Das Forums-Archiv von pferdeglueck.de

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Cushing Syndrom
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 13:28 - 30.09.2009 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Hallo

hab einen Shetty-Wallach 28 Jahre mit Cushing Syndrom. Symptome: kein Fellwechsel im Frühjahr, muss immer geschoren werden; Permanentes Trinken und Wasserlassen; beidseitig immer tränende Augen mit teilweise etwas dicken Tränensäcken; Herzprobleme v.a. bei heissem Wetter macht sich mit Husten bemerkbar, hier schlägt Crataegus Weißdorn in Tropfen sehr gut an; dicker Unterbauch ansonsten normale Figur; ist lethargisch u. teilweise sehr uninteressiert an seiner Umwelt; aggressiv.
Der TA hat mir Pergolid geraten, aber sehe ich nicht so unproblematisch, weil schlecht für Magen u. Darm. Hab mir jetzt Mönchspfeffersamen besorgt, geb dem Pony seit ein paar Tagen 10 g davon tägl.. Mische ihm die Samen in eingeweichte Heucobs mit etwas Müsli für den Geschmack. Problem: Wenn ich ihm mehr als 10 g druntermixe frisst er mir das Futter nicht. Was kann ich machen, damit ich ich die Mönchspfeffersamen schmackhaft mache? Hab gelesen man soll bis 30 g täglich füttern, langsam steigern u. dann Dosierung wieder etwas herunterfahren. Hab auch gelesen man soll Melasseschnitzel füttern, da diese keine Stärke hätten, wie siehts damit aus. Hofe Ihr könnt mir weiterhelfen, will meinem Pony helfen, hab den Eindruck er hat momentan keine richtige Freude mehr in seinem Pferdeleben. Naja und Pergolid ist glaube ich auch eine finanzielle Angelegenheit, hab mir sagen lassen kommt bei einem Pony auf 45 Euro mtl. u. das sein Leben lang.

Ach ja mein Pony ausser dem Mix mit Mönchspfeffer nur einwandfreies Heu zu fressen. Nachmittags hat er täglich 3 Stunden Weidegang. Ansonsten ist er mit zwei anderen Pferden in einem Offenstall untergebracht.

Freue mich auf Eure Antwort.

Gruß

Doris
Gesendet: 20:03 - 30.09.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Doris,
eine Alternative wäre eine homöopathische Therapie, sofern es um die auszuschließenden Nebenwirkungen und eine - oftmals - sehr effektive Wirkung geht. Im Wege der Haaranalyse habe ich viele Cushingpatienten, die ohne Pergolid auskommen (müssen oder sollen anhand der oft eklatanten Nebenwirkungen), erfolgreich homöopathisch therapiert. Vom Kostenaspekt ist die homöopathische Therapie jedoch nicht günstiger als Pergolid und ggf. entstehen hierdurch sogar Mehrkosten, da die Therapie grundsätzlich ganzheitlich erfolgt. Bei Deinem Pony nehme ich anhand Deiner Schilderung beispielsweise an, dass es auch erhöhte Leberwerte aufweist, auch diese würden (bei Bestätigung) somit therapiert und die Therapie nicht ausschließlich auf die Cushing Erkrankung ausgerichtet. Auch erfolgt eine Futtermittelempfehlung, da ich der Ansicht bin, dass auch diese mit zu einer erfolgreichen und effektiven Therapie gehört und es nicht ausreicht, einige homöopathische Mittel zu verabreichen, wenn eine so ernstzunehmende Erkrankung dahinter steht.
Zum Mönchspfeffer: Am besten stehen die Chancen, wenn dieser ins Lieblingsfressen mit untergemischt wird; aber auch hier gibt es nicht wenige Pferde, die höhere Dosen auch dann konsequent ablehnen.
Viele Grüße Claudia Nehls
Gesendet: 12:25 - 06.10.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Claudia,

kann ich Mönchspfeffer auch als Tinktur verfüttern, d.h. in 38% Alkohol (Doppelkorn) eingelegt? Man muss dafür die Mönchspfeffersamen anstossen und in den Alkohol mindestens 14 Tage bis maximal 6 Wochen einlegen.

Gruß

Doris
Gesendet: 20:38 - 07.10.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Doris,
hiervon würde ich abraten, da der Alkoholgehalt auf Dauer schaden würde. Eine kurzfristige Fütterung wäre o.K.; da jedoch eine dauernde Fütterung erfolgen sollte, wären die Kräuter wirkungsvoller. Das ganze Kraut hat auch eine effektivere Wirkung, da nur so der Mönchspfeffer rein und in seiner ganzen Struktur zum Einsatz kommt.
Viele Grüße Claudia

Seiten mit Postings: 1

- Cushing Syndrom -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Cushing Syndrom
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Cushing Syndrom

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.005209 | Server: 1_4