GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Betriebssysteme —› Upgrade von Windows 7 auf Windows 10
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 15:52 - 05.04.2018

Eigentlich sind meine Kinder in einem Alter (eines ihrer Lieblingswörter), in dem sie eher mir auf dem PC was vormachen sollten als umgekehrt. Das gilt auch für bestimmte Sorten von Software und auf den mobilen Gerätschaften sowieso.

Aber: beim Betriebssystem bin immer noch ich der King (was auch immer das für das Königreich aussagen mag). Ich habe also versucht, auf dem PC meines jüngeren Sohnes von Windows 7 auf 10 upzugraden und erhielt nach einer langen Installationsprozedur die Nachricht: Fehler beim Installieren von Windows 10.
Sonst leider nix. Hätte ich auch ohne diese Meldung gemerkt, denn wenn Windows 10 wie Windows 7 ausssieht, muss etwas schiefgegangen sein.

Jetzt suche ich nach dem Fehler:
Ich habe versucht, die Windows-7-Struktur zu erhalten und deshalb die Installationsroutine gewählt, bei der sowohl "Apps" als auch Daten erhalten bleiben. Da waren aber nur noch 11 GB auf der SSD frei. Kann es sein, dass der Speicher nicht ausgereicht hat?

Wenn ja werde ich wohl die Routine versuchen, bei der die Apps gelöscht werden, aber die Daten erhalten bleiben. Die sind aber sowieso größtenteils auf einer weiteren Festplatte. Wenn nicht, versuche ich es vielleicht mit der Migration der System-SSD auf eine größere SSD.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 15:58 - 05.04.2018

Der letzte Satz war nicht ganz logisch. Kommt davon, wenn man mehrere Dinge gleichzeitig tut.

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob Platzmangel auf der SSD eine Ursache sein kann.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 06:00 - 08.04.2018

Ja, das ist so.
Beim Update wird der Rückweg, also der Uninstall offen gehalten und dazu wird praktisch das gesamte alte System gespeichert, sprich das Ganze braucht doppelt so viel Platz wie eine frische Installation auf eine leere Platte.

Das ist der Grund, warum ich niemals so ein Update mache, bei neuem OS immer nur frische Installation.
Dazu muss man halt seine Daten zwischendurch extern speichern und hinterher zurück kopieren, ausserdem muss man halt alle Apps neu installieren und auch alle Systemeinstellungen neu machen, aber das ist mir immer noch lieber als den alten Müll zu sammeln.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 14:25 - 09.04.2018

Danke Piranha, das hilft mir schon wesentlich weiter.

Ich hoffe, dass die Sachen, die mein Sohn da drauf hat, auch Windows-10-geeignet sind.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 18:18 - 09.04.2018

Warte noch ein paar Tage.

Es gibt ja keine "neuen" Windows mehr, sondern alles was früher mal ein neues Windows gewesen wäre, ist heute ein Windows10 mit einer neuen Versionsnummer und die Version 1803 kommt noch diesen Monat raus.
Sprich wenn du knapp mit Platz auf der Platte bist, machst du dir jetzt die Arbeit und hast in 2 Wochen (oder so) dasselbe Problem nochmal.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 06:13 - 10.04.2018

Bedeutet dass, dass man nicht mehr wie früher updaten kann, sondern jedesmal neu installieren muss?
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 23:28 - 12.04.2018

Ich würde es tun. Wenn jetzt Win11, 12 oder oder kommt, würde ich auch nicht upgraden, sondern warten bis es zu kaufen gibt, da könnte mir die Reservierung und ständige aufploppende Fenster egal sein. Dann altes runter neues drauf. Hier handelt es sich ja um ein neues Betriebssytem, ein Update ist etwas anderes.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 15:05 - 18.04.2018

Kurz vor Torschluss noch drei Fragen zum Umstieg auf Windows 10.
Am schnellsten geht's offenbar mit einem USB-Stick und Rufus.

Allerdings gibt's da drei Einstellungen. Eine davon ist UEFI. Ist die richtig, wenn man ein Mainboard hat, das UEFI kann, obwohl es auch BIOS hat, zumindest erscheint diese Bezeichnung beim Update desselben.

Weiter ist das Hüpfupdate 1803 von MS wegen eines Bugs nicht freigegeben worden. Ist es dann ratsam 1709 zu nehmen?

Schließlich noch die Frage, was N hinter einer Windows-10-Version bedeutet.

Vielen Dank für noch eintreffende Antworten!

Seiten mit Postings: 1

- Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Betriebssysteme —› Upgrade von Windows 7 auf Windows 10
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002043 | S: 1_2