Kaiserin Elisabeth Forum - Erzsébet Királyné Fórum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

zum Seitenende

 Forum Index —› Königliche Familien um Elisabeth —› Virtuelle Autopsie von König Ludwig II.
 


Autor Mitteilung
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


Gesendet: 15:42 - 01.06.2007

Das stand heute bei uns in der Zeitung:

Des Rätsels Lösung
Monarchie
Gerichtsforscher möchte die Todesursache von König Ludwig II. jetzt durch eine "virtuelle Autopsie" klären

München/Berlin|dpa| Zur entgültigen Klärung der Todesursache von König Ludwig II. hat der Berliner Geschichtsforscher Peter Glaswasz eine "virtuelle Autopsie" des Märchenkönigs gefordert. Diese neuartige Technik könnte bei geschlossenem Sarkophag erfolgen, sagte Glowasz. Für ihn und viele Königsverehrer sei es 121 Jahre nach dem Tod des Märchenkönigs unerträglich, dass Ludwig II. als Mörder und Geisteskranker dargestellt werde.
Durch die "virtuelle Autopsie" könne geklärt werden, ob Ludwig erschossen wurde. Die Technik ist laut Glowasz in Bern als "Virtopsie" entwickelt worden. Mit Hilfe bildgebender
[Link zum eingefügten Bild]
Verfahren und eines Oberflächenscanners könne ohne Berührung des Leichnams geprüft werden, ob es einen Schlusskanal gebe. Der tote König liegt in einem Sarkophag in der Königsgruft der Münchner St. Michaelskirche. Der Zinksarg müsse für die Virtopsie lediglich durchleuchtet werden. Die Ergebnisse könnten dann in der Schweiz ausgewertet werden.
Glowasz ist nach jahrelangen Nachforschungen, die er in vier Büchern veröffentlicht hat, der Meinung, dass Bayerns Märchenkönig nach einer "rechtswidrigen Entmündigung" erschossen wurde. Das ehemalige Herrscherhaus der Wittelsbacher hat seit Jahrzehnten alle Forderungen zurückgewiesen, den Sarg öffnen zu lassen. Nach wie vor gelte, dass Ludwig am 13. Juni 1886 zuerst seinen Leibarzt Bernhard von Gudden ertränkt und danach Selbstmord begangen habe.

--------------------------------------
Ludwig II.
--------------------------------------
* Geboren am 25. August 1945 in München
* Eltern: Kronprinz Maximilian und Kronprinzessin Marie Frederike
* Thronbesteigung: 1864 im Alter von 18 Jahren
* Berühmt für seine Förderung des Komponisten Richard Wagner und den Bau der Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee.
* Gestorben am 13. Juni 1886 im Starnberger See nahe Schloss Berg (AZ)

[Link zum eingefügten Bild]
Ida
Goldmember

Beiträge: 562


 

Gesendet: 16:30 - 01.06.2007

Interessant. Aber dazu müssten die Wittelsbacher doch auch ihre Zustimmung geben. Und wenn die nicht wollen (warum eigentlich nicht), dass herauskommt, dass Ludwig erschossen wurde, dann lassen sie diese Untersuchung auch nicht zu.
Im Endeffekt ists doch egal. Ludwig II hätte eh keinen direkten Nachfolger gehabt, also hätte Ludwig III, resp. Luitpold, eh das Erbe angetreten...
Sarah
Boardkaiser

Beiträge: 225


 

Gesendet: 20:25 - 01.06.2007

ich finde es aber auch nicht richtig das er als ein Mörder hingestellt wird. Trotzdem ist dann irgendwie der Mythos Ludwig II zerstört und selbst wenn man keine Schussverletzungen finden würde, es könnte ja auch anders umgebracht worden sein.
Anonymous


 

Gesendet: 20:47 - 01.06.2007

Also, ich würde es auch gut finden, wenn sie diese Geschichte endlich rekonstruieren könnten. Dann hätten alle Spekulationen ein Ende.

