehe manchmal nicht weshalb auch gerade die PDS mitglieder keine Anhaenger des wiederaufbau des SChlosses sind: es ist einfach ein schoenes Gebaeude. Das hat meiner Meinung nach eigentluch nichts mit Politik zu tun. Aber wenn man links waehlt muss man natuerlich automatisch Schlossgegner sein. Ich verstehe diese logik nicht!!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 22:48 - 12.04.2004

Naja, schließlich muss dem Schloss der PdR, das PDS-Heiligtum weichen - eigentlich das gleiche Prinzip, wie es die SED mit dem Schloss gemacht hat. Nur dass das Schloss
Außerdem hat es wohl etwas mit dieser Anti-Monarchie-Einstellung (Monarchie=Faschismus etc.) zu tun. Mir ist auch schleierhaft, wieso manche Leute immer noch nicht verstanden haben, dass es nur um ein Gebäude geht und (leider) nicht gleichzeitig die ehem. Eigentümer.
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 14:54 - 27.04.2004

Ich habe im Internet ein aktuelles
Gespräch mit Rem Koolhaas zur
Situation am Schloßplatz gesehen.

Das Interview mit Koolhaas -
"Es war ein Verbrechen, den
Palast der Republik nicht zu retten" -
ist hier nachzulesen:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,296828,00.html

Interessant auch:
Koolhaas: "Ich persönlich denke, dass es ein Irrglauben ist, mit so einer Art von architektonischem Betrug ließe sich Geschichte zurückbringen oder überwinden. Aber meine Kritik wird zunehmend zur Position einer Minderheit. In Lissabon zum Beispiel wurde nach dem Brand eines Teiles der Altstadt die Rekonstruktion ebenfalls in Auge gefasst - obwohl diese Versuche selten zu einem ästhetisch glaubwürdigen Ergebnis führen. Allerdings stelle ich in dieser Diskussion eine große Ermüdung und Verwirrung fest."

Claus
Mitglied

Beiträge: 164


 

Gesendet: 15:21 - 27.04.2004

@Oliver
ha,ha! Lustig,das habe ich zeitgleich im anderen Thread auch gerade geschrieben.
Sebastian
Stammgast

Beiträge: 57


 

Gesendet: 18:11 - 27.04.2004

"Es war ein Verbrechen, den Palast der Republik nicht zu retten..."

Da stellt sich wieder einmal die berühmte Frage: WAS SOLL DAS ?
Kein ernstzunehmender Architektur-Kenner,nicht mal die Ultra-Modernisten, gestehen diesem Gebäude in Sachen Ästhetik,architektonischer Anspruch,etc. einen großen Wert zu; er ist einfach ein überdimensionierter Quader mit riesigen Glasfassaden in Rastermuster,Punkt. Wieso regt sich jemand, der kein Ostalgiker ist, dann über seinen Abriss auf ? Im Übrigen : Das, was Herr Kohlhaas über Rekos behauptet, ist ja nur verquirlter, theoretischer Quark; praktische Beispiele(Warschau, Danzig,Breslau,etc.) zeigen uns genau das Gegenteil!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 18:24 - 27.04.2004

Seine Antwort auf die Frage, was er denn dorthinbauen würde finde ich auch.

"So sehen wir Architekten die Welt nicht. Wir reagieren auf Vorgaben von Bauherren, wenn wir dazu eingeladen werden."

Das wirkt auf mich eigentlich nur desinteressiert. Wenn ihm die Schloss-Reko dermaßen gegen den Strich gehen sollte und der Palast auch keinen Sinn mehr macht, dann sollte er sich auch gedanken gemacht haben, was man statt dessen könnte hinbauen. Alles nur Blabla eben...

Was hat denn der Typ so gebaut? kenne zwar den Namen, kann ihm aber keine Bauten zuordnen...?

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42

- Wiederaufbau Stadtschloss Berlin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Architektur allgemein —› Wiederaufbau Stadtschloss Berlin
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.007230 | S: 1_2