Das Forums-Archiv von pferdeglueck.de und pferdefreundetreff.de

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Pferd zieht Hinterbein ruckartig hoch und zittert, hilft ingwer?
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 10:15 - 20.05.2010 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Hallo :)

mein 8 jähriger Wallach zieht beim Hufe auskratzen sein rechtes Hinterbein schnell und ruckartig hoch und zittert stark. Frage, ist es das Shivering Syndrom? Als er noch im Wachstum war hat ei sich immer wieder, einmal links, einmal rechts, die Kniescheibe blockiert und bekam sie nicht wieder in die richtige "Position". Seit dem er ausgewachsen ist ist links alles ok, aber rechts macht er das oben beschriebene. Ich machimmer wieder eine Magnesium-Kur mit Vitamin E. Das hilft etwas. Nach Bewegung geht es sowiso besser.

Könnt Ihr mir vielleicht einen Tipp geben was ich machen kann um ihm zu helfen? Uns ist das ganze Schmerzhaft. Mein TA meint es sei nicht schmerzhaft. Müsste ihm nochmal untersuchen lassen und fragen wenn er kommt.

Danke:)

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht??

LG

Christina [b][/b][i][/i]
Gesendet: 20:16 - 20.05.2010 | :: Edit | ::Delete

Hallo Christina,
das Shivering Syndrom tritt nicht ausschließlich beim Hufe auskratzen, sondern auch "einfach so" auf, daher denke ich nicht, dass es das Shivering Syndrom ist, zumindest nicht die Form, die in der Regel auftritt. Möglich wäre ein Mangel/Überschuss an Magnesium, Calzium, Phosphor, Vitamin A, Vitamin D, E oder Selen. Daher würde ich empfehlen, die Werte mittels Blutuntersuchung beim TA erst einmal testen zu lassen und dann - auf das Ergebnis aufbauend - kann man weiter schauen. Entweder ist dann die Ursache gefunden oder auch schon einmal einige Möglichkeiten, die verantwortlich sein könnten, hiermit ausgeschlossen und man kann dann weitere Untersuchungen einleiten. Davor warnen möchte ich jedoch ausdrücklich, einfach auf Verdacht o. g. Substanzen zuzufüttern; dies ist lediglich bei einem Mangel sinnvoll und kann ansonsten eher schaden als nutzen.
Viele Grüße Claudia Nehls
Gesendet: 09:22 - 21.05.2010 | :: Edit | ::Delete

Ok, Vielen Dank. Ich rufe gleich mal meinen T.A. an wann er kommen kann für eine komplette B.A.

Christina
Gesendet: 10:53 - 21.05.2010 | :: Edit | ::Delete

... ergänzend sei noch erwähnt: Bitte nicht auf Verdacht Ingwer füttern. Das Ganze sollte nur dann überhaupt diskutiert werden, wenn eine genaue Diagnostik vorausgegangen ist.

Leider schwirren immer häufiger Tipps durch das Internet nach dem Motto: "Versuchs einfach mal mit Ingwer!", weil aus bestimmten Kreisen die Mär in Umlauf gebracht wurde, man könne mit Ingwer und Meerrettich quasi "alles heilen".

Grüße
Guido

Gesendet: 14:46 - 25.05.2010 | :: Edit | ::Delete

gut danke ;)

Seiten mit Postings: 1

- Pferd zieht Hinterbein ruckartig hoch und zittert, hilft ingwer? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Pferd zieht Hinterbein ruckartig hoch und zittert, hilft ingwer?
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Pferd zieht Hinterbein ruckartig hoch und zittert, hilft ingwer?

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.002465 | Server: 1_4