GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Neues Laptop
 


Autor Mitteilung
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


Gesendet: 19:31 - 20.10.2017

Hallo Ihr Lieben,
wende mich mal an Euch für eine Kaufberatung.

Sie haben nun lange gehalten die Scharniere vom Medion Akoya P6619, erst ging das linke defekt, nun das rechte, welches mit der Tastatur elektrisch verbunden ist.
Im Moment kann ich das Display nur abgestützt gebrauchen, es flackert beim hochfahren und beim schließen hat es keine Spannung und “fällt“ zu.
Irgendwann kann ich den Laptop nur noch mit externem Bildschirm bedienen. Sozusagen als fest installierten Rechner im Gästezimmer, ok, das würde natürlich auch gehen.

Allerdings um wieder mobil im Haus zu sein, muss was Neues her. 600€ können investiert werden und stehen zu Disposition. Ja, ich weiß….jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen.



Also möchte ich mal in Vorlage gehen…
Um einmal darzustellen, um was es gehen soll, möchte das Akoya E6436 von Aldi-Süd zur Diskussion stellen, oder auch nicht. Jetzt in seinen Filialen ab 26.10.2017 zu haben. Ich zögere aber noch, denn mit der 128 GB SSD Platte hat es ein bissel wenig Speicher. Das Betriebssystem nimmt sich ja schon bis zu 30 GB. Die Garantie vom Hersteller von 3 Jahren aber, ist natürlich nicht zu verachten...

Freue mich über jeden Input und sage schon mal vielen Dank!
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 20:52 - 20.10.2017

Bin natürlich nicht untätigt gewesen. Vorschlag von mir... https://www.cyberport.de/acer-swift-1-sf113-31-p2cp-notebook-quad-core-n4200-ssd-matt-full-hd-windows-10-1C26-AD0_1688.html
leider nur 13". 15" sollten es schon sein.
https://www.cyberport.de/dell-vostro-5568-notebook-silber-i5-7200u-ssd-matt-full-hd-windows-10-pro-1C32-34W_1688.html bißchen mehr darf es sein. Allerdings mit 64Bit muss es nicht sein, es sei man kann mich davon überzeugen.

Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 21:22 - 20.10.2017

Es passt nicht ganz in deine Preisvorstellung, aber nachdem ich seit einer Weile ein Notebook von Schenker habe, kann ich dir die Marke wärmstens empfehlen.

https://geizhals.de/?cat=nb&xf=525_Schenker

Ansonsten kann ich leider nicht viel beitragen, ich mag Notebooks immer noch nicht und habe meins nur für den Gebrauch im Urlaub.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 21:54 - 20.10.2017

Gute'n Abend Piranha,
du weißt aber schon, dass ich noch weitere Ausgaben im Monat habe... Ne,Scherz beiseite und Danke für dein Vorschlag, aber das strapaziert doch mein Portemonnaie Inhalt zu sehr.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 14:20 - 21.10.2017

entdeckt...
https://www.notebooksbilliger.de/notebook+kaufberater/lenovo+v320+17ikb+81ah0025ge
Den Bildschirm habe ich nun etwas größer gewählt, weil er nur zu Hause benutzt wird. Eine SSD Platte denke ich mal nützt viel. Denke darüber nach, ob ich überhaupt ein optisches Laufwerk brauche? Dann könnte ich die Ersparnisse im Notebook nutzen...oder ist das zu vernachlässigen?
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 14:23 - 21.10.2017
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 01:15 - 22.10.2017

Ok, hier ist ja was los, alle in Urlaub? Ich mach mal trotzdem weiter, erstens weils mir gefällt und zweitens vielleicht ist es ja von Nutzen. Heute mittag mal auf Schopping-Tour gegangen bzw. Besichtigungstour. 17Zoll ist schon n'e Hausnummer von der Größe her gesehen. Deshalb tendiere ich wieder zu 15Zoll. Mein Favorit zur Zeit https://www.notebooksbilliger.de/fujitsu+lifebook+a557+294205/eqsqid/5aede2f4-2e71-4136-aa6c-dd354c4aaf23
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 04:04 - 22.10.2017

