Kaiserin Elisabeth Forum - Erzsébet Királyné Fórum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

zum Seitenende

 Forum Index —› Königliche Familien um Elisabeth —› \"Rudolf\" ab Februar 2009 im Wiener Raimund Theater
 


Autor Mitteilung
Titania
Boardkaiser

Beiträge: 214


Gesendet: 09:27 - 01.12.2007

"Rudolf" ab Februar 2009 im Wiener Raimund Theater

Die deutschsprachige Erstaufführung von Frank Wildhorns "Rudolf" ist ab Februar 2009 im Wiener Raimund Theater zu sehen. Das kündigen die Vereinigten Bühnen Wien auf ihrer Webseite an. "Rudolf" folgt somit der Wiederaufnahme von "Rebecca", die im September 2008 startet. Zuvor beherbergt das Raimund Theater ab Januar noch das Queen-Musical "We Will Rock You". (ah)

Quelle:[url]www.musialzentrale.de[/url[url]
Titania
Boardkaiser

Beiträge: 214


 

Gesendet: 09:37 - 01.12.2007

Auditionsinfo:

http://www.musicalvienna.at/static/produktionen/uebersicht/aktuell/t6_708/link743/Ausschreibung%20RUDOLF.pdf
dannymusik
Goldmember

Beiträge: 653


 

Gesendet: 15:56 - 01.12.2007

Habe ich mir schon irgendwie gedacht... ;-)
Erzsi
Boardkönig

Beiträge: 174


 

Gesendet: 22:01 - 01.12.2007

Ist ja klasse!
Endlich wird das Deutschsprachig aufgeführt. Hab mich schon gefragt wann es soweit sein wird. Hoffe meine Eltern verkraften einen weiteren Wien besucht 2009
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


 

Gesendet: 22:11 - 02.12.2007

Das ist ja mal was. Wieso bekommt sogar Rudolf jetzt ein eigenes Musical? Er hat sich doch "nur" umgebracht... Und seine Mutter hat ja auch schon eins... Versteh ich nicht.
Erzsi
Boardkönig

Beiträge: 174


 

Gesendet: 22:42 - 02.12.2007

Das Musical gibt es schon eine Weile.
Außerdem gibt es über viele Sachen ein Musical.
Man könnte ja auch sagen: Warum hat Titanic ein Musical. Sie ist ja nur gesunken.
Ludwig II hat ja auch ein Musical.
SchwarzeMoewe
Boardmeister

Beiträge: 137


 

Gesendet: 11:29 - 03.12.2007

@Sisi: Das Rudolf-Musical läuft bereits seit 2006 in Budapest, ich glaube auch sehr erfolgreich. Außerdem ist ja nächstes Jahr auch Rudolf´s 150.Geburtstag, da ist es doch klasse, daß sie es dann nach Wien holen - wenn auch erst im Feb. 09, Außerdem sollte man Rudolf nicht nur über seinen Selbstmord definieren, sondern eher darüber, was er in seinem kurzen Leben bewirkt hat und wie er versucht hat, sich gengen die verstaubte Monarchie und seinen eigenen Vater aufzulehnen und den benötigten Fortschritt herbezuführen. Der Selbstmord war ja letztendlich nur die Konsequenz seiners Scheiterns und der Ignoranz des Kaisers.
SchwarzeMoewe
Boardmeister

Beiträge: 137


 

Gesendet: 11:46 - 03.12.2007

@Sisi:
Das Rudolf-Musical läuft bereits seit 2006 in Budapest, ich glaube auch sehr erfolgreich.

Nächstes Jahr ist Rudolf´s 150. Geburtstag, da ist es doch klasse, daß sie es dann nach Wien holen - wenn auch erst im Feb.09, aber ist ja egal. Ist ja dann auch sein 120. Todesjahr.

Man sollte Rudolf nicht (nur) über seinen Selbstmord definieren, sondern eher darüber, was er in seinem kurzen Leben bewirkt hat und wie er versucht hat, sich gegen die verstaubte Monarchie und seinen eigenen Vater aufzulehnen und den benötigten Fortschritt herbeizuführen. Der Selbstmord war ja letztendlich nur die Konsequenz seines Scheiterns aufgrund der Ignoranz des Kaisers.

Wenn es jetzt schon Musicals über Lady Di, Heino & Co. gibt, dann hat ja wohl ein Musical über Kronprinz Rudolf erst recht seine Daseinsberechtigung.

Man sieht ja, was für ein Welterfolg "Elisabeth" geworden ist.

