Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

zum Seitenende

 Forum Index —› Architektur allgemein —› Potsdamer Stadtschloss
 


Autor Mitteilung
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


Gesendet: 12:14 - 15.03.2003

Mitte des Jahres ist Baubeginn am Ost-Flügel des Fortunaportals

Potsdam - Fortschritt beim Wiederaufbau des Potsdamer Stadtschlosses: Mit dem Bau des östlichen Torflügels des Fortuna-Portals am Alten Markt wird Mitte des Jahres begonnen. Das teilte gestern der Sanierungsträger Potsdam mit. Investor des elegant geschwungenen Portalflügels mit 250 qm Nutzfläche, der als Schlosscafé und für Ausstellungen genutzt werden soll, ist die Robert Scharpf Bauconsult GmbH. Der Vorsitzende der Gesellschaft für den Wiederaufbau des Stadtschlosses, Michael Schöne, hofft, dass sich auch ein weiterer Investor für den westlichen Portalflügel findet. Gespräche würden mit Interessenten geführt.


Indes arbeitet die Stadt Potsdam mit Landesregierung und Verein offenbar an einem Finanzierungsmodell für den Schloss-Bau. Insider gehen davon aus, dass internationale Immobilienfonds sich für das Projekt mit einem geschätzten Kostenaufwand von 105 Mio. Euro erwärmen können. Demnach soll nach den Plänen von Michael Schöne ein privater Fonds das Erbbaurecht am Stadtschlossgrund erwerben, das Schloss errichten und es ans Land vermieten.


Für Überraschung sorgt indes die Potsdamer PDS-Fraktion. Sie fordert, auf den Wiederaufbau des Schlosses zu verzichten und nur die Torflügel in reduzierter Form zu errichten. Damit könnten die Kosten für Gleis- und Straßenverlegungen eingespart werden, so der PDS-Stadtverordnete Ralf Jäkel. Der Beirat Potsdamer Mitte prüft den PDS-Vorschlag. dwh/schoe


Artikel erschienen am 14. März 2003
i.d. Welt

--------------

stück für stück geht's also voran. sehr schön!


größtes ärgernis bleibt die ewig blockierende pds.
Anonymous


 

Gesendet: 04:09 - 16.03.2003

Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 23:16 - 17.03.2003

ich glaube allerdings kaum, dass sich die pds durchsetzen kann.
wer nicht blind ist, sieht, wie sehr das stadtschloss fehlt, wie schön es war.

das fortunaportal ist bereits sehr schön geworden.
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 21:37 - 19.03.2003

Entscheidung zum Stadtschloss weiter offen
Ministerpräsident fordert zuverlässige Zahlen - Bewerbung als "Kulturhauptstadt" nur, wenn die alte Mitte steht


von Hans-Rüdiger Karutz

Potsdam - Der Wiederaufbau der vor vierzig Jahren auf SED-Befehl gesprengten Stadtschloss-Ruine bleibt weiterhin offen: Ministerpräsident Matthias Platzeck verlangte gestern bei seinem ersten Arbeitsbesuch in der Landeshauptstadt, zunächst müssten "zuverlässige Zahlen" für ein vor Monaten von Experten vorgeschlagenes, überwiegend privat finanziertes Konzept auf den Tisch: "Erst wenn diese Berechnungen vorhanden sind", lasse sich das Gesamtprojekt beurteilen. Er ließ keinen Zweifel, dass der Landtag in dieser seit Jahren umstrittenen Angelegenheit das "letzte Wort" habe: Überdies müsse auch die "Stimmung im Lande" gegenüber einem derartigen Vorhaben berücksichtigt werden. Allerdings gehe es dabei nicht vordergründig darum, "ein neues Schloss zu bauen, sondern um die Wiedererlangung der Mitte in Brandenburgs Hauptstadt".


Auf die Frage, ob es sich angesichts leerer Kassen und der allgemeinen Problemlage im Lande überhaupt ein derartiges Vorhaben (Kostenrahmen: Mindestens 200 Millionen Euro) umsetzen lasse, meinte Platzeck: "Es gibt keinen Zweifel, dass dies alles in einem sehr schwierigen Rahmen steht." Abzuwarten bleibe auch, wo sich nach der geplanten Fusion im Jahre 2009 der neue Landtag "einrichtet". Denn: Theoretisch könnte dies auch im alten "Preußischen Landtag" in Berlin geschehen. Oberbürgermeister Jann Jakobs verteidigte das Vorhaben, das Stadtschloss in seinen historischen Dimensionen zu errichten und dort den Landtag unter zu bringen: "Wir sitzen jetzt an den detaillierten Berechnungen." Sobald sie vorlägen, werde er sie mit Platzeck erörtern. Dies könne in "einigen Wochen" geschehen. Michael Schöne, Vorsitzender des Stadtschloss-Vereins, forciert die Idee, den Bau mit Hilfe privater Fonds und EU-Mitteln zu errichten.


Platzeck machte in einem anderen Zusammenhang deutlich, wie wichtig die Wiedererlangung der historischen Mitte der Stadt sei: Ohne diese Mitte werde es beispielsweise "schwierig", sich als "Europas Kulturhauptstadt" 2010 zu bewerben. Er kündigte an, Kulturstaatsministerin Christina Weiss werde alsbald nach Potsdam kommen, um mit den Verantwortlichen über eine Bewerbung zu reden. Jann Jakobs stellte klar, dass sich die für eine Bewerbung notwendigen hohen Investitionen nur lohnten, "wenn wir auch Aussicht auf den Zuschlag haben". Zu den Mitbewerbern zählen Bremen, Frankfurt/Main, Köln, Hamburg, Berlin und Kassel. Potsdam wäre indes (nach Weimar 1999) der einzige ostdeutsche Kandidat.


