Das Forums-Archiv von pferdeglueck.de und pferdefreundetreff.de

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Ingwer bei Hufrollenentzündung/Cushing?
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 22:24 - 01.04.2009 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Hallo allerseits,
habe hier durch Zufall Informationen über Ingwer gesehen und würde mich freuen, wenn es bei unserer Problematik Hilfe gibt:
ich habe einen 20-jährigen Wallach, der seit vielen Jahren immer wieder Hufrollenentzündung bds. vorne hat ( er wurde zu früh in den Springsport genommen ); wir haben in der Vergangenheit dann immer wieder mit Hyaluronsäure, Spezialbeschlag und vielen Pausen gearbeitet( er wurde nur Freizeit geritten mit leichtem Dressureinschlag ).
Nun ist im Alter halt auch die Arthrose dazugekommen und seit August letzten Jahres Cushing ( inklusive Hufreheschub );er ist mittlerweile mit Pergolid gut eingestellt, aber wir bekommen seit Januar 2009(Auslöser war wahrscheinlich toben in der Halle )unsere Hufrollenentzündung nicht mehr los.
Hyaluronsäure wird nicht mehr greifen,Kortison darf ich wegen des Cushing nicht geben, Metacam möchte ich nur als Notlösung haben.
Nun hoffe ich auf Ingwer( er bekommt schon einige Zeit Teufelskralle,Gingko,Weißdorn,Petersilie,Weidenrinde ):Wie gut verträgt sich Ingwer mit Pergolid? Welche Dosierung bei 650kg, wann kann ich etwas sehen ? (er läuft erbarmungswürdig )
Würde mich über Antwort freuen,
lg michi
P.S.: er steht in einer Paddockbox, tgl Auslauf, wenn es das Wetter zuläßt
Gesendet: 18:07 - 02.04.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Michi,
ich bezweifle, dass sich die Ingwerfütterung mit Pergolid gut verträgt. Pergolid hat bei einigen Pferden Appetitlosigkeit und Magenprobleme zur Folge, es ist somit nicht gerade magenfreundlich. Wenn man hierzu Ingwer in einer hohen Dosierung verabreicht, die Dein Pferd sicher benötigen würde, sehe ich Probleme bzw. könnten schnell welche auftreten. Bei einer Dosierung bis ca. 10 g bzw. bei Fütterung von flüssigem Ingwer wäre die Gefahr jedoch tolerierbar, da gebannt. Bei einer Menge von mehr als 10 g könnten - wie gesagt - Probleme auftauen; was nicht sein muss, jedoch müsste man damit rechnen. Ich würde bei der o. g. Krankheitsgeschichte und vor dem Hintergrund der ggf. auftretenden Nebenwirkungen zu Nehls Grünlippmuschelpulver 100% sowie zu Nehls Lauf-Fit flüssig raten, um die Gefahr der Nebenwirkungen möglichst gering und den Nutzen möglichst hoch anzusiedeln. Auch Lauf-Fit Spezial zusätzlich wäre eine gute Wahl, da die Hufrollenentzündung mit Entzündungsschüben einhergeht und der enthaltene Cumarin bei Entzündungen gute Dienste tut. Ich denke mit dieser Kombination müsste man bereits nach ca. 14 Tagen eine Linderung erkennen können. In der Regel rechnet man jedoch 2 Monate bis zum sichtbaren Erfolg. Weitere Infos findest Du hier http://www.tierheilkundezentrum.de/de/arthrose-hufrolle-sehnen-muskeln-kissing-spines-pferd.html
Viele Grüße Claudia Nehls
Gesendet: 19:57 - 03.04.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Claudia,
vielen Dank für die schnelle Antwort; ich habe leider noch einmal einige Verständnisfragen :meinst Du 10g pro 100kg LG oder pro Tag ?wieso ist flüssiger Ingwer verträglicher ? habe ich mit Weidenrinde,Gingko und Ingwer nicht eine ähnliche Kombi wie Lauf-fit-flüssig ? Pulver jeglicher Art läßt er übrigens im Trog, ist das Grünlippenmuschelpulver temperaturresistent ? ( könnte seine Pellets ( Speziallfutter bei Hufrehe ) auch mit warmen Wasser zu einer Art Mash rühren ),
vielen Dank schon mal im voraus, und viele Grüße michi
Gesendet: 18:07 - 05.04.2009 | :: Edit | ::Delete

Hallo Michi,
ich meinte 10 g pro Pferd, nicht pro 100 KG, sorry für das Missverständnis. Flüssiger Ingwer weist nicht die Schärfe des getrockneten Ingwers auf und ist deshalb verträglicher für den Magen. Bei meinen "Versuchstieren" traten auch keinerlei Akzeptanzprobleme des flüssigen Ingwers auf. Das Nehls Grünlippmuschelpulver ist temperaturresistent, es könnte also zu den Pellets eingeweicht werden.
Lauf-Fit enthält Weidenrinde, Ginkgo und Ingwer, dies ist richtig. Eine ähnliche Kombi kann somit erzielt werden, jedoch ist die Wirksamkeit stark von den jeweiligen Mengenanteilen abhängig, daher gelingt es glücklicherweise nicht, Lauf-Fit identisch nachzumachen;-)
Viele liebe Grüße Claudia Nehls
P.S.: Zwar nicht Thema unserer Postings, aber ich möchte Dir gerne im Hinblick auf die Pellets bei Hufrehe folgenden lesenwerten Link zum Thema auf meiner Internetseite empfehlen: http://www.tierheilkundezentrum.de/de/hufrehe-bei-pferden.html
Man muss sich zugegebenermaßen ein bißchen "durchwühlen", da der Link extrem umfangreich ist, jedoch findet man viele Tipps zur Fütterung, Vorbeugung usw.

Seiten mit Postings: 1

- Ingwer bei Hufrollenentzündung/Cushing? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› SPRECHSTUNDE EXKLUSIV: Direkte Hilfe aus dem Tierheilkundezentrum —› Ingwer bei Hufrollenentzündung/Cushing?
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Ingwer bei Hufrollenentzündung/Cushing?

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.001891 | Server: 1_4