Da es ein Wildhorn-Musical ist (Jekyll&Hyde, Dracula), bin ich eigentlich ganz zuversichtlich, daß auch dieses Musical ein Erfolg wird.

Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt und freue mich, daß es dann bald auch nach Wien kommt.

Liebe Grüße
Schwarze Möwe
Titania
Boardkaiser

Beiträge: 214


 

Gesendet: 19:12 - 03.12.2007

Ich muss Schwarze Möwe recht geben, wenn man es so sieht könnte man jedes Stück hinterfragen warum es existiert. Katzen maunzen auch nur und "Cats" ist ein Welterfolg. Da ist mir eine Biographie über Rudolf schon viel lieber als so seichte Webber-Stücke wie "Cats" oder "Starlight Express".

Was viele nicht wissen, ist das am Anfang eigentlich ein Rudolf-Musical geplant war und dann Elisabeth daraus wurde! Also war an sich Rudolf zuerst da - wenn man schon mal in die Waagschale wirft.

Ich habe das Stück bereits in Budapest gesehen und fand es sehr gut gemacht. Gut insziniert und Melodien die ins Ohr gehen. Das Stück wird ein wenig für die Wiener Fassung umgeschrieben und man kann gespannt sein. Ich werde aufjedenfall mir das Stück schnellstmöglich in Wien ansehen.

Gruß
Titania
dannymusik
Goldmember

Beiträge: 653


 

Gesendet: 17:36 - 04.12.2007

Dabei ist Rudolf auch eine weitaus bedeuternde Figur und auch interessantere historische Persönlichkeit, als Elisabeth. Man könnte jetzt auch fragen, was denn Elisabeth gemacht hat ausser in von einem Extrem ins nächste sich zu steigern.
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


 

Gesendet: 22:12 - 04.12.2007

"CATS" find ich ja noch ganz gut (ich muss bei MEMORY gelegentlich heulen), aber ich mein ich versteh irgendwo auch nicht, dass jeder jetzt sowas bekommt.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich die Webber Musicals nicht so mag (ich mag eher REBECCA und die aus der Kunze/Levay-Feder lieber). CATS find ich dabei noch ganz gut (s.o.!)

Ich hab ja sogar gehört, dass DER SCHUH DES MANITU vermusicalt werden soll! Da wird mir schlecht und ich weiß sicher im vorhinein, dass ich mir DAS nicht antun werde!

Das 2. LUDWIG Musical (LUDWIG²; ich bin ein ganz großer Fan davon) war supersuperschön - und ich mein wenn Elisabeth ja eins hat wieso soll denn Ludwig nicht auch eins bekommen (ich mein er hat ja die ganzen Schlösser und so gebaut / bzw. bauen lassen, das ist doch auch mal was!). Das lass ich mir deswegen noch eingehen. Zugegeben das 1. Musical ist im Vergleich zum 2. nicht so eingängig von der Musik her (zu "Operettenmäßig") aber von der Technik kommt das 2. nicht ans erste ran.

In dem RUDOLF Musical werden dann Elisabeth und Co. nur ne "Nebenrolle" haben, oder? Und Mary wiederum eine Hauptrolle. Ich weiß noch, wie ich bei ELISABETH übelst zusammengezuckt bin, als er sich erschossen hatte.

Irgendwo find ichs aber schon schade, dass man für solche Musicals so weit fahren muss z. B. nach Wien. Oder schon so nach Stuttgart. In Füssen läuft zzt. gar nix mehr (auch net konzertant); das Festspielhaus (nunmehr nur noch Musiktheater Füssen - wie abwertend!) wird jetzt für alles mögliche benutzt. Ich sage nur mal POPSTARS. Sogar der QUATSCH COMEDY CLUB oder wie das heißt, wurde vor kurzem hier aufgenommen (wird am 22. Dezember da auf Pro7 ausgestrahlt, ab 20:15 Uhr).
Bestimmt reißt Thomas Herrmans wieder einen extrem blöden Witz, den keiner versteht, über den armen Schwan ("Der hat bestimmt Vogelgrippe" - weil ein Taucher da unten schwimmen muss um ihn zu bewegen!! - Btw: das ist richtig genial gemacht) aus der Anfangsszene des LUDWIG² Musicals.

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5

- \"Rudolf\" ab Februar 2009 im Wiener Raimund Theater -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Königliche Familien um Elisabeth —› \"Rudolf\" ab Februar 2009 im Wiener Raimund Theater
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003653 | S: 1_14