Weniger als 17" kommt mir schon seit über 10 Jahren nicht mehr ins Haus, aber ok, ich bin ja auch so ein Verrückter, der einen 55" 4K Fernseher als Monitor benutzt und jetzt noch überlegt, ob man da nicht noch n zweiten Monitor daneben stellen kann

Seis drum, ich mag Notebooks immer noch nicht und antworte hier nur, weil ich vielleicht ein paar grundsätzliche Dinge beisteuern kann und sich anscheinend sonst keiner meldet.

Fujitsu ist seit zig Jahren Teil von Siemens, sprich da bezahlt man den Namen mit und bekommt fürs Geld weniger als Anderswo.
Ein Notebook mit fast gleichen Daten kostet von Lenovo ca. 150€ weniger.

In der Auswahl deiner letzten beiden Links würde ich IMMER das Lenovo nehmen und im Zweifelsfalle gibt es Lenovo auch mit 15".

>Klick<
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 11:57 - 22.10.2017

Zitat:
Fujitsu ist seit zig Jahren Teil von Siemens,

Mehr als die ehemalige Beteiligung an einem Joint-Venture zur Gründungszeit hat Siemens nicht damit zu tun.
Und auch das später erneute Joint-Venture zwischen Fujitsu und Siemens hat Sienems bereits wieder verlassen und seine Anteile von FSC an Fujitsu verkauft. Seitdem heisst Fujitsu-Siemens-Computer auch Fujitsu Technology Solutions. Von Siemens ist lediglich das Symbol "S" im Logo übrig geblieben, welches neben einem "F" die beiden Joint-Venture-Partner darstellte.
Zitat:
da bezahlt man den Namen mit und bekommt fürs Geld weniger als Anderswo.

Auf Fujitsu bezogen.... wenn du Äpfel mit Beton vergleichst, mag das zutreffen.
Auf Apple und Sony sowie die ehemaligen IBM-Geräte bezogen.... da stimme ich der Aussage zu.

Fujitsu sind bis auf wenige Serien primär Business-Geräte. Dass diese teurer sind als Consumer-Geräte aus Saturn/Mediamarkt dürfte sich von allein erklären.
Und dann sollte man berücksichtigen, dass Fujitsu sehr viele Rabatt- und Cashback-Aktionen anbietet. Z.B. Erstkaufrabatte, Rabatte für soziale Einrichtungen, 50-100€ Rückerstattung nach dem Kauf (direkt durch Fujitsu) bei Registrierung, monatlich ausgewählte Value-4-You-Produkte mit reduzierten Angebotspreisen, usw.
Davon erfährt der Normalverbraucher in der Regel nicht viel, weil er nicht zur Zielgruppe für die Geräte gehört. Sowas erfahren Geschäftskunden direkt vom Fachhändler.

BTT:
Persönlich (für den Heimeinsatz) würde ich mit die Customer-Geräte von Lenovo oder auch Samsung mal ansehen.


stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 13:23 - 22.10.2017

Hoi Männer,

vielen Dank!
Als erstes darf ich freudig verkünden, das die Ausgaben für ein neues Gerät auf bis zu 700€ hochgeschraubt wurden, in Anbetracht der Wünsche und Ausstattung des Notebook.
Dann schaue ich mich nach Lenovo oder Samsung einmal um.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 16:48 - 22.10.2017

Ich verwende selbst ein Lenovo aus der G-Serie (17") für private Aufgaben. Bin damit sehr zufrieden, auch wenn es nicht mit SSD ausgestattet war.
Die Mehrkosten einer SSD im Notebook kann man sich durchaus schenken, wenn es nicht auf jede Sekunde ankommt....
Und ich verwende auf dem Gerät keine Echtzeitanwendungen mit permanentem Speichermedienzugriff.

Seiten mit Postings: 1 2

- Neues Laptop -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Neues Laptop
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001761 | S: 1_2