Das Forums-Archiv von pferdeglueck.de und pferdefreundetreff.de

    

 · Home · Registrieren · Admin-Area · FAQ · Memberliste · Einstellungen · Suche · AGB/Impressum · Login ·

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Ingwer-Forum: Anwender helfen Anwendern —› Kissing Spines
 


Autor Mitteilung


Gesendet: 18:51 - 30.01.2009 | :: Edit | :: Move | :: Delete | :: Close | :: Re-Open

Meine Stute hat Kissing Spines im Bereich der Lendenwirbelsäule. Außerdem hat sie relativ emfindliche Muskulatur. Ich muss immer darauf achten, das sie warm eingedeckt ist.
Ich füttere nun seit knapp 2 Jahren VitaminE/Selen zum Muskelaufbau. Versuche sie locker vorwärts-abwärts zu reiten, was bei ihr nicht immer so funktioniert. Lässt man sie läuft sie mit hohem Kopf und weggedrückten Rücken.Nun möchte ich das gerne weglassen. Ich dachte ich gebe Ingwer um die Entzündung im Rücken zu verbessern. Gibt es Erfahrung damit? Welche Dosis ist angebracht?
Gesendet: 12:38 - 31.01.2009 | :: Edit | ::Delete

Bei Kissing Spines liegt stets ein sehr individuelles und spezielles Ursachen-Fundament vor und, wie Du schon richtig schreibst, ist größte Sorgfalt und Sensibilität gegenüber dem gesamten (gestörten) Bewegungsapparat des betroffenen Pferdes zunächst erste Wahl.

Das ist deshalb so wichtig, weil die Entzündungen letztlich ja nur die Spitze vom Eisberg sind und eine gewisse Entzündungshemmung durch den Ingwer, wenn er denn funktioniert, schnell dazu verleitet, den oben erwähnten Aspekt zu vergessen oder zumindest zu vernachlässigen.

Du kannst durchaus versuchen, die ständigen Entzündungen mit Ingwer positiv zu beeinflussen. Dazu würde ich mit 3 bis 3,5 g/100 KG Pferdegewicht starten, eventuell bedarf es einer größeren Menge; gerade bei Kissing Spines gibt es (siehe oben) keine pass-partout-Dosierung. Jedoch vergiss' das sanfte und vorsichtige Anfüttern mit zunächst wenigen Gramm je Tag nicht, damit sich das Pferd an die Ingwerbeimischung gewöhnt. Für Deinen Zweck würde ich besonders den nigerianischen Ingwer empfehlen.

Bei der Gabe synthetischer Futterzusätze wäre ich sehr vorsichtig, nicht selten provozieren gerade die noch zusätzlich Entzündungen und man erzeugt durch falsche Dosierungen zudem sehr schnell Imbalancen, die eher Schaden statt Nutzen bringen.

Beginne erst einmal mit dem Anfüttern und melde Dich ggf. nochmal.

Grüße
Guido

Seiten mit Postings: 1

- Kissing Spines -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Ingwer-Forum: Anwender helfen Anwendern —› Kissing Spines
 

:: Hinweis
Sie sind nicht eingeloggt. Ihre Postings werden als Anonymous veröffentlicht.
:: Deine Antwort
Bold Style  Italic Style  Underlined Style  Image Link  Insert URL  Email Link  Quote   
Der Forenbetreiber läßt keine anonymen Postings zu. Bitte registrieren Sie sich, um aktiv an den Diskussionen teilzunehmen.

Kissing Spines

naanoo logo
Version 3.0.1 | Load: 0.002033 | Server: 1_4