Artikel erschienen am 20. Mär 2003
i.d. Welt
Anonymous


 

Gesendet: 14:03 - 22.03.2003

Hier Bilder vom Potsdamer Stadtschloss:

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Das ist der linke Seitenflügel. Dafür gibt es noch keinen Sponsor. Der rechte Seitenflügel wird dieses jahr wiederaufgebaut:
[Link zum eingefügten Bild]

Und wenn ihr euch noch einen Eindruck machen wollt, wie schön Potsdam in Farbe war dann schaut mal auf diese seite. Hier kann man einen Spaziergang durchs alte Potsdam machen ( in Farbe und bunt!!! )

Viel Vergnügen! http://www.klemund-potsdam.de/Potsdam/StartFrame2.htm
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 23:42 - 23.03.2003

Das Schloss ist wirklich beeindruckend.
Von der Größe reicht es ja schon fast
bis ans Berliner Stadtschloss !
Das hätte ich gar nicht gedacht.

Wo würde das Schloss eigentlich heute
stehen ?
Dort wo diese größere Straße hergeht ?
Wo die Straßenbahn herfährt ?
Anonymous


 

Gesendet: 12:00 - 24.03.2003

Hier noch alte Farbaufnahmen vom Schloss:
[Link zum eingefügten Bild]
Blick von der Langen Brücke (188 auf Stadtschloß (1744/52 Umbau Georg W.v. Knobelsdorff), Kolonaden und "Bittschriften-Linde" am Eingang der Humboldtstraße


[Link zum eingefügten Bild]
Blick von der Freundschftsinsel auf das Stadtschloss mit der Havelkolonnade am Lustgarten und über die sogenannte Schwanentreppe in die Humboldtstrasse. Rechts das Palasthotel.


[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]
Alter Markt. Blick aus der Humboldtstraße auf Rathaus (1753) und Knobelsdorff-Haus (1750)

[Link zum eingefügten Bild]
Straßenszene am Alten Markt (zentrale barocke Platzanlage nach römischen Vorbildern von 1744/52). Alle Straßenbahnlinien führten über diese Haltestelle. Im Hintergrund das Palais Barberini (1771)

[Link zum eingefügten Bild]
Blick aus dem Portal des Palais Barberini (1771) auf Obelisk (1753 nach Georg W.v. Knobelsdorff) und Nikolaikirche (1830/50 nach Karl F. Schinkel und L. Persius)

Hier noch Aufnahmen von der alten Fahrt. Hier steht heute das Blechtheater(dieses komische Ding, das wie ein Hühnerstall aussieht):
[Link zum eingefügten Bild]
Blick von der Alten Fahrt zum üppig bewachsenen Ufer an der Burgstrasse mit der Kuppel der St. Nikolaikirche


[Link zum eingefügten Bild]
Blick auf das malerische "Klein Venedig". Hotelterassen am Havelufer der Alten Fahrt


Und hier noch eine Aufnahme der Rückseite ders Palais Barbarini(es soll auch rekonstruiert werden):
[Link zum eingefügten Bild]
Der Innenhof des Palastes Barberini mit der großen Freitreppe zur Alten Fahrt und dem Durchblick zum Alten Markt.
man kann sich beim Betrachten dieser Bilder gar nicht vorstellen, dass von alldem nichts mehr existiert! :o


Warum nur, wurde so eine schöne Stadt noch im April 1945 zerstört?
Anonymous


 

Gesendet: 12:32 - 24.03.2003

Hier eine sehr schöne Luftaufnahme des historischen Stadtzentrums:
[Link zum eingefügten Bild]
Luftbildaufnahme aus dem Jahre 1930 des Potsdamer Stadtzentrums mit dem
Stadtschloß und dem Alten Markt im Vordergrund.
Die colorierten Gebäude bzw. Straßenzüge haben die Bombennacht vom 14.4.1945 überstanden
und sind heute noch vorhanden und restauriert




Uns so sieht der alte Markt heute aus:
[Link zum eingefügten Bild]
Die Rasenfläche wurde so gestaltet um den Grundriss des abgerissenen
Stadtschlosses deutlich zu machen.
Anonymous


 

Gesendet: 12:46 - 24.03.2003

Hier sieht man das wiederaufgebaute Fortunportal:
[Link zum eingefügten Bild]
Anonymous


 

Gesendet: 13:00 - 24.03.2003

Oh! hab noch eine weitere schöne Aufnahme vom wiederaufgebauten Fortunaportal gefunden:
[Link zum eingefügten Bild]


Und hier nochmal aus einer anderen Perspektive:
[Link zum eingefügten Bild]
links im Bild, das längliche rot gestrichene Gebäude, das ist der ehemalige Marstall des Schlosses. Daran sieht man wie gross diese Schlossanlage einst war.
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 13:23 - 24.03.2003

Ob das was wird mit dem Wiederaufbau ?
Dann würde das Schloß also genau
dort hinkommen, wo heute die
Straße hergeht.
Das wird sicher noch heftige
Debatten geben.
Man müsste ja schließlich die
gesamte Verkehrsstruktur Potsdams
verändern.

Diese schrecklichen Betonklötze
gleich neben der Nikolaikirche müssten
dann endlich verschwinden!

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

- Potsdamer Stadtschloss -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Architektur allgemein —› Potsdamer Stadtschloss
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002713 | S: 1_2