Ich kenne mich in der Pathologie nicht so genau aus, aber wenn sie heute noch (nach 121 Jahren) Einschusskanäle feststellen könnten, dann könnten sie sicherlich auch andere evtl. Todesursachen herausfinden, wenn es sich um einen gewaltsamen Tod handelt. Unmöglich dürfte es wahrscheinlich nur werden, wenn die Todesursache tatsächlich ertrinken war (kann ja auch z. B. ertränkt worden sein). Bei Ertrunkenen stellt man dieses dadurch fest, dass Wasser in der Lunge ist. Und es ist die Frage, inwieweit ein Zinksarg die Leichen mumifiziert. Ansonsten sind ja alle Organe schon verwest.

Ich denke auch, da ja Ludwig II. ein Mensch der Geschichte war, ist es doch im Interesse der Allgemeinheit, die genaue Todesursache herauszufinden. Und das Interesse der Allgemeinheit ist höher zu bewerten als Interessen von Nachfahren. Besonders nach 121 Jahren!

Kathrin
dannymusik
Goldmember

Beiträge: 653


 

Gesendet: 14:11 - 02.06.2007

Ich stimme dieser Art von Autopsie zu. Ich hätte aber auch einer herkömmlichen Autopsie zugestimmt.
Ida
Goldmember

Beiträge: 562


 

Gesendet: 14:58 - 02.06.2007

Das wäre doch dann auch eine Möglichkeit bei Rudolf?
Anonymous


 

Gesendet: 12:00 - 04.06.2007

Nur die werden das auch nicht zulassen.
dannymusik
Goldmember

Beiträge: 653


 

Gesendet: 18:05 - 04.06.2007

Ich halte es auch für unwahrscheinlich.
Sisi
Goldmember

Beiträge: 1068


 

Gesendet: 22:25 - 04.06.2007

Stimmt, bei Rudolf wäre sowas interessant. Aber was soll man bei ihm denn noch rausfinden? Ich meine bei ihm ist ja klar, dass er Freitod gemacht hat. Bei Ludwig soll rausgefunden werden, ob er erschossen wurde oder nicht...
Ich denke auch, dass die das nicht so einfach zulassen würden, OBWOHL man den Sarg ja gar nicht aufmachen braucht...
Amalie
Boardkönig

Beiträge: 156


 

Gesendet: 12:22 - 05.06.2007

Ich fände es auch gut wenn der Tod von Ludwig II endlich aufgeklärt werden würde. hab gerade noch was dazu gefunden:

Tatmotive gibt es genug:

Der König soll

1) das Vermögen der Wittelsbacher verschwendet

2) dem vorherrschenden politischen Kalkül der bayer. Staatsregierung und der Machtcliquen dahinter im Wege gestanden haben

3) tatsächlich sucht-krank gewesen sein und somit bei Weiterleben ein erbärmliches Bild für das Haus Wittelsbach und für das Land abgegeben haben.

Die Kaiserin von Österreich (Sissi) wurde ja auch ermordet. War es ein Auftragsmord? Die Kaiserin war mit dem König engstens (innerlich) verbunden.

Eine hohe Wahrscheinlich steht für die These zu 2). Tatsächlich wurde ja der gesamte deutsche Adel - soweit von politischem Gewicht - beseitigt. Mit ihm wäre es sicherlich nicht zur Materialisierung und Militarisierung Deutschlands und zu diesen Weltkriegen gekommen.


richard kendel 81545 Mü.


[i][/i]
Ida
Goldmember

Beiträge: 562


 

Gesendet: 12:31 - 05.06.2007

Zwischen dem Tod Ludwigs und Elisabeths liegen mehr als 20 Jahre!!! Hallo

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

- Virtuelle Autopsie von König Ludwig II. -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Königliche Familien um Elisabeth —› Virtuelle Autopsie von König Ludwig II.
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003607 | S: 1_14