Das Forums-Archiv von pferdeglueck.de und pferdefreundetreff.de

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Ingwer-Forum: Anwender helfen Anwendern —› Hufrehe
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 15:02 - 28.02.2013 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Hallo wer hat Erfahrung mit Ingwer bei Hufreh Und ist Ingwer wirklich gefährlich (Kolik)
Gesendet: 07:43 - 01.03.2013 | :: Edit | ::Delete

Zur Hufrehe schreibt Dir THP Claudia Nehls etwas, sie hat seit vielen, vielen Jahren beste Erfahrungen damit.

Zur Gefährlichkeit von Ingwer: Es kursiert zu diesem Thema viel Unfug im Internet. So existieren sowohl Beiträge, die von Kolikgefahren gar nichts wissen (wollen) und es existieren Beiträge, die explizit vor Kolik warnen (lustigerweise initiiert von einem Hersteller für Pferdezusatzfuttermittel).

Beide Meinungen/Behauptungen sind aus unserer Sicht absoluter Nonsens, da nichts mit konkreten Zahlen und Fakten belegt wird - also nicht mehr ist als pauschales Geschwätz. Es gibt keine generelle Gefahr und keine generelle Entwarnung, weil jedes Pferd individuell betrachtet werden muss.

Wie will man ENTwarnen, wenn ein Besitzer einem generell zu Koliken neigenden Pferd Ingwer gibt und schon kleinste Mengen zu schweren Koliken führen? Wie will man WARNEN, wenn eine große Zahl von Pferden mit teilweise enormen Ingwermengen über viele Jahre hinweg erfolgreich "behandelt" werden, ohne dass es dabei jemals zur Kolik kommt?

Generell gilt: Sensiblen Pferden, die schon durch Koliken aufgefallen sind, sollte man besser nicht mit Ingwer versorgen. Bei anderen Pferden sollte man die Verträglichkeit mit klein(st)en Ingwergaben testen und auch im weiteren Verlauf Ingwer nur dann geben, wenn im jeweiligen Stall eine einigermaßen regelmäßige Kontrolle stattfindet, also eine meistens spätabends/nachts aufkommende Kolik nicht erst irgendwann im späteren Vormittagsverlauf entdeckt wird und auch tagsüber nur selten die Pferde kontrolliert werden.

Nebenbei: Koliken kann man bekanntlich aber auch bei jedem Wetterwechsel oder Veränderungen im Futterplan nie ausschließen. Der Ingwer macht also da keine Ausnahme.
Gesendet: 13:56 - 01.03.2013 | :: Edit | ::Delete

Zum Thema Ingwer kann ich mich Guido nur anschließen. Ingwer ist jedoch keine geeignete Hufrehe-Therapie und es macht meiner Erfahrung nach keinen Sinn, eine Hufrehe mit Ingwer zu behandeln. Es spricht jedoch nichts dagegen, Ingwer zusätzlich zur geeigneten Therapie und Fütterung bei Hufrehe einzusetzen.
Weitere sehr umfangreiche Informationen zur Therapie und Fütterung bei Hufrehe mit vielen Erfahrungsberichten betroffener Pferdehalter finden Sie auch auf meiner Website bei den entsprechenden Hufrehe Links, s. hier http://www.tierheilkundezentrum.de/pferdekrankheiten/hufrehe/
Herzliche Grüße und alles Gute für Ihr Pferd Claudia Nehls

Seiten mit Postings: 1

- Hufrehe -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Ingwer-Forum: Anwender helfen Anwendern —› Hufrehe
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Hufrehe

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.004114 | Server: